Logos der Akkreditierungsstellen AACSB und FIBAA
A | A | A

Film und Diskussion: "Silence" der neue Film von Martin Scorsese

Donnerstag, 6. April 2017 | 19:00 Uhr| Innsbruck, Leokino, Saal 1 | Für Studierende des MCI gibt es ein Kontingent an 20 Gratiskarten. Bestellung dieser Karten bis zum 4.4.2017 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Die restlichen Karten sind um € 9,60 an der Kinokasse erhältlich.

Das Innsbrucker Jesuitenkolleg, die Unipfarre, das Jugendzentrum mk, die Jesuitenkirche und das Management Center Innsbruck laden Sie herzlich zu folgender Veranstaltung ein:
Silence - Der neue Film von Martin Scorsese


Programm:
19:00 Uhr kurze Einführung zum Film
19:15 Uhr Filmvorführung
Ca. 21:45 Diskussion

Referent: P. Dr. Andreas Batlogg SJ, Chefredakteur der Jesuitenzeitschrift “Stimmen der Zeit”

Über Silence
Basierend auf historischen Ereignissen erzählt „Silence“ in monumental beeindruckenden Bildern von der jesuitischen Missionsgeschichte im Japan des 17. Jahrhunderts. Der Film dreht sich um die brutale Verfolgung der einheimischen Christen und europäischen Missionare und geht zurück auf den Roman „Silence“ von Shusaku Endo (1923-1996), einen der wenigen japanischen Autoren, der von christlichem Standpunkt aus schrieb. „Schweigen“, Endos Meisterwerk, gilt als einer der besten Romane des 20. Jahrhunderts.

Seit Martin Scorsese 1988 nach seinem Film „Die letzte Versuchung Christi“ dem Buch begegnete, war er fest entschlossen, es zu verfilmen. Die Frage nach dem „Schweigen Gottes“ und die Verfolgung von Christen, die ihrem Glauben treu bleiben, sind nicht nur Thema der Vergangenheit, sondern brennend aktuell.