Logos der Akkreditierungsstellen AACSB und FIBAA
A | A | A

Familienunternehmen.

Führung | Nachfolge | Chancen | Herausforderungen
Martin Wetscher, Geschäftsführer Wetscher GmbH & Avanti Möbelmarkt

An der Unternehmerischen Hochschule® konnte man sich kürzlich im Rahmen der MCI Alumni & Friends Vortragsreihe über den Besuch von Martin Wetscher, Geschäftsführer des gleichnamigen Einrichtungs- und Planungshauses, freuen. Die Veranstaltung wurde gemeinsam mit dem Zentrum Familienunternehmen, eine Initiative des MCI mit der Wirtschaftskammer Tirol, organisiert.

In seiner Gastrede nahm sich der Unternehmer den Eigenheiten der österreichischen Einrichtungsbranche an und legte dar, was die Wetscher GmbH als familiengeführtes Unternehmen mit Sitz im Zillertal so besonders macht.

Sein 1912 gegründeter und mittlerweile in der 4. Generation geführter Betrieb zähle zu den besonderen Ausnahmen – nur zwölf Prozent der familiengeführten Betriebe schaffe es, so lange zu existieren. Dies sei unter anderem der Tatsache geschuldet, dass alle Familienmitglieder ihr Handwerk vom Grunde auf gelernt haben. Denn ein Erfolgsfaktor von Familienunternehmen sei es, die Leistung der Firma selbst beherrschen und ausführen zu können. Dies gelte nicht nur für die Geschäftsführung, sondern für alle Mitarbeiter.

Mit diesen wiederum habe ein familiengeführtes Unternehmen eine äußerst enge Beziehung – in seinem Betrieb arbeiten Mitarbeiter zum Teil bereits in der 2. Generation, so Wetscher. Die intensive Beziehung zu Familie und Mitarbeiter sieht Wetscher als Segen und Fluch zugleich. So sei sämtliches Handeln immer mit Bedacht darauf abzustimmen, was für die Mitarbeiter gleichermaßen wie für die nächste Generation, welche den Betrieb fortführen wird, am besten wäre. Gleichzeitig ließen sich für den Betrieb nötigen Veränderungen und Umstrukturierungen nur mit viel Feingefühl umsetzen.

Doch, so Wetscher, ein Unternehmen müsse die Beziehung zum Kunden hin bestmöglich gestalten, um seine Einzigartigkeit aufrecht zu erhalten. Bei Wetscher habe man rechtzeitig einen Wohntrend in Richtung Individualität erkannt und motiviere und unterstütze seine Mitarbeiter dahingegen, gemeinsam mit dem Kunden individuelle Wohnlösungen zu konzipieren.

Der Vortrag wurde von Anita Zehrer, Leiterin des Zentrum Familienunternehmen, moderiert. Im Anschluss an den Vortrag schloss eine rege Diskussion zu den Besonderheiten familiengeführter Unternehmen – vom Management, hin zur Unternehmensübergabe sowie den Herausforderungen, mit denen sich Familienbetriebe konfrontiert sehen – an.

>>> Einladung

Der erfolgreiche Familienunternehmer Martin Wetscher zu Gast am MCI.
Gemeinsam mit dem Zentrum Familienunternehmen freute sich der MCI Alumni-Club über das Kommen von Martin Wetscher.
In 4. Generation führt Martin Wetscher sehr erfolgreich das Tiroler Familienunternehmen.
Martin Wetscher bei der Diskussionsrunde.
Martin Wetscher bei der Beantwortun der zahlreiche Wortmeldungen aus dem Publikum.
von links: