Methodologie und Fragen der Erkenntnistheorie

Lehrinhalte
  • Die Lehrveranstaltung klärt zunächst Ort und Stellenwert des Themas innerhalb des professionellen Wissens und gibt daran anschliessend einen knappen Überblick über die Grundlinien der Geschichte der Wissenschaften und der Wissenschaftstheorie. Der Hauptteil führt sodann in systematischer Weise die Grundbegriffe der Wissenschaftskonzeption des Wissenschaftlichen Realismus ein, die heute innerhalb der Analytischen Philosophie am breitesten unterstützen Konzeption der Wissenschaftstheorie. Dies geschieht in fünf Schritten:
    (1) Ontologische Grundlagen,
    (2) erkenntnistheoretische Grundlagen;
    (3) Grundbegriffe der Wissenschaftstheorie der Basiswissenschaften mit
    besonderer Berücksichtigung der Sozialwissenschaften,
    (4) Grundbegriffe der Wissenschaftstheorie der Handlungswissenschaften mit besonderer Berücksichtigung der bisher in der sozialarbeitswissenschaft vernachlässigten philosophischen Probleme;
    (5) Methodologie (einschliesslich Problematik des
    methodologischen (Erklären versus Verstehen) und des methodischen
    (quantitativ versus qualitativ) Dualismus bzw. Pluralismus
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz