Lebenslauf

DSA Mag. Christina Lienhart


2021 - heute
Senior Lecturer - MCI/Department Soziale Arbeit

2002 - 2021
Wissenschaftliche Mitarbeiterin - Sozialwissenschaftliche Praxisforschung, Organisations- und Umfeldanalysen, wissenschaftliche (Beg)Leitung von Entwicklungsprojekten, wissenschaftliche Beratung, Tagungskonzeption und -organisation, Gremienarbeit - Abteilung Forschung & Entwicklung (vormals Sozialpädagogisches Institut/SPI)/Fachbereich Pädagogik/SOS-Kinderdorf

1999 - 2002
Sozialarbeiterin - Universitätsklinik für Psychiatrie Innsbruck/ Abt. IV Kinder- und Jugendpsychiatrie

1995 - 1999
Sozialarbeiterin - Verein Kinder- und Jugendzentrum St. Paulus/Innsbruck

2017 - heute
Promotionsstudium Erziehungswissenschaft - Universität Siegen

1998 - 2002
Pädagogik/Fächerbündel - Universität Innsbruck/Institut für Erziehungswissenschaften (Mag.a)

1995 - 1998
Psychotherapeutisches Propädeutikum - Universität Innsbruck/Institut für zwischenmenschliche Kommunikation

1992 - 1995
Soziale Arbeit - Akademie für Sozialarbeit Innsbruck (DSA)

Kursreihe Armutsforschung - Poverty Research Group der Universität Salzburg

Train the trainer - AGB - Ausbildungsinstitut für Gruppe und Bildung

Projektmanagement Grundkurs & Fortgeschritten - thinkoutside

Aktueller Diskurse zu stationärer Kinder- und Jugendhilfe in Österreich, Gastvortrag 23.01.2020 - Universität Klagenfurt

"Ich war nicht mehr das neunjährige Mädchen, das wegkommen ist." Rückkehr von Kindern und Jugendlichen in ihre Herkunftsfamilien; Sozialpädagogischer Fachtag "Jugendhilfe [be]endet. Und wie geht ́s weiter?"; 15.6.2018 - Universität Klagenfurt

"Dass es eine Einrichtung gibt, die Vertrauen hat in die Eltern." Rückkehr von Kindern und Jugendlichen aus der Fremdunterbringung in ihre Familien, Fortbildungstag Kinderschutz, AKH Wien, 10.10.2018 - AKH Wien

"Weil wenn ich mich änder hilft das sicher nicht so viel, als wenn sich alle ändern!" Zur Frage von Wirkungen und Koproduktion in der Kinder- und Jugendhilfe; DKJ-Fachtag "Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn?"; Klagenfurt, 4.2.2016 - Diakonie Delatour

"Sie haben geholfen, dass wir wieder eine Familie geworden sind." Wirkmächtige Faktoren von Familien stärkender Fremdunterbringung aus der Perspektive von Jugendlichen und Eltern; Fachtagung "… und doch zu Hause - 10 Jahre Familienstärkung bei SOS-Kinderdorf in der Steiermark; Graz, 06.12.2011 - SOS-Kinderdorf Steiermark

gemeinsam mit Werner Freigang & Kathrin Weygand: "Ist da irgendwas mit der Betreuung schief gelaufen?" Fremdunterbringung nach ambulanter Hilfe; Fachtagung "Interventionen - Hilfeverläufe - Biografien. Zum Zusammenspiel von SPFH, Pflegekinderhilfe und Heimerziehung"; 25.09.2019 - Universität Siegen

gemeinsam mit Bettina Hofer: "Sie hat wirklich alles getan, sie war wirklich da." Was können wir aus Aussagen von KlientInnen für eine wirksame SPFH lernen?; Fachtagung "Was leisten professionelle ambulante Erziehungshilfen?"; 27.08.2009 - IGFH und Universität Siegen

gemeinsam mit Hofer, Bettina: "Rückkehr" von Kindern & Jugendlichen aus der Fremdunterbringung in ihre Familien; ; FH Soziale Arbeit Burgenland, Eisenstadt 23.05.2019 - SOS-Kinderdorf & Land Burgenland

gemeinsam mit Bettina Hofer: "Ich war nicht mehr das neunjährige Mädchen, das weggekommen ist. Ich […] hab eine eigene Meinung gehabt." Rückkehrprozesse von Kindern und Jugendlichen aus der Fremdunterbringung in ihre Familien , Bregenz 5.12.2018 - Amt der Vorarlberger Landesregierung/Kinder- und Jugendhilfe

gemeinsam mit Bettina Hofer: "Und wir haben halt dann viel die Erzieher gefragt, was kann man machen wenn?" Rückkehr von Kindern und Jugendlichen aus der Fremdunterbringung in ihre Herkunftsfamilien; 1. Sozialpädagogischer Fachtag 1. Sozialpädagogischer Fachtag: "Sie haben geholfen, dass wir wieder eine Familie geworden sind". Familie und Institutionen; FH St. Pölten, 23.11.2016 - Department Soziales/FH St. Pölten und Abteilung Forschung & Entwicklung/SOS-Kinderdorf

gemeinsam mit Bettina Hofer: Family and Child Reunification - Going Home from Alternative Care; 33. FICE Congress und 2. CYC World Coference "Together Towards a Better World for Children, Adolescents and Families", Wien, 23.08.2016 - FICE

Erziehungswissenschaftliche Grundlagen Sozialer Arbeit - MCI/Studiengang Soziale Arbeit

  • Lienhart, Christina/Hofer, Bettina/Kittl-Satran, Helga (2019): Leaving care and going home? Rückkehr von Kindern und Jugendlichen aus der Fremdunterbringung in ihre Familien; in: Österreichisches Jahrbiuch für Soziale Arbeit, 1, S. 100-126

  • Hofer, Bettina/Lienhart, Christina (2018): Von der Fremdunterbringung in die Herkunftsfamilie. "Ich war nicht mehr das neunjährige Mädchen, das weggekommen ist." In: Sozialpädagogische Impulse, Nr. 2, S. 32-34.
  • Hofer, Bettina/Lienhart, Christina (2018): Von der KJH in die Herkunftsfamilie. Was soll ich jetzt machen, was ist richtig? Nr. 1, S. 19-21.
  • Lienhart, Christina/Hofer, Bettina (2016): "Dass sie das weiterhin so machen. Aber sie könnten‘s ein wenig verbessern, tät i schon sagen." Die Perspektive von Care Leavern als zentraler Zugang von Praxisforschung und -entwicklung; in: SIÖ - Sozialarbeit in Österreich, Nr. 2, S. 24-28
  • Lienhart, Christina/Auer, Leo (2011): "Nein, das hat schon geholfen." Nutzen und Herausforderungen von Praxisforschung für Jugendwohlfahrts-Praxis und -forschung; in: SIÖ - Sozialarbeit in Österreich, Wien Nr. 4, S. 26 - 30
  • Lienhart, Christina (2010): Entdramatisierung und Passgenauigkeit. Überlegungen zum Umgang der Jugendwohlfahrt mit dem Thema "Delinquenz"; in: iFamZ - interdisziplinäre Zeitschrift für Familienrecht, Nr. 1, S. 59 - 60
  • Lienhart, Christina/Hofer, Bettina (2009): "Wir haben wirklich durchdersetzt, was wir uns eigentlich zum Ziel gesetzt haben." Gelingende Betreuungsverläufe in der ambulanten Familienarbeit aus der Perspektive von AdressatInnen; in: Sozialpädagogische Impulse, Nr. 2, S. 30 - 31
  • Hofer, Bettina/Lienhart, Christina (2009): "Da nützt der beste Professor und Doktor nichts, wenn man kein Vertrauen hat". Unterstützendes und Belastendes in der ambulanten Familienarbeit aus KlientInnenperspektive; in: Forum Erziehungshilfen, Juventa-Verlag, Nr. 2, S. 88 - 92

  • Hofer, Bettina/Lienhart, Christina (2006): idealistisch und wagemutig. Pionierinnen im SOS-Kinderdorf, StudienVerlag, Innsbruck

  • Lienhart, Christina: "Die Soziale Arbeit ist das Amerika der Frau." Pionierinnen bei SOS-Kinderdorf; in: Heimgartner, Arno/Scheipl, Josef: Beiträge zur Geschichte der Sozialen Arbeit in Österreich (im Erscheinen)
  • Lienhart, Christina/Hofer, Bettina (2019): Agency und die Rückkehr in die Herkunftsfamilie; in: Göbel, Sabrina/Karl, Ute/Lunz, Marei/Peters, Ulla/Zeller, Maren (Hrsg.): Wege junger Menschen aus Heimen und Pflegefamilien. Agency in schwierigen Übergängen, Beltz-Juventa, S. 258-274
  • Lienhart, Christina/Hofer, Bettina (2019): «Dass man zusammen darauf hinarbeitet, dass er wieder heim kann». Familienstärkende Hilfen und Rückkehr - eine österreichische Skizze; in: Reimer, Daniela (Hrsg.): Sozialpädagogische Blicke, Beltz-Juventa, S. 95-105
  • Hofer, Bettina/Lienhart, Christina (2012): "Da nützt der beste Professor und Doktor nichts, wenn man kein Vertrauen hat". Chancen und Risiken von Praxisforschung und ihre Parallelen zur psychosozialen Arbeit; in: Heimgartner, Arno/Loch, Ulrike/Sting, Stephan (Hrsg.): Empirische Forschung in der Sozialen Arbeit. Methoden und methodologische Herausforderungen, LIT Verlag, S. 235 - 246
  • Lienhart, Christina (2010): Mythos "Crime kids". Anmerkungen zur Debatte um Kinder- und Jugenddelinquenz; in: Zoller-Mathies, Susi/Vermeer, Tina/Schlosser, Hannes (Hrsg.): Perspektiven 4.0. SOS-Kinderdorf Österreich im Blickfeld, Eigenverlag, S. 170 - 173

  • Lienhart, Christina/Buchner, Thomas (Hrsg.) (2014): FAMILIE. MACHT. KINDER. STARK. Aspekte familienstärkender Kinder- und Jugendhilfe. Tagungsdokumentation; Forschung & Entwicklung/SOS-Kinderdorf, Innsbruck
  • Lienhart, Christina/Zoller-Mathies, Susi (2014): Projekt 18minus - Jugendliche, die vor dem 18. Lebensjahr SOS-Jugendeinrichtungen verlassen. Hintergründe, Entwicklungen und Empfehlungen, Ergebnisbericht, Innsbruck
  • Hagleitner, Wolfgang/Lienhart, Christina (2012): "Familien Stärken" bei SOS-Kinderdorf Österreich - Anbindung im deutschsprachigen Forschungsdiskurs, Literaturrecherche, Innsbruck
  • Lienhart, Christina (2011): Evaluationsforschungsprojekt Schülerwohnen Graz mit familientherapeutischer Begleitung. "Wenn ich mich änder, hilft das sicher nicht soviel, als wenn sich alle ändern". Ergebnisbericht, SPI Schriften
  • Lienhart, Christina (2009): Delinquenz und Jugendhilfe. Ausgewählte theoretische Modelle zur Entstehung und Beispiele der Jugendhilfe zur Überwindung von Kinder- und Jugenddelinquenz, SPI-Schriften
  • Lienhart, Christina (Hrsg.) (2008): Brüchige Lebensverhältnisse - prekäre Jugendwohlfahrt. Fachtagung der Plattform Jugendwohl. Tagungsdokumentation, Sondernummer von SIO - Sozialarbeit in Österreich, Wien Nr. 1a
  • Hofer, Bettina/Lienhart, Christina (2008): Evaluationsforschungsprojekt Ambulante Familienarbeit Tirol unter besonderer Berücksichtigung der Perspektive der Familien. "Sie hat wirklich alles getan. Sie war wirklich da.", Ergebnisbericht, SPI-Schriften
  • Lienhart, Christina (2008): Kinderdelinquenz in Österreich. Definitionen, empirische Ergebnisse und Ableitungen, SPI-Schriften