Food Science & Biotechnology

Innovationen aus den Bereichen Lebensmitteltechnologie, Biotechnologie, Functional & Convenience Foods sowie Bioengineering, werden die Zukunftsfähigkeit entscheidend bestimmen. Die wachsende Nachfrage in diesem Gebiet bietet die Chance, Forschungsaktivitäten gezielt auszubauen. Zentrales Thema ist dabei die Lösung aktueller Fragen, die sich entlang der Wertschöpfungskette von der Erzeugung von pflanzlichen Rohstoffen und Algen, über die technologische Verwertung bis zur Produktcharakterisierung stellen. Dabei kommen neuartige Ansätze aus Ingenieur- und Naturwissenschaften zum Einsatz.

Kontakt
Katrin Bach
FH-Prof. Dr. Katrin Bach Leiterin Department & Studiengang +43 512 2070 - 3800

Bei Fragen zum Forschungsschwerpunkt kontaktieren Sie uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Agrarische Rohstoffe & Algenbiotechnologie

Das gesellschaftliche Bewusstsein für landwirtschaftliche Produktionsmethoden nimmt zu. Dabei stehen Ansätze im Fokus, die traditionellen Landwirtschaft und die sich wandelnde Konsumentenansprüche vereinen. Auch finden Mikroalgen zunehmendes Interesse als Produzenten von Proteinen und Fettsäuren. Zusammen mit ihren vielfältigen Sekundärmetaboliten bieten sie großes Potential für Anwendungen im Life Science Bereich.

 

Molekulare Biotechnologie & Bioengineering

Für die Nutzung von biotechnologischen Prozessen ist sowohl die molekulare Erfassung der einzelnen Reaktionen, deren endogene Optimierung, die Kultivierung als auch die Beeinflussung durch exogene Faktoren, wie z.B. Licht von Bedeutung. In diesem Forschungsbereich werden molekularbiologische Methoden in Verbindung mit neuartigen Technologien kombiniert, um biologische Prozesse besser zu verstehen und zu optimieren.

 

Lebensmittelherstellung & Produktanalytik

Bei der Lebensmittelproduktion werden Potenziale und Herausforderungen von neuen Produktionstechnologien, wie z.B. des 3D-Lebensmitteldruckes betrachtet. Die Beschreibung des Lebensmittels hinsichtlich seiner Funktionen ist ein wertvolles Werkzeug in der Produktentwicklung, sowie der Qualitätskontrolle. Der Fokus liegt bei den Forschungsaktivitäten in der Charakterisierung von Textur, Rheologie sowie Inhaltsstoffen

 

Forschungsfelder auf einer Tabelle dargestellt.

Forschungsfelder im Überblick

  • Griesbeck, C. & Trockenbacher A. (2015). Kompetenzaufbau hochwertige Produkte aus Algen. Biobased Future 4, 21.
  • Trockenbacher, A., & Griesbeck, C. (2015). Novel Products from Microalgae. Going Public Special Biotechnologie 2015, 107-108.
  • Stürz B., Agnolet S., Bassi M., Brunner K., Ciesa F., Guerra W., Lozano L., Lubes G., Robatscher P., von Lutz H. (2015). Dal progetto europeo Pomosano: idoneità delle mele per succhi e “fresh cut”. Rivista di Frutticoltura e di Ortofloricoltura, 10, 30–37.
  • Angerer, K.; Kilic, B. and Bach, K. (2015): Bioraffinerien- Der Weg zur biologischen Raffinerie (submitted), GIT Labor-Fachzeitschrift 9/2015
  • Kilic, B. and Bach, K. (2013). Biorefinery meets biofermentation to produce food additives, 2nd International Conference on Food and Environment, in Brebbia, C.A. and Popov, V. (Editors): “Food and Environment II” WITpress, S.25-36

  • Bach, K., & Kilic, B. (2016): Bio fermentation in the Food Industry- Biorefinery; BioTech 2016 Conference- Singapore.
  • Agnolet Sara; Lubes Giuseppe; Valls Josef, Brunner Karin, Guerra Walter, Ciesa Flavio, Robatscher Peter; Oberhuber Michael (29.Juni - 2. Juli / 2015): Profiling of Quality parameters and secondary metabolites to explore the metabolome of apples and juices from more than 60 cultivars. 11th International Conference of the Metabolomics Society.
  • Kilic, B. and Bach, K. (2015): The Biorefinery concept transfer to food waste- an sustainable story?, 29th EFFoST Conference, Athens, peer review accepted Kilic, B. and Bach, K. (2014). The Biorefinery concept transfer to food waste- an sustainable story; 28th EFFoST Conference and 7th International Conference on the Food Factory for the Future- peer review accepted
  • Griesbeck, C. (2014). Genetisch veränderte Algen als Produktionsorganismen. 7. Bundesalgenstammtisch der DECHEMA, Köthen
  • Griesbeck C., Kirchmayr A., Sizova I. und Hegemann P. (2011) Transgene Expression and Gene Targeting in Chlamydomonas reinhardtii, Congress Proceedings of BIT´s 1st Annual World Congress of Marine Biotechnology

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz