Diversity

Demokratie, Pluralität, Freiheit der Meinungsäußerung, wissenschaftliche Neugier, akademischer Diskurs, Wettstreit der Ideen, voneinander Lernen im Team, gegenseitiger Respekt, wechselseitige Rücksichtnahme und partnerschaftliche Unterstützung zählen in Verbindung mit den in der Verfassung der Europäischen Union, der Republik Österreich und des Landes Tirol garantierten Grundrechten zu den grundlegenden Werthaltungen des MCI.

Dementsprechend bekennt sich das MCI zu Diversität, Vielfalt, Offenheit und Toleranz im Hinblick auf Bewerberinnen und Bewerber, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Lehrende, Studierende, Stakeholder und weitere Personengruppen – unabhängig von Geschlecht, Alter, Religionszugehörigkeit, Beeinträchtigung, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Orientierung, Weltanschauung und gesellschaftlichem Hintergrund.

Die konsequente Verankerung von Diversity Management in den einschlägigen Handlungsfeldern der Hochschule sowie die Vermeidung unmittelbarer und mittelbarer Diskriminierungen aufgrund der vorgenannten Merkmale zählt dementsprechend zu den übergeordnete Zielsetzungen der Hochschule.