AACSB Association to Advance Collegiate Schools of Business

Als eine von wenigen Hochschulen im deutschsprachigen Raum besitzt das MCI die Akkreditierung der prestigeträchtigen AACSB Association to Advance Collegiate Schools of Business. Im Jahr 1916 gegründet, steht AACSB für höchste Qualität in der Wirtschaftsausbildung auf allen Ebenen. Nur 740 Institutionen in 50 Ländern weltweit wurde bisher die AACSB-Akkreditierung verliehen.

FIBAA – Foundation for International Business Administration Accreditation

Als Akkreditierungsagentur fungierte die international tätige FIBAA – Foundation for International Business Administration Accreditation mit Sitz in Bonn und Zürich. Als Ergebnis wurde in beiden Verfahren das renommierte Premiumsiegel verliehen. Die Premiumsiegel bilden einen eindrücklichen Nachweis für erstklassige akademische Qualität und bestätigen, dass das Management Center Innsbruck die internationalen Qualitätsstandards deutlich übertrifft.

PRME – Principles for Responsible Management Education

Die UN-Initiative „PRME - Principles for Responsible Management Education“ mit Sitz in New York wurde 2007 ins Leben gerufen und verfolgt das Ziel, verantwortungsvolle Management-Ausbildung an Hochschulen zu integrieren und die gesellschaftliche Verantwortung für globale Nachhaltigkeit zu etablieren. Das MCI ist seit 2011 PRME-Mitglied und somit die erste österreichische Hochschule, welche die Implementierung der PRME-Prinzipien in Lehre, Forschung & Management verfolgt.

Europäische Hochschulvereinigung EUA (European University Association)

Die Europäische Hochschulvereinigung EUA (European University Association) ist die Vertretungsorganisation für Universitäten und nationale Rektorenkonferenzen in 47 Ländern Europas. Die EUA spielt eine zentrale Rolle im Rahmen des Bologna-Prozesses und bei der Mitbestimmung von EU-Maßnahmen bezüglich Hochschulbildung, Forschung und Innovation.

ECTS European Credit Transfer System Label 2013 - 2016 und Diploma Supplement Label

Das ECTS-Label wird von der Europäischen Kommission als besondere Auszeichnung an Hochschulen verliehen, welche das "European Credit Transfer System" beispielhaft verwenden. 2009 wurde das ECTS Label erstmals an das MCI vergeben; 2013 erfolgte eine erfolgreiche Verlängerung.

GE4 Global Education for European Engineers and Entrepreneurs

GE4 mit Sitz in Frankreich steht für “Global Education for European Engineers and Entrepreneurs “ und wurde 1996 von mehreren renommierten europäischen Hochschulen mit Unterstützung der Industrie gegründet. Das Hauptziel des mittlerweile weltweit verankerten GE4 besteht darin, die internationale Mobilität von Studierenden der Ingenieurswissenschaften und die Qualität technischer Studienrichtungen zu fördern.

Central und East European Management Development Associaton (CEEMAN)

Die Central und East European Management Development Associaton (CEEMAN) wurde 1993 mit dem Ziel gegründet, wirtschaftliches Denken und wirtschaftliche Hochschulbildung in Mittel- und Osteuropa zu fördern. Inzwischen hat die Organisation mehr als 200 Mitglieder in 51 Ländern, viele davon auch außerhalb des CEE-Raums.

International Association of University Presidents (IAUP)

Die International Association of University Presidents (IAUP) ist eine internationale Vereinigung von Universitäts- und Hochschulpräsidenten/-innen. Wesentliche Ziele sind die Förderung einer globalen Vision für Hochschulbildung, um die Stellung der Bildungsinstitutionen zu stärken und Frieden sowie internationales Verständnis durch Bildung zu fördern.

European Foundation for Management Development

Die EFMD – European Foundation for Management Development mit Sitz in Brüssel ist die wichtigste Qualitätssicherungs-, Akkreditierungs- und Best-Practice-Plattform für Forschung, Entwicklung, Innovation, Information und Networking im Bereich Management in Europa. Das MCI ist seit Juni 2007 offizielles Mitglied der EFMD.

Baltic Management Development Association

Die Baltic Management Development Association (BMDA) wurde 2002 mit dem Ziel gegründet die akademische Managementausbildung im baltischen Raum durch Forschungszusammenarbeit, Hochschulservices und Netzwerke qualitativ zu verbessern. Ziel der Organisation ist es eine Brücke zwischen Osten und Westen zu schlagen. Das MCI ist seit 2014 BMDA-Mitglied.

MBA Roundtable

MBA Roundtable mit Sitz in den USA ist eine 1995 gegründete Nonprofit-Vereinigung von 150 international führenden Business Schools und Anbietern von MBA-Programmen und eine wichtige Plattform für Forschung und Wissenstransfer rund um das Thema Management-Ausbildung. Die Qualitätssicherung, Weiterentwicklung und laufende Anpassung von MBA-Programmen an aktuelle gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen wird aktiv durch Erfahrungsaustausch, Publikationen, Konferenzen und Benchmarking gefördert.

International Association of Universities

1950 gegründet, vereint die International Association of Universities (IAU) Hochschuleinrichtungen aus über 130 Ländern. Die IAU versteht sich als globales Diskussionsforum für seine Mitglieder und fördert internationale Zusammenarbeit sowie wissenschaftliche Solidarität zwischen Hochschuleinrichtungen.

Logo Fulbright Programm

Austrian-American Educational Commission:
Das MCI zählt zu den akademischen Säulen im Fulbright Programm, dessen Ziel es ist, die internationale Völkerverständigung durch bilaterale Austauschprogramme mit den Vereinigten Staaten zu fördern.

Global Compact der Vereinten Nationen

Der Global Compact der Vereinten Nationen ist eine strategische Initiative für Unternehmen, die sich verpflichten, ihre Geschäftstätigkeiten und Strategien an zehn universell anerkannten Prinzipien aus den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung auszurichten. UN Global Compact wurde 2000 ins Leben gerufen und ist mit mehr als 8.700 Teilnehmern aus über 140 Ländern die weltweit größte Initiative gesellschaftlich engagierter Unternehmen und anderer Stakeholder.

Campus of Excellence

Campus of Excellence mit Sitz in Berlin ist eine einzigartige partnerschaftliche Exzellenzinitiative, die von renommierten Institutionen und Verbänden getragen wird. Primäres Ziel ist es, Unternehmen und junge Menschen mit hohem Entwicklungspotential zusammenzuführen. Durch eine Partnerschaft haben die beteiligten Unternehmen die einmalige Chance, besonders talentierte Studierende frühzeitig als Nachwuchskräfte für ihr Unternehmen zu identifizieren und sie an sich zu binden.

Eurasia-Pacific UniNet

Eurasia-Pacific UniNet ist ein internationales Netzwerk mit dem Ziel, Kontakte und wissenschaftliche Partnerschaften zwischen österreichischen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Ostasien, Zentralasien, Südasien und der Region um den Pacific aufzubauen und zu pflegen.

FIBAA - EED

Der General Management Executive MBA und der Master of Science in Management & Leadership MSc des MCI haben sich freiwillig Programm-Akkreditierungsverfahren der FIBAA unterworfen. Beide Executive Master-Studiengänge wurden mit dem begehrten Premiumsiegel ausgezeichnet - eine Auszeichnung für etablierte Programme, im Rahmen des Akkreditierungsverfahrens eine exzellente Qualität aufweisen.

ECA-Certificate for Quality

Das ECA-Certificate for Quality in Internationalisation wird vom European Consortium for Accreditation (ECA) vergeben. Der Masterstudiengang International Health & Social Management erhielt das Label für die Implementierung erfolgreicher Internationalisierungsaktivitäten, die eindrücklich und nachweislich zur Qualitätssteigerung des Studiums beitragen.

International Centre of Excellence in Tourism & Hospitality Education

Das International Centre of Excellence in Tourism & Hospitality Education mit Sitz in Australien ist eine unabhängige Organisation mit dem Ziel qualitätsorientierte Bildung im Tourismus-, Event- und Gastronomiesektor zu unterstützen, die besonders hochkarätige Studienprogramme in diesen Bereichen auszeichnet und Stipendien für internationale Studierende ausschreibt. Das MCI ist full accredited member und gehört zu einer der wenigen Hochschulen, die mit einer solchen internationalen Anerkennung für hervorragende Lehre & Forschung in diesem Bereich ausgezeichnet wurden.

Munich Network

Das Munich Network fördert die Vernetzung von Technologieunternehmen untereinander, mit Industrie und Anwendern, mit Forschung und Entwicklung und mit Investoren über regionale und nationale Grenzen hinweg. Die gemeinsame Plattform bietet Mitgliedern den direkten Zugang zu Kontakten, Innovationen, Kapital, Know-how und Perspektiven.

VPH – Verband Privater Hochschulen

Der in Frankfurt ansäßige VPH – Verband Privater Hochschulen ist die zentrale Interessensvertretung der in privater Rechtsträgerschaft stehenden Hochschulen im deutschsprachigen Raum und bildet eine wichtige Informationsplattform. Der VPH möchte den privaten Hochschulgedanken fördern und setzt sich ein für faire Rahmenbedingungen eines unternehmerisch ausgerichteten Hochschulsektors.

American Chamber of Commerce in Austria

Das American Chamber of Commerce in Austria wurde 1960 als Nonprofit-Organisation gegründet mit dem Ziel Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen Österreich und den Vereinigten Staaten von Amerika zu fördern. Dieses Chamber ist seit 1968 akkreditiertes Mitglied des Chamber of the United States of America und seit 1969 dem European Council of American Chambers angeschlossen.

ZWM

Das ZWM – Zentrum für Wissensmanagement ist eine internationale Plattform für Wissenschaftsmanagement mit dem Ziel der Steigerung der Innovationskraft und internationalen Wettbewerbsfähigkeit seiner Mitglieds-Hochschulen. Das ZWM vereint ein großes Netzwerk in- und ausländischer Hochschulen.

WuV

Wissenschaft und Verantwortlichkeit (WuV) ist eine Plattform für den fächerübergreifenden Austausch zwischen Hochschulen und Öffentlichkeit für Fragen aus den Bereichen Wissenschaft, Ethik und Gesellschaft. WuV ist ein Gemeinschaftsprojekt der Leopold Franzens Universität Innsbruck, der Medizinischen Universität Innsbruck, des MCI Management Center Innsbruck und der ÖH Innsbruck.

Austrian Marshall Plan Foundation

Austrian Marshall Plan Foundation:
Das MCI zählt zu den akademischen Säulen in den Aktivitäten der Austrian Marshall Plan Stiftung, welche die Zusammenarbeit zwischen österreichischen und amerikanischen Universitäten und Akademikern fördert

Volkswirtschaftliche Gesellschaft Tirol

Die Volkswirtschaftliche Gesellschaft Tirol bildet mit Studien, Projekten und Veranstaltungen eine wichtige Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im Bereich der Nationalökonomie, Wirtschaftspolitik, Finanzwissenschaft unter besonderer Betonung der sozialen Marktwirtschaft.

Europaregion Tirol–Südtirol–Trentino

Die Europaregion Tirol–Südtirol–Trentino definiert einen historisch gewachsenen Raum mit dem Ziel einer zukunftsorientierten grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in Wirtschaft, Politik und Kultur.

EURAXESS

EURAXESS Austria www.euraxess.at ist Teil der europaweiten Initiative EURAXESS - Researchers in Motion www.euraxess.org und umfasst Maßnahmen zur Förderung der Mobilität und Karriereentwicklung von Forschenden ab dem PhD-Level. Aktuelle und umfassende Informationen über alle Fragen, die für die Mobilität von Forschenden wesentlich sind, im Speziellen zu einem Forschungsaufenthalt in Österreich, werden auf der Website zur Verfügung gestellt.

Erasmus Charter for Higher Education

Die Europäische Kommission hat dem MCI die Erasmus Charter for Higher Education im Rahmen des neuen Programms Erasmus+ 2014-2020 verliehen. Die Erasmus Charter for Higher Education (ECHE) bildet den allgemeinen Rahmen für alle europäischen und internationalen Kooperationsaktivitäten des Management Centers Innsbruck innerhalb des Erasmus+ Programms. Die Charter legt die Grundsätze und die Mindestvoraussetzungen fest, die den ERASMUS+ Aktivitäten zugrunde liegen und die eine Hochschuleinrichtung einzuhalten und zu gewähren hat.

Europäische Forum Alpbach

Das Europäische Forum wurde im August 1945 als Europäische Hochschulwochen gegründet und wird seit 1955 als Europäisches Forum Alpbach geführt. Es vereint internationale Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Politik, darunter auch mehrere Nobelpreisträger.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz