Bettina Gütschow

Fachberaterin bei Wüstenrose, IMMA e.V., München

Zwangsheirat und Gewalt im Namen der Ehre. Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene.

Bettina Gütschow im Portrait

In einigen Herkunftsregionen von Migrant*innen ist es Tradition, dass die Eltern oder die Familie Ehepartner*innen für ihre Kinder aussuchen. Das führt häufig zu Konflikten, wenn die jungen Menschen eigene Vorstellungen von ihrer Partnersuche haben. Als Folge davon werden die Töchter oft stark beaufsichtigt und der Kontakt zu jungen Männern verboten. In anderen Fällen erzählen erwachsene Frauen, dass sie zu ihrer Ehe genötigt wurden, dass sie unglücklich sind und sich trennen wollen. Traditionelle Familien sehen dadurch die Familienehre bedroht und es wird möglicherweise Gewalt im Namen der Ehre angedroht.

Der Vortrag wirft einen Blick auf Mann-Frau-Rollenbilder in patriarchalen Familienstrukturen, die Unterscheidung von arrangierten Ehen und Zwangsverheiratung sowie Kriterien für Gefährdungseinschätzungen einschließlich der Gefahren bei Verschleppung ins Heimatland.

Hilfe- und Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene in diesen Spannungsfeldern werden direkt anhand von Praxisbeispielen thematisiert.

Wird veranstaltet mit "Frauen aus allen Ländern."
Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um Anmeldung bis 23.10.2019 an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

SHORT FACTS
  • Dienstag, 29. Oktober 2019
  • 17:30
  • Aula MCI I

Anmelden

Kontakt
Bettina Stichauner
Mag. Bettina Stichauner Leiterin Alumni Center +43 512 2070 - 1710Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Das MCI verwendet Cookies, um Inhalte und Empfehlungen auf Ihre Interessen auszurichten. Detailinformationen über den Einsatz von Cookies und Services für Zwecke der Webanalyse und des Online-Marketings finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Datenschutz