Alexander Schallenberg

Bundesminister für europäische und internationale Angelegenheiten, Wien

Bundesaußenminister Alexander Schallenberg
Bundesaußenminister Alexander Schallenberg (c) BMEIA/Gruber

 

 

Mag. iur. Alexander Schallenberg, LL.M ist seit 29. Jänner 2020 Bundesminister für europäische und internationale Angelegenheiten der Republik Österreich. Bereits seit 3. Juni 2019 amtierte er als Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres.

Alexander Schallenberg wurde am 20. Juni 1969 in Bern, als Sohn eines österreichischen Diplomaten, geboren. Von 1989 - 1994 studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Wien und an der Université Panthéon-Assas (Paris II). Seine akademische Laufbahn schloss er mit dem Studium des Europäischen Rechts am Collège d’Europe in Brügge ab.

Alexander Schallenberg trat 1997 in den diplomatischen Dienst der Republik Österreich ein. Seine Ausbildungsphase im Außenministerium absolvierte er vorwiegend in der Sektion für Angelegenheiten der Europäischen Union. Seine erste Auslandsverwendung führte Alexander Schallenberg als EU-Rechtsexperte an die Ständige Vertretung Österreichs bei der Europäischen Union in Brüssel.

Im Dezember 2005 kehrte Alexander Schallenberg nach Wien zurück und diente der damaligen Außenministerin Ursula Plassnik sowie auch ihrem Nachfolger Michael Spindelegger als Pressesprecher. In weiteren Funktionen im diplomatischen Dienst der Republik Österreich übernahm er u.a. die Leitung der Stabstelle für strategische außenpolitische Planung und die Leitung der Sektion Europa. Zuletzt leitete er die Koordinationssektion im Bundeskanzleramt. 

 

SHORT FACTS
  • Dienstag, 18. Mai 2021
  • 17:00 - 18:00
  • Online

Livetalk

Kontakt
Mag. Bettina Stichauner | Leiterin Alumni Center Alumni & Friends
Mag. Bettina Stichauner Leiterin Alumni Center +43 512 2070 - 1710