03. April 2014

MCI erhält Erasmus+ Charter der Europäischen Union

MCI-Studierende profitieren von größtmöglicher Mobilität innerhalb Europas

Erasmus+ ist das neue Programm der Europäischen Union für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport für 2014 bis 2020. Vor kurzem wurde dem MCI Management Center Innsbruck die „Erasmus Charter for Higher Education“ verliehen, die den Studierenden größtmögliche Mobilität während des Studiums ermöglicht. Im Rahmen von Erasmus+ können Erasmus-Stipendien beantragt werden, die eine wesentliche Unterstützung für spannende Auslandssemester und Auslandspraktika während der Studienzeit darstellen.

Erasmus+ löst in neuer und vereinfachter Form die bisherigen Programme wie Erasmus Mundus, Tempus, Alfa, Edulink etc. ab und fasst diese zusammen. Es stehen nun für den Zeitraum 2014 bis 2020 mindestens 13,01 Mrd. Euro für Erasmus+ zur Verfügung. Für den Bildungsbereich bedeutet dies eine Steigerung gegenüber der Vorgängerperiode 2007 bis 2013.

Statements:

Dr. Susanne Lichtmannegger, Leiterin MCI International Relations: Wir sind stolz, unseren Studierenden wieder den Zugang zu diesen Stipendien zu ermöglichen. Ein wichtiger Support um mobil zu sein und tolle Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Neben einem Netzwerk von 200 Partnerhochschulen und einer wachsenden Anzahl internationaler Studierender ist dies ein weiterer Beweis für die Internationalität und Qualität des MCI.

Andreas Altmann, MCI Rektor: Es freut mich außerordentlich, dass unsere Studierenden durch Erasmus+ in ihrer Mobilität unterstützt und gestärkt werden. Internationale Erfahrungen während des Studiums sind eine wichtige Basis für einen erfolgreichen Berufseinstieg.

pdfErasmus Charter For Higher Education 2014 - 2020

Pressekontakt und Rückfragen:
Mag. (FH) Ulrike Fuchs
Leiterin
Marketing & Communication
+43 512 2070-1510
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!