13. Juni 2017

FEMtech Netzwerktreffen am MCI

Hochkarätige Podiumsveranstaltung unter dem Motto „Nutzen durch Vielfalt“

Vielfalt ist für Organisationen ein wirtschaftlich relevanter Faktor. Ein bunter Mix von MitarbeiterInnen, Führungskräften und KundInnen wirkt positiv auf den Unternehmenserfolg. Diversität muss in Managementkonzepten eine größere Rolle spielen. Was ist zu tun? Welche konkreten Schritte sind notwendig? Wie wirkt Vielfalt auf die Ziele von Organisationen? Mit welchen Indikatoren kann der Nutzen sichtbar gemacht werden? Welche Effekte gibt es darüber hinaus?
Diesen Fragen wurde im Rahmen des FEMtech Netzwerktreffens, das am 12. Juni 2017 in Innsbruck stattfand, nachgegangen.

Am Podium begrüßten Gastgeberin Silvia Neumann vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) gemeinsam mit Michael Kraxner vom MCI hochkarätige Expertinnen: Ruth Breu (Uni Innsbruck), Michaela Burger (D. Swarovski), Eva Maria Haas (GeoVille), Heike Mensi-Klarbach (WU Wien), Annika Schirmer (GE Power), und Patrizia Zoller-Frischauf (Wirtschaftslandesrätin in Tirol).

Die regelmäßig stattfindenden FEMtech Netzwerktreffen dienen dem Kennenlernen und der Weitergabe von Informationen, die für das Thema Frauen in Forschung und Technologie relevant sind. Das BMVIT informiert über Neuigkeiten aus dem Förderschwerpunkt und zeigt aktuelle Themen auf.

Weitere Informationen: http://www.femtech.at/netzwerktreffen-nachberichte


Pressekontakt & Rückfragen:
Mag.(FH) Ulrike Fuchs
+43 512 2070-1527
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!