26. Juni 2019

Exzellente Lehre

MCI-Team auf Ars Docendi-Shortlist  I  Digitale Transformation in der Lehre  I  Ausgezeichneter MINT-Grundlagenkurs für Studienanfänger

Von links nach rechts: Werner Stadlmayr, Harald Schöbel, Alexander Dumfort und Sektionschef  Elmar Pichl. Foto: BMBWF/Martin Lusser
Von links nach rechts: Werner Stadlmayr, Harald Schöbel, Alexander Dumfort und Sektionschef Elmar Pichl Foto: BMBWF/Martin Lusser

Für das Projekt „Ohne MINT geht es nicht! – mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen für alle“ erhielt das MCI eine Shortlist-Auszeichnung beim diesjährigen Ars Docendi – Österreichischer Staatspreis für exzellente Lehre an Österreichs Hochschulen im Bereich Digitale Transformation in der Lehre.

Das Projekt wurde von Alexander Dumfort (Umwelt-, Verfahrens- und Energietechnik), Harald Schöbel (Bio- und Lebensmitteltechnologie) und Werner Stadlmayr (Umwelt-, Verfahrens- und Energietechnik) durchgeführt und stellt einen departmentübergreifenden mathematisch-naturwissenschaftlichen Vorbereitungskurs für Studierende dar, welcher durch zahlreiche online-Elemente wie Tests, Videos, just-in-time-teaching und ähnliche Methoden gekennzeichnet ist.

Der Ars Docendi ist Österreichs prestigeträchtigster Preis für Lehre an Hochschulen und wird vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung verliehen. Dieses Jahr wurden von 131 Einreichungen fünf mit einem Ars Docendi und zehn mit einer Shortlist-Auszeichnung gekürt.

Kontakt
Ulrike Fuchs
Mag. (FH) Ulrike Fuchs Presse & Projektmanagement +43 512 2070 - 1527Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Das MCI verwendet Cookies, um Inhalte und Empfehlungen auf Ihre Interessen auszurichten. Detailinformationen über den Einsatz von Cookies und Services für Zwecke der Webanalyse und des Online-Marketings finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Datenschutz