22. Januar 2020

MCI-Studie: Tourismusbewusstsein in Tirol

1.500 Tiroler/innen befragt – Einstellung zum Tourismus ist positiv

 

 

 

Einen hohen Stellenwert ordnen 98 Prozent der Tiroler Bevölkerung dem Tourismus zu. Foto: Innsbruck Tourismus / Christian Vorhofer
Einen hohen Stellenwert ordnen 98 Prozent der Tiroler Bevölkerung dem Tourismus zu. Foto: Innsbruck Tourismus / Christian Vorhofer

Die Tirolerinnen und Tiroler erachten den Tourismus als wichtig. Das zeigt eine repräsentative Studie, die das Tourismusdepartment des MCI durchgeführt hat. Nachdem die letzte Untersuchung dieser Art bereits mehr als 20 Jahre zurücklag, wurden im ersten Halbjahr 2019 1.500 Tiroler/innen ab 16 Jahren telefonisch zu Ihrer Einstellung zum Tourismus interviewt. 98 Prozent der Befragten schätzen die wirtschaftliche Bedeutung und den Stellenwert des Tourismus als hoch ein. 92 % sehen im Tourismus einen wichtigen Arbeitgeber. 67 Prozent empfinden den Tourismus außerdem als attraktiven Arbeitgeber.

Weitere Ergebnisse zur Studie:
https://www.ttr.tirol/tourismusforschung/forschungsprojekte/tourismusbewusstsein-tirol

Die im Auftrag des Landes Tirol durchgeführte Befragung stellt die Grundlage für die Weiterentwicklung der Tourismusstrategie des Landes dar, den sogenannten „Tiroler Weg“. Da bisherige Studien zeigten, dass sich die wirtschaftliche und räumliche Nähe der Menschen auf ihr Tourismusbewusstsein auswirkt, wurde bei der Auswertung die Tourismusintensität der Wohngemeinden – berechnet nach den Nächtigungen pro Einwohner – berücksichtigt.

Kontakt
Ulrike Fuchs
Mag. (FH) Ulrike Fuchs Presse & Projektmanagement +43 512 2070 - 1527Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!