15. Juni 2020

Erneut Spitzenplatz für MCI im MBA-Ranking

Industriemagazin kürt Österreichs beste MBA-Anbieter | Platz 2 bei Empfehlungsrate unter insgesamt 18 österreichischen MBA-Anbietern

Österreichische Entscheidungsträger/innen und Personalverantwortliche loben laut Industriemgazin-Ranking die MBA-Programme des MCI. Foto: MCI
Österreichische Entscheidungsträger/innen und Personalverantwortliche loben laut Industriemgazin-Ranking die MBA-Programme des MCI. Foto: MCI

Erneut darf man sich am MCI über gute Nachrichten freuen. Im kürzlich publizierten MBA-Ranking des österreichischen Industriemagazins verzeichnet die Unternehmerische Hochschule® die zweitbeste Empfehlungsrate unter allen untersuchten österreichischen MBA-Anbietern.

Der Studie zufolge darf man sich am MCI über eine hohe Weiterempfehlungsrate genauso wie über einen überdurchschnittlichen Bekanntheitsgrad freuen. Bereits vor Jahren hat man am MCI begonnen, die MBA-Programme auf Blended Learning mit Mobile- und Online-Formaten umzustellen. Berufstätige Studierende wünschen sich nicht nur ein MBA-Studium, das die Karriereentwicklung fördert und auf internationale Herausforderungen in einem dynamischen, sich rasch verändernden Umfeld vorbereitet, sondern dass sich auch dessen didaktisches Format für Manager/innen eignet, deren Berufstätigkeit sich nicht auf einen einzigen Standort beschränken lässt. „Unsere MBA-Programme beruhen auf der mehr als 20jährigen Expertise des MCI in der Aus- und Weiterbildung von Führungskräften, gepaart mit einem intelligenten Blended Learning-Konzept. Präsenzphasen am Campus werden mit synchronen und asynchronen Online-Lehrveranstaltungen ergänzt, an denen die Studierenden unabhängig von ihrem Aufenthaltsort teilnehmen können“, erläutert Susanne E. Herzog, Leiterin MCI Executive Education und Programmverantwortliche. So wird also das Beste aus zwei Welten kombiniert. Die Online-Elemente verbessern die Vereinbarkeit von Beruf, Weiterbildung und Familie. Für das gegenseitige Kennenlernen, den persönlichen Austausch zwischen Studierenden und Dozenten/innen und das so wichtige Networking kommen die Studierenden an den Campus.

Dieser erfolgreiche Ansatz wird nun auch in der Studie des Industriemagazins bestätigt: Führungskräfte entscheiden sich demnach für einen MBA, um ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung voranzutreiben. Neben der erleichterten Studierbarkeit durch Online-Elemente schätzen Führungskräfte jedoch auch persönliche Interaktion, gemeinsames Lernen und Networking direkt an der Hochschule. Genauso, wie es das Blended Learning-Konzept des MCI also vorsieht.

Zum MBA-Ranking:

Im März 2020 hat das Meinungsforschungsinstitut IMAD im Auftrag des Industriemagazins 151 Geschäftsführer/innen und Personalverantwortliche österreichischer Unternehmen befragt. Erhoben wurde die Bekanntheit der österreichischen MBA-Anbieter, die Bereitschaft, die MBA-Anbieter weiterzuempfehlen sowie grundsätzliche Erwartungen an ein MBA-Studium. Die Top-100 Unternehmen jedes Bundeslandes bildeten die Grundgesamtheit.

Kontakt
Mag. Susanne Crawford | Presse & Projektmanagement Marketing & Communications
Mag. Susanne Crawford Presse & Projektmanagement +43 512 2070 - 1527