07. September 2020

MCI: Virenbekämpfung in Wohn- und Pflegeheim durch UV-C LED Licht

Neuestes MCI Spin-Off „CAREbyLIGHT“ bewirkt mit innovativer Technologie die Keimfreimachung von Oberflächen | Erstmaliger Einsatz im Wohn- und Pflegeheim St. Vinzenz der Barmherzigen Schwestern in Innsbruck

Besucherin Apollonia Pernlocher testet seCUBE im Wohn- und Pflegeheim, entwickelt am MCI.
Besucherin Apollonia Pernlocher testet seCUBE im Wohn- und Pflegeheim. Foto: MCI/Geisler

Krisen als Chancen zu verstehen, das liegt in der DNA des MCI |  Unternehmerischen Hochschule®. Dieses Prinzip spiegelt das neue Start-up Unternehmen „CAREbyLIGHT“ wider, wo innovative Forschungstechnologien zu konkreten Lösungen führen und Mehrwert für den Standort Tirol bewirken.

Die gemeinsam mit dem Tiroler Vorzeigeunternehmen PLANLICHT GmbH gegründete CAREbyLIGHT GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, mittels UV-C-LED effektiv Viren, Bakterien, Keime und Pilze zu eliminieren.

Ergebnis der gemeinsamen Anstrengungen ist u.a. eine Desinfektionsbox namens seCUBE, mit deren Hilfe Krankenbetten, Rollstühle, Gehhilfen, Infusionsständer und vieles mehr effizient, berührungslos und rückstandfrei mittels UV-C Lichts in kürzester Zeit keimfrei gemacht werden, um an den Oberflächen haftende Krankheitserreger abzutöten und Schmierinfektionen zu verhindern. Die Desinfektionszeit pro Zyklus erfolgt innerhalb von drei bis vier Minuten.

In Tirol profitiert das Wohn- und Pflegeheim St. Vinzenz der Barmherzigen Schwestern in Innsbruck als erste Gesundheitseinrichtung von der innovativen Erfindung und desinfiziert damit die Oberflächen medizinische Behelfe rückstandsfrei. Die Produktpalette von seCube ist vielfältig und kann in unterschiedlichen Maßstäben auch für die Keimfreimachung von von Mobiltelefonen, Schreibutensilien, Schmuck und Brillenrahmen oder Kinderspielsachen verwendet werden.

Harald Schöbel, Projektleiter am MCI erklärt: „UV-C Licht wird bereits in Bereichen mit hohen Hygieneanforderungen zur Desinfektion von Luft, Wasser und Oberflächen eingesetzt. Allerdings ist die verwendete Röhrentechnologie von geringerer Effizienz und Wartungsintervallen geprägt. Moderne LED Technologie hat jedoch hier bis dato noch kaum Einzug gehalten. Wir sind stolz darauf, gemeinsam ein hochwirksames und effizientes Projekt hier in Tirol in so kurzer Zeit realisiert zu haben“.

Wilfried Posch, Senior Scientist und Projektleiter am Institut für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie an der Medizinischen Universität Innsbruck bestätigt: „Eine effiziente Möglichkeit zur Keimreduktion in der Luft, im Wasser und auf Oberflächen ist durch Bestrahlung mit UV-C Licht im Wellenlängenbereich zwischen 200 nm und 280 nm möglich. Dieser Vorgang tötet bei entsprechender Dosis 99% aller Keime ab. UV-C Strahlung eignet sich hierfür besonders gut, da sie vielseitig einsetzbar ist, und in Abhängigkeit von der Strahlungsdosis eine Inaktivierung von Bakterien, Viren und Sporen erlaubt“.

Stimmen:

Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf unterstützt im Namen des Land Tirols die Initiative: „Tirol ist als Ideenschmiede bekannt. Dieses innovative Produkt der Unternehmerischen Hochschule®, der Firma Planlicht, EcoBerger und der Medizinischen Universität Innsbruck ist ein ausgezeichnetes Beispiel, wie vernetztes Arbeiten dem Wirtschaftsstandort Tirol zugutekommt“.

Felicitas Kohler, CEO, PLANLICHT: „Wir haben die Krise als Chance genutzt, darüber nachzudenken, was Licht noch alles kann, außer Räume zu beleuchten. Deshalb sind wir auf das Thema Desinfektion gestoßen und haben mit dem MCI einen bewährten und kompetenten Partner an der Seite. Ich sehe diese technologische Kooperation vor allem auch als nachhaltige Investition in den Wirtschaftsstandort Tirol.

Gerald Kohler, COO, PLANLICHT: „Mit der UVC-LED-Technologie im seCUBE schaffen wir eine sehr kurzfristige und innovative Lösung zur Oberflächendesinfektion, die außerdem ökologisch wertvoll funktioniert: rückstandsfrei, ohne Quecksilber, ohne Chemie!“

Andreas Partl, Wirtschaftsleiter der Kongregation im Wohn- und Pflegeheim St. Vinzenz zeigt sich erfreut: „Da steht Tirol drauf, da ist Tirol drinnen. Wir freuen uns, dass wir Teil dieses außergewöhnlichen Projekts sein dürfen. Somit können das Wohlergehen unserer Bewohnerinnen und Bewohner gewährleisten“.

Kontakt
Mag. Susanne Gutsche | Presse & Projektmanagement Marketing & Communications
Mag. Susanne Gutsche Presse & Projektmanagement +43 512 2070 - 1527
Weitere Informationen