01. April 2021

In der Euregio dual studieren

Studium und Berufspraxis kombinieren? Das ist ab sofort für Schulabgänger/innen in Südtirol grenzüberschreitend möglich.
Kooperationsvereinbarung von Landesrat Philipp Achammer & MCI Rektor Andreas Altmann unterzeichnet.  

Im Euregio-Raum Studium und Berufserfahrung in Partnerunternehmen verknüpfen: Südtiroler Landesrat Philipp Achammer und MCI Rektor Andreas Altmann haben hierfür die Vereinbarung unterzeichnet. (Foto MCI_Kiechl)
Im Euregio-Raum Studium und Berufserfahrung in Partnerunternehmen verknüpfen: Südtiroler Landesrat Philipp Achammer und MCI Rektor Andreas Altmann haben hierfür die Vereinbarung unterzeichnet. (Foto MCI_Kiechl)

Duale Studiengänge sprechen Schulabgänger/innen direkt nach der Matura an und verknüpfen Studium und Berufserfahrungen, die an einem bezahlten Arbeitsplatz im Partnerunternehmen erworben werden. 

Eine soeben abgeschlossene Kooperationsvereinbarung zwischen dem Land Südtirol und MCI | Die Unternehmerische Hochschule® in Innsbruck schafft die rechtliche Grundlage für grenzüberschreitendes duales Studieren. „Es freut mich sehr, dass wir dieses zukunftsweisende Modell nun auch in der Euregio umsetzen können“, sagt Landesrat Philipp Achammer. „Die Vorteile liegen auf der Hand: die Studierenden können unmittelbar Theorie und praktische Arbeitserfahrungen verbinden, und unsere Betriebe kommen zu hochqualifizierten, direkt im Unternehmen ausgebildeten Fachkräften“. Bisher war ein duales Studium in Italien nur mit italienischen Universitäten und Hochschulen möglich. 

Ab Herbst bietet das MCI das neuartige duale Bachelorstudium Smart Building Technologies an. Im Zentrum des Studiums stehen die Entwicklung, Optimierung und Anwendung von intelligenten Lösungen für die zukunftsorientierten Herausforderungen von Gebäudetechnik, Infrastruktur, Modern Living, Klimaneutralität und ökologischer Nachhaltigkeit.„Mit dem Abkommen schaffen wir die rechtlichen Rahmenbedingungen, um grenzüberschreitend auch im Euregio-Raum qualifizierte Mitarbeiter/innen für zukunftsorientierte Berufe auszubilden“, ist MCI Rektor Andreas Altmann überzeugt. 

Mehreren Studienmonaten an der Hochschule folgen mehrmonatige Praxisblöcke in innovativen Partnerunternehmen. Dazu gehört auch das Südtiroler Unternehmen Eurotherm in Frangart. Mit weiteren Betrieben im Land laufen bereits Gespräche zur Aufnahme ins duale Studienprogramm. Die Kooperation mit dem MCI zum dualen Studium ist in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Unternehmerverband zustande gekommen; der Verband hat zudem ein Modell erarbeitet, wie das besondere Ausbildungs- und Arbeitsverhältnis beim dualen Studium arbeitsrechtlich umgesetzt werden kann.

Artikel teilen

Kontakt

Ansprechperson für interessierte Betriebe

FH-Prof. Dr. Werner Stadlmayr | Leiter Department & Studiengang Bachelorstudiengang Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik
FH-Prof. Dr. Werner Stadlmayr Leiter Department & Studiengang

Ansprechperson für Medienanfragen

Mag. Susanne Gutsche | Presse & Projektmanagement Marketing & Communications
Mag. Susanne Gutsche Presse & Projektmanagement +43 512 2070 - 1527