21. Dezember 2021

MCI Community Projekte 2020/21

MCI Studierende unterstützen gemeinnützige Projekte | 17 MCI Community Projekte im Studienjahr 2020/21 erfolgreich umgesetzt | Zusammenarbeit mit Organisationen weltweit ermöglicht

MCI-Studierende engagieren sich in den MCI-Community Projekten bei gemeinnützigen Organisationen. (c)MCI/Kasper
MCI-Studierende engagieren sich in den MCI-Community Projekten bei gemeinnützigen Organisationen. (c)MCI/Kasper

Seit mehreren Jahren ermöglicht das MCI | Die Unternehmerische Hochschule® ihren Studierenden, ihr bereits erlerntes Wissen und ihre Kreativität anhand konkreter und praktischer Fragestellungen in MCI Community Projekten anzuwenden und weiterzuentwickeln. Dabei arbeiten MCI-Studierende eng mit externen Partnern an Problem- und Fragestellungen, die sich an gemeinnützigen Zwecken orientieren.

Auch die Pandemie konnte den Arbeitseifer der Studierenden nicht bremsen. Die im vergangenen Studienjahr durchgeführten Projekte sind divers und reichen von der Entwicklung von Designideen für die Webseite des Jugendrotkreuzes über die Durchführung von Interviews mit internationalen Expert/innen zur Kinderechtsresolution bis hin zu der Erhebung von Wohnbedürfnissen von Menschen mit Behinderungen im Alter, und vieles mehr.

Viele der Projektpartner sind lokale NGOs und Vereine wie z.B. das Österreichische Rote Kreuz oder die Lebenshilfe Tirol aber auch internationale Partner wie z.b. Austrian Doctors oder die Social Innovation Academy aus Uganda sind beteiligt.

Die Partner/innen zeigten sich begeistert:

„Es ist toll, einen frischen Blick von außen zu bekommen. Die Zusammenarbeit mit den Studierenden hat viel Freude gemacht. Mein Team und ich freuen uns über die hervorragenden Ansatzpunkte und guten Ergebnisse der Projektarbeiten“, Manuela Schweigkofler, Geschäftsführerin Haus der Begegnung.

"Wunderbar, wie sich die jungen Leute engagiert haben. Zudem war es ein Vergnügen, mit ihnen zu diskutieren und die vielen tollen Ideen kennen zu lernen." Werner Kräutler, Vorsitzender der Schule der Alm

„Die Arbeit mit der Projektgruppe war äußerst angenehm. Sie haben selbstständig gearbeitet und eigene Ideen eingebracht. Die Lebenshilfe Tirol freut sich über die gute Zusammenarbeit und über das hilfreiche Ergebnis.“ - Feedback Tabea Ebel, Lebenshilfe Tirol

„Kooperationen wie diese mit dem MCI Studiengang "Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitsmanagement" sind win-win-win für alle - für die Studierenden, die Betroffenen, für uns als NGO, für das MCI und für uns alle als Gesellschaft. Jederzeit gerne wieder!” - Dr. Margit Schäfer, ehemalige Vizepräsidentin Rotes Kreuz Tirol

Auch am MCI freut man sich über die vielen erfolgreichen Projekte, die es den Studierenden nicht nur ermöglichen, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in der Praxis einzusetzen, sondern ihnen auch Raum für gesellschaftliches Engagement geben.

Andreas Altmann, MCI-Rektor: „Soziale Wirkung ist ein wichtiger Teil unserer Mission als Hochschule, und gleichzeitig ist es uns ein Herzensanliegen, unseren Studierenden ein Bewusstsein für zivilgesellschaftliches Engagement und soziale Verantwortung mit auf den Weg zu geben. Die MCI Community Projekte sind ein idealer Kontext, um diese Ziele zu verwirklichen.“

 

DOWNLOAD BILDER:

Artikel teilen

Kontakt
Mag. Susanne Crawford | Presse & Projektmanagement Marketing & Communications
Mag. Susanne Crawford Presse & Projektmanagement +43 512 2070 - 1527
BEWERBUNG: Community Projekte 2022

Nächste Runde: Bewerbungen für neue Projekte

Im bevorstehenden Studienjahr 2021/22 geht die Initiative in die nächste Runde. Interessierte Einrichtungen können sich mit einer konkreten Projektidee bewerben. Über gemeinnützige Einrichtungen hinaus sind insbesondere auch Unternehmen, Stiftungen u.ä. angesprochen, die in Zusammenarbeit mit dem MCI als wissenschaftlichem Partner und unter Einbindung von Studierenden in den vorgenannten Bereichen einen Beitrag leisten möchten. 
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei:

Mag. Regina Obexer, M.Ed. | Senior Lecturer Student & Career Center
Mag. Regina Obexer, M.Ed. Senior Lecturer +43 512 2070 - 1922