02. Juli 2022

MCI Professuren an Bernhard Hollaus & Pascal Schöttle

Die Unternehmerische Hochschule® verleiht die Professorenwürde an Bernhard Hollaus & Pascal Schöttle

In Würdigung ihrer hervorragenden Leistungen in Forschung und Lehre und beispielgebenden Beiträgen zur Weiterentwicklung der Unternehmerischen Hochschule® hat das MCI kürzlich die Professorenwürde an Pascal Schöttle, Digital Business & Software Engineering, und Bernhard Hollaus, Medical & Health Technologies, verliehen.

 

Prof. Dr. Pascal Schöttle

Pascal Schöttles große Leidenschaften sind die Mathematik, die Informatik und die IT-Sicherheit. Alle drei begleiten seine akademische Laufbahn seit seinem Bachelorstudium. Nachdem Pascal sein Doktorat an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, Deutschland erfolgreich abgeschlossen hat, kam er im Jahr 2015 nach Innsbruck und verbrachte drei Jahre als Post-Doc im Privacy and Security Lab an der Universität Innsbruck.

Seit Oktober 2018 lehrt und forscht Pascal am MCI und gestaltet den Studiengang Digital Business & Software Engineering (DiBSE) maßgeblich mit. In seinen Lehrveranstaltungen vermittelt er seinen Studierenden mit viel Engagement, Praxisnähe und Wissen komplexe Inhalte wie Logik, Mathematik, Algorithmen & Datenstrukturen und die Grundlagen des maschinellen Lernens. „Am DiBSE und MCiT-Department habe ich die Möglichkeit, in Lehre und Forschung das zu tun, was mir viel Spaß macht. Und das jeden Tag.“

Neben der Lehre, ist auch die Forschung ein wichtiger Teil seiner Arbeit. Hier hat Pascal dank zwei großen Forschungsprojekten die Möglichkeit zusammen mit insgesamt vier Promovierenden die Sicherheit des maschinellen Lernens theoretisch und praktisch zu beleuchten. Diesen Themenbereich hat Pascal auch in seiner Antrittsvorlesung mit dem Titel „Die Sicherheit vermeintlich intelligenter Maschinen“ vorgestellt.

 

Prof. Bernhard Hollaus, PhD.

2008 begann Bernhard Hollaus seine akademische Karriere mit dem Bachelor Elektronik an der FH Technikum Wien, wo anschließend der Master in Industrieller Elektronik folgte. Nach Studienabschluss arbeitete Bernhard Hollaus als technischer Entwickler, Messtechniker, Analyst und Projektleiter sowohl freiberuflich als auch in Unternehmen wie Artesyn Austria und der Siemens AG, bevor ihn sein Weg 2013 ans MCI führte. Neben seiner Tätigkeit am MCI verfolgte Bernhard Hollaus ein Doktoratsstudium in Sportwissenschaften an der Universität Innsbruck, welches er 2021 mit Auszeichnung abschloss.

In seiner Lehre, Forschung und zahlreichen Veröffentlichungen widmet er sich der Sporttechnologie, ein großer Teil davon ist die Catch Detection im American Football. In seiner bisherigen akademischen und beruflichen Karriere kann er unter anderem auf den Higher Degree Research Student Prize der International Sports Engineering Association (ISEA) blicken, sowie auf die Zusammenarbeit mit namhaften Partnern wie dem Olympiazentrum Innsbruck, Rodel Austria, xdouble und Zanier. Abseits der Lehre und Forschung ist er zudem Geschäftsführer seines Familienunternehmens Auto Hollaus.

Am MCI ist Bernhard Teil des Departments für Medical & Health Technologies: „Die Faculty, Studierende, Partner in der Wirtschaft und auch die internationalen Kooperationen lassen einen gerne arbeiten. Kurz gesagt, es macht einfach Spaß am MCI zu sein.“

 

Artikel teilen

Kontakt
 Patricia Pichler, BA | Presse & Projektmanagement Marketing & Communications
Patricia Pichler, BA Presse & Projektmanagement +43 512 2070 - 1527