15. Mai 2019

Entrepreneurship in the Alps

Werkstätte Wattens | UnternehmerTUM München

MCiT Master Jahrgang 2017@UnternehmerTUM München
MCiT Master Jahrgang 2017@UnternehmerTUM München

Während Silicon Valley die Blaupause für Entrepreneurship-Ökosysteme schlechthin ist, haben sich in München und Wattens ebenso internationalen Entrepreneurship-Zentren entwickelt. Das ist Grund genug, um, neben der Study Tour ins Silicon Valley, auch diese regionalen Entrepreneurship-Hotspots zu entdecken. Das Fazit: Man muss nicht unbedingt ins Silicon Valley abwandern - (fast) alle Möglichkeiten sind quasi „vor der Haustür“.

Unsere Tour startete am Donnerstag, 9. Mai, in der Werkstätte Wattens, wo uns Isabell Kurzthaler, Ansprechpartnerin für Startup Programs & Network und MCI Alumna, empfing. Sie führte uns durch den wohl spannendsten Gründer/-innen-Hub Tirols. Im historischen Swarovski Werk 2 gelegen und im November 2015 eröffnet, beherbergt die Werkstätte Wattens auf über 4.000 Quadratmetern Co-Working-Spaces, Team Offices, ein Fablab sowie Produktions- und Werkstätteneinheiten. Neben der „Hardware“ ergänzt das hervorragende Netzwerk an Unternehmen, Investoren, Business Angels und Mentoren die ca. 60 (!) in Wattens beheimateten Start-ups und Unternehmen.

Eines davon ist Innerspace, das sich auf VR-Training im Medizinbereich spezialisiert hat. Dort begrüßte uns MCiT-Alumna Viktoria Wegscheider: Als Mitarbeiterin der ersten Stunde, gab sie uns einen interessanten Einblick in ihr spannendes Arbeitsumfeld. Mit guten Tipps und Ratschlägen zum Verfassen von Masterarbeiten, verabschiedete sie sich in das nächste Meeting. Vor kurzem wurde Viktorias Masterarbeit zum Thema „Neuro-adaptive Virtual Reality – A User Experience Study for Mind Fitness Training in Clinical Settings“ mit dem Graf Chotek Hochschulpreises 2019 für herausragende Arbeiten gekürt.

Weiter ging es nach München.

Dort trafen wir einen „alten“ Freund wieder: MCiT-Alumnus Michael Schunke (MCiT-Jahrgang 2006!), Senior Client Success Manager und Datenschutzbeauftragter der intelliAd Media GmbH, trafen wir in seinem Büro in der Münchner Innenstadt. Zusammen mit Christoph Mempel, Geschäftsführer und CFO von intelliAd, stellte er die eigene Performance Marketing Suite und Karrierechancen vor.

Der Abend fand einen gemütlichen Ausklang im Hofbräukeller, wo wir neben Michael, auch Benny Waldhart (JG 2004) und MCiT Studiengangsleiter Peter Mirski trafen. Bei Brezen, Schweinshaxe und Co. beendeten wir den ersten Tag mit bayrisch-gemütlichem Netzwerken.

Unser nächster Tag führte uns nach Garching, wo uns Marisa Schneider, International Cooperation Coordinator UnternehmerTUM, begrüßte. Mit 100 Start-ups/Tech-Projekten, 2.000 eingebundenen Studierenden und einem Netzwerk bestehend aus ca. 100 Unternehmenspartnerschaften ist es eines der größten Entrepreneurship-Zentren weltweit. Erfolgreiche Unternehmen wie Flixbus, Celonis oder Tado starteten hier als Start-ups und wurden durch das Inkubator- und Accelerator Programm groß. Besonders beeindruckend ist auch der TUM-Makerspace: Mit über 1.500 Quadratmetern ist es das eines der größten Fablab Europas.

Nach dichten 24 Stunden war das einhellige Fazit der Studierenden: „Beeindruckend, welche Möglichkeiten und Support es direkt vor der Haustür gibt!“

Kontakt
FH-Prof. Dr. Peter J. Mirski | Leiter Department & Studiengang Bachelorstudiengang Management, Communication & IT
FH-Prof. Dr. Peter J. Mirski Leiter Department & Studiengang
   |