17. November 2020

Erste virtuelle Study Tour nach Brüssel

MCiT Insights: Unsere Master Studierenden berichten von der virtuellen Reise

 

Management, Communication and IT Master Studierende berichten von ihrer virutellen Studienreise nach Brüssel.
oben: Eva Lichtenberger, ehemalige Abgeordnete des Europäischen Parlaments; unten: Magdalena Posch, Organisatorin der virtuellen Study Tour. Foto: MCI

Im Zuge der Lehrveranstaltung „Legal Aspects in Innovation Management“ im Masterstudienprogramm Management, Communication & IT, 1. Semester, findet alljährlich eine Studienreise nach Brüssel statt. Aufgrund der aktuellen COVID-Bestimmungen wurde die geplante Study Tour heuer jedoch in den virtuellen Raum verlegt.

Am 10. November führte Rene Steiner aus dem Referat für Cybersecurity die MCiT Master Studierenden virtuell durch die Europäische Kommission. Am 11. November setzten die Studentinnen und Studenten ihre Reise bei der Ständigen Vertretung Österreichs fort. Den nächsten Stopp machten sie bei der Vertretung der Tiroler Landesregierung. Am Nachmittag referierte Romain Robert vom European Center for Digital Rights zu den Themen Datenschutzverletzungen und Sammelklagen. Bei Ludmila Georgieva brachten die Studierenden in Erfahrung, woran das EU Policy Team von Google arbeitet. Am 12. November nahmen die virtuell Reisenden die Rolle eines Abgeordneten im Parlament ein. Im Zuge eines Planspiels wurden Amendements zu Artifical Intelligence und Robotics in den eigenen Parteien vorbereitet und dann im Plenum abgestimmt. Eva Lichtenberger, ehemalige Abgeordnete des Europäischen Parlaments, begleitete die Studierenden durch diesen spannenden Tag.

Dank des bunten Programms konnte der Spirit der Europäischen Union so von Brüssel aus über den Screen zu allen nach Hause geliefert werden!

Kontakt
FH-Prof. Dr. Peter J. Mirski | Leiter Department & Studiengang Bachelorstudiengang Management, Communication & IT
FH-Prof. Dr. Peter J. Mirski Leiter Department & Studiengang