12. Mai 2019

BLOG-MCiT Insights – „Gardasee – du bisch so schee“

Für alle Naturliebhaber, Sportler und Genießer, die eine kleine Auszeit mehr als nötig haben. Lasse dich von persönlichen Empfehlungen am Gardasee inspirieren und folge unseren Spuren des Genusses – #EATaly vom feinsten!

#addiomci #ciaolagodigarda

Wandern am Gardasee - Blick über den See bei Sonnenuntergang
Wandern am Gardasee

Nach der ersten anstrengenden Hälfte des Semesters ist wieder einmal Auszeit angesagt. Egal ob intensives Programmieren beim Herrn Greiter, nervenaufreibende Prüfungen beim Herrn Dilger oder gar das disziplinierte Mitarbeiten beim Herrn Hörhager – wir alle haben eine Pause mehr als verdient.

Jetzt zu Pfingsten eignet sich also ein Ausflug an den Gardasee besonders gut. Mit dem Auto ist das 263 km weit entfernte Riva Del Garda in nur 3,5 Stunden von Innsbruck aus erreichbar. Auch mit dem Flixbus kannst du einen der wohl schönsten Seen in Italien um nur 20€ erreichen. Der Lago di Garda, oder in unseren Breitengraden bekannt als Gardasee, ist die optimale Destination für Sportler und Naturliebhaber.

Der Gardasee ist nicht nur ein Mekka für Mountainbiker, Kletterer und Wanderer, sondern auch für jegliche Art von Wassersport. Die jeweiligen Ausrüstungen sind vor Ort entlehnbar und können kostengünstig erworben werden. Speziell den Bikern unter uns empfehlen wir den Fahrradfachhändler Mecki’s in Torbole und den Wassersportlern das Surf Center Lido Blu in Torbole.

Um den Abend bei einem nette Glas Wein und perfekten Sonnenuntergang ausklingen zu lassen, empfehlen wir aber an das Ostufer zu fahren. Die Landzunge Punta San Vigilio ist der bekannte In-Treff für einen Sundowner. Für die Gönner unter uns: Den Sonnenuntergang von der Terrasse des Luxushotels (http://www.locanda-sanvigilio.it/?lang=de) ist nach einem Aperitif am Bootssteg sehr zu empfehlen. Das Hotel bietet dazu Grissini, Schinken und Vino an. Aber auch die kostengünstigere Variante ist sehr ans Herz zu legen: ein Aperitivo in der Bucht „Baia delle Sirene“, der Meerjungfrauenbucht. Hinter dieser Bucht liegt ein Olivenhain, welchen den geschützten Strand nicht nur zum perfekten Ort für einen einmaligen Sonnenuntergang macht, sondern auch als schönste Badestelle des Sees zählen lässt. Für einen kleinen Kostenumschlag von 7€ kann man den Badespaß genießen. Ab 18:00 Uhr – rechtzeitig zum Sonnenuntergang – ist der Eintritt frei.

Des Weiteren ist die Region auch sehr bekannt für die lokalen Restaurants und nächtlichen Lokale.

Einige Insider-Tipps von uns:

Wichtige Vokabeln:

  • Ciao bella/bello – Hallo Schöne/Schöner!
  • Un'iniezione di aperolo per favore – Ein Aperol Spritz bitte!
  • Nessuna prenotazione senza ricevuta – Keine Buchung ohne Beleg!

Ciao ea presto!

Autoren: Johanna Kristen und Rebecca Metzler

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann verfolge weiterhin was im Rahmen unserer Kampagne MCiTInsights publiziert wurde/wird.

Kontakt
FH-Prof. Dr. Peter J. Mirski | Leiter Department & Studiengang Bachelorstudiengang Management, Communication & IT
FH-Prof. Dr. Peter J. Mirski Leiter Department & Studiengang