02. Juli 2021

Unternehmensgründung nach Diplomstudium Management & IT

Im Interview erzählt Alumna Anja Fritsch von Ihrer beruflichen Laufbahn

 

Im Interview erzählt Alumna Anja Fritsch von Ihrer Unternehmensgründung nach Abschluss Ihres Diplomstudiums Management & IT.
Im Interview erzählt Alumna Anja Fritsch von Ihrer Unternehmensgründung nach Abschluss Ihres Diplomstudiums Management & IT. Foto Credit: Anja Fritsch

Frau Fritsch, woher rührt Ihre Leidenschaft für die IT?

Bereits als Kind faszinierte mich die IT: Mit 8 Jahren beobachtete ich voller Spannung, wie meine Mutter auf den Bildschirm ihres PCs starrt und das Wort "Schnarch!!" liest. Dies hat ein Bekannter meiner Eltern zusammen mit mir so eingestellt. In der Schulzeit sammelte ich erste Erfahrungen mit Programmiersprachen. Dennoch musste ich feststellen, dass ein reines IT Studium nicht dem entspricht, was ich machen möchte. Als Programmierer hätte mir der direkte Kontakt zu unterschiedlichen Menschen gefehlt, deshalb fiel meine Wahl damals auf das Diplomstudium Management & IT.

Was reizt Sie am Unternehmertum und weshalb haben Sie sich für den Schritt in die Selbstständigkeit entschieden?

A-SQUARE ist eine Unternehmensberatung, die sich mit der IT auseinandersetzt: von der digitalen Transformation über Prozess- und Projektmanagement hin zur idealen Infrastruktur. Wenn beim Kunden Änderungswunsch besteht, können wir als Berater schnell feststellen, welche Bereiche Optimierungsbedarf haben und mit der 80/20 Regel einen schnellen Effekt erreichen. Dieser Effekt begünstigt weitere Änderungen.
In der Beratung geht es uns nicht darum, jemanden irgendein Produkt zu verkaufen, sondern herauszufinden, was gebraucht wird. Dies kann eine Optimierung von Prozessen sein, Änderungen in der Arbeitsweise aber natürlich auch unterstützende Software. Gerade der Weg "vom Papier in Richtung digitales Büro" ist ein wichtiger Schritt, um Kosten und auch Zeit zu sparen.
Als unabhängiger Berater habe ich mehr Möglichkeiten als durch eine Bindung an ein Unternehmen, das schätze ich sehr.

Wie hat Ihr Diplomstudium Management & IT Sie auf Ihr Berufsleben vorbereitet?

Die Mehrheit der Dozenten stehen selber im Berufsleben. Dies merkt man am Praxisbezug der Vorlesungen und dem Schwerpunkt der Inhalte. Insbesondere die Mischung aus IT und Management ermöglicht ein breites Spektrum an Berufsmöglichkeiten. Trotz agiler Methoden finde ich es nach wie vor enorm wichtig "Dolmetscher" für diese beiden Welten zu haben.
Gerade das benötigte Grundwissen wurde im Studium gelehrt. Fundiertes Wissen ist hier natürlich schwieriger zu vermitteln. Dafür gibt es zu viele Fächer.... Meiner Ansicht nach ist dies auch nicht wichtig fürs spätere Leben - meistens wird der Schwerpunkt erst dann gewählt. Während dem Studium war mir das nicht immer klar.

Wie lang war der Weg von der ersten Idee der Selbstständigkeit bis zur tatsächlichen Unternehmensgründung?

Immer wieder spielte ich mit dem Gedanken, mich selbstständig zu machen. Nach sieben Jahren hin und her überlegen war es endlich so weit und ich habe den richtigen Partner für die Selbstständigkeit gefunden. Ende März 2021 habe ich zusammen mit meinem Geschäftspartner, Alexander Christanell, die Firma A-SQUARE gegründet. Wie bei vielen Gründer-Teams hat jeder von uns seinen eigenen Schwerpunkt und somit ergänzen wir uns ideal!

Was waren die größten Herausforderungen auf Ihrem Weg in die Selbstständigkeit?

Wir hatten Glück, da uns ein befreundeter Unternehmensberater zur Seite stand und mit Tipps versorgt hat. Des Weiteren hatten wir praktisch von Anfang an einen Steuerberater. Durch Recherche und diese beiden Personen gelang es uns schnell, die benötigten Unterlagen zusammenzutragen und die GmbH zu gründen. Im Nachhinein muss ich gestehen, dass wir für den Namen fast am längsten gebraucht haben.

Würden Sie Ihr Unternehmen als klassisches Start-up bezeichnen?

Wenn als klassisches Start-up eine Neugründung mit einer innovativen Idee und einem schnellen Gewinn gemeint ist, kann ich nur sagen "Nein auf keinen Fall." Die A-SQUARE GmbH hat kein innovatives Produkt, sondern bietet Dienstleistungen an. Für die Gründung benötigten wir keine Fremdfinanzierung. Unser Ziel ist selbstverständlich ein stetiger Wachstum. Dabei steht der Kunde und dessen Bedürfnisse stets im Vordergrund.

Vielen Dank für die spannenden Einblicke, Frau Fritsch!

Kontakt
FH-Prof. Dr. Peter J. Mirski | Leiter Department & Studiengang Bachelorstudiengang Management, Communication & IT
FH-Prof. Dr. Peter J. Mirski Leiter Department & Studiengang