26. November 2021

Tag der Mechatronik 2021

Am 27. Oktober fand heuer der Tag der Mechatronik statt, dabei gewann Stefan Kohlgrüber einen der angesehenen Preise für seine Masterarbeit. 

 

Stefan Kohlgrüber und Johannes Steinschaden bei der Preisverleihung ©Johannes Steinschaden
Stefan Kohlgrüber und Johannes Steinschaden bei der Preisverleihung © Johannes Steinschaden

Der Tag der Mechatronik ist ein jährlich stattfindendes Ereignis, die von der Mechatronik Plattform gehalten wird. Während dieser Veranstaltung werden Preise in den Kategorien "Beste Bachelorarbeit", "Beste Diplom-/Masterarbeit" und "Beste Absolventenkarriere" vergeben. Ferner bietet dies eine gute Möglichkeit für das Zusammenkommen und den Austausch unter Personen und Unternehmen, die im Mechatronik Bereich tätig sind.

Die Mechatronik Plattform selbst wurde am 01. Dezember 2005 gegründet und wird von zehn österreichischen Hochschulen getragen. Sie hat sich u.a. die Sicherung Österreichs als Produktionsstandort, die Erhöhung des Frauenanteils und die Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit als Ziele gesetzt.

Dieses Jahr gab es wieder Grund zur Freude - Stefan Kohlgrüber, Absolvent des Masterstudienganges Mechatronics & Smart Technologies bekam für seine Arbeit "FPGA-based Control of the Telerobotic Surgical System da Vinci Research Kit" den Preis für die beste Masterarbeit im Bereich „Electronic Based Systems“ verliehen. Der Preis war mit 1000 € dotierten und und wurde von Electronic Components and Systems for European Leadership (ECSEL) - Austria gestiftetet.

Artikel teilen

Stefan Kohlgrüber und Johannes Steinschaden bei der Preisverleihung. © Johannes Steinschaden