08. November 2021

Single Use Support: MCI Alumni als "Entrepreneur Of The Year"

MCI Alumni Johannes Kirchmair und Thomas Wurm sichern sich mit ihrem Scale-Up Single Use Support die renommierte Auszeichnung „Entrepreneur of the Year“ in der Kategorie „Innovation & Hightech | Rising Stars“. Als Hidden Champion revolutionieren die beiden Gründer mit Single Use Support die Biopharma-Zulieferungsindustrie.

“Entrepreneurs Of The Year” Thomas Wurm und Johannes Kirchmair ©Single Use Support
“Entrepreneurs Of The Year” Thomas Wurm und Johannes Kirchmair ©Single Use Support

Kennengelernt haben sich Johannes Kirchmair und Thomas Wurm während Absolvierung ihres Diplomstudiums Wirtschaft & Management am MCI. 2015 kam es dann zur gemeinsamen Unternehmensgründung. Nach jahrelanger Erfahrung im Bereich von internationalen Vertrieb und der Pharma-Zulieferungsindustrie, starten die beiden MCI Alumni die Single Use Support GmbH mit Sitz in Tirol. Gemeinsam entwickeln sie innovative Transportlösungen für den innerbetrieblichen und internationalen Versand von pharmazeutischen Produkten, speziell im Bereich der Flüssigkeits-Logistik.

Was die beiden Gründer ausmacht, ist vor allem ihr enormer Drang zu Innovation und Fortschritt. Im Interview geben und Johannes Kirchmair und Thomas Wurm Einblicke in ihren Weg von MCI Studierenden zu den erfolgreichsten Unternehmern Österreichs.

Single Use Support ist der Rising Star der österreichischen Start-up Szene und Pharmaindustrie, was macht Ihr Scale-up so erfolgreich?

Der klare Fokus darauf Kundenprobleme zu lösen! Zudem war und ist das Unternehmen zu 100% auf Wachstum ausgelegt, vom Mindset der Führungsmannschaft über Unternehmensprozesse bis hin zu allen Entscheidungen, die getroffen werden.

Sie haben das Studium Wirtschaft und Management am MCI abgeschlossen, inwiefern konnten Sie von Ihrem Studium bei Ihrer Unternehmensgründung profitieren?

Thomas und ich (Hannes), wir haben uns beim Studium kennenlerernt und dann Jahre später das Unternehmen gegründet. Das war der größte Cash-Back ?. Das Inhaltliche gelernt und vor allem der Kurzaufenthalt in den USA im Zuge des Austausches war dann ein perfektes Fundament.

Sie haben sich also während Ihres Studiums am MCI kennengelernt, wie kam es dann zur gemeinsamen Gründung?

Wir blieben privat in Kontakt und wussten, dass wir irgendwann ein Unternehmen gründen wollen. Wir haben eine Münze geworfen ob wir in der Biopharma gründen (Hannes`s Welt) oder in der Oil&Gas (Thomas`s Welt). Dem Anschein nach haben wir uns richtig entschieden?

Der Weg zur Unternehmensgründung wird meist durch einige Herausforderungen und Hürden geprägt, wie würden Sie Ihren Weg beschreiben?

Nur Herausforderungen und Hürden! Dann kam Glück und Fleiß zusammen und dann hats geklappt.

Sie haben erst kürzlich mit dem Bau eines zweiten Standorts von Single Use Support hier in Tirol begonnen, was sind Ihre Hoffnungen und Ängste für die Zukunft von Single Use Support?

Hoffentlich wächst unser Unternehmen weiter wie wir es uns vorstellen. Respekt und vielleicht sogar Angst haben wir vor einer Verwässerung unserer Unternehmenskultur, hin zum Konzerndenken.

Was würden Sie Studierenden, die selbst den Schritt in Richtung Unternehmertum wagen wollen, mit auf den Weg geben?

Macht es nur, wenn ihr bereit seid 200% zu geben. Ganz oder gar nicht.

Die Unternehmerische Hochschule® gratuliert zu dieser unglaublichen Auszeichnung und Leistung! Johannes Kirchmair und Thomas Wurm sind Vorbilder für unsere Studierenden und zeigen, dass Fleiß, Ehrgeiz und Mut durch großen Erfolg belohnt werden können. Wir wünschen unseren MCI Alumni viel Glück für die anstehende Wahl zum EY World Entrepreneur Of The Year 2022 und alle zukünftigen Schritte von Single Use Support!

Artikel teilen

Kontakt

Ansprechperson

 Sophia Pauer, BA MA | Wissenschaftliche Assistenz & Projektmanagement Bachelorstudiengang Unternehmensführung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft
Sophia Pauer, BA MA Wissenschaftliche Assistenz & Projektmanagement +43 512 2070 - 3344