12. Juli 2022

Smartes Vorbild

Dualer Studiengang „Smart Building Technologies“ inspiriert „Erasmus+“-Projekt „KazDual“

Das duale Bachelorstudium an der Unternehmerischen Hochschule® hat internationales Interesse geweckt. Ein Verbund aus 6 kasachischen Hochschulen möchte nun in Abstimmung mit dem kasachischen Bildungsministerium sowie der „Independent Kazakh Agency for Quality Assurance in Education“ ein eigenes duales Ausbildungs-System einführen. Dazu ließen sich 17 Projektbeteiligte die Entwicklungsgeschichte von „Smart Building Technologies“ näherbringen.

Studiengangsleiter Werner Stadlmayr lud gemeinsam mit Silvia Öttl, hauptberuflich Lehrender im Studiengang, am 5. Juli 2022 zum Informations- und Erfahrungsaustausch in die Maximilianstraße 2 ein.
Die Projektpartnerinnen und -partner aus Kasachstan sowie Deutschland kamen von Montag, 27. Juni bis Mittwoch, 6. Juli 2022 an der Pädagogischen Hochschule Tirol (PHT) anlässlich einer Workshop-Reihe zusammen. Bei dieser Gelegenheit besuchte das Team den Technologie-Campus des MCI, um Erfahrungswerte des dualen Bachelorstudiengangs „Smart Building Technologies“ für die eigene Projektarbeit zu nutzen.

Die Projektteilnehmenden lernten das duale Konzept am MCI ausführlich kennen. ©MCI-Niederseer

Die Projektteilnehmenden lernten das duale Konzept am MCI ausführlich kennen. ©MCI/Niederseer

Das dreijährige „Erasmus+“-Projekt „KazDual – Implementation of the dual system in Kazakhstan“ wird vonseiten der PHT durch Regine Mathies geleitet (im folgenden Bild in mittlerer Reihe 1. von links). Als europäische Partnerinstitutionen sind neben der PHT auch die „Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg“, das „Akkreditierungs-, Certifizierungs- und Qualitätssicherungsinstitut (ACQUIN)“, das „Central and Eastern European Network of Quality Assurance Agencies in Higher Education (CEENQA)“ und die „Tallinn University of Applied Sciences“ involviert.

Maßgebliches Ziel des Projektes stellt die Implementierung von dualen Ausbildungsstrukturen in Kasachstan dar. Dazu sollen Pilotprogramme entwickelt werden, die durch den dualen Charakter die Beschäftigungsfähigkeit der Absolventen und Absolventinnen in verschiedenen Industriesektoren erhöhen sowie die Zusammenarbeit zwischen dem Hochschul- und dem Privatsektor verbessern sollen. Hochschulabsolventinnen und ‑absolventen sollen dadurch ihre Kompetenzen arbeitsmarktorientiert erweitern. Zudem sollen sie durch Schaffung eines Netzwerks zwischen den Hochschulen und das duale System unterstützenden Partnerschaften des öffentlichen und privaten Sektors einerseits sowie eines Forschungszentrums für die duale Bildung andererseits weiter vernetzt, professionalisiert und spezialisiert werden.

Die Unternehmerische Hochschule® freut sich, mit ihrem Know-How einen Beitrag zu diesen Zielen leisten zu können.

Projektreferenz: EU 618835-EPP-1-2020-1- KZ-EPPKA2-CBHE-SP

Besuch der Projektteilnehmenden von

Besuch der Projektteilnehmenden von „KazDual" am Technologie-Campus der Unternehmerischen Hochschule® mit Studiengangsleiter Werner Stadlmayr. ©MCI/Niederseer

Artikel teilen

Kontakt
FH-Prof. Dr. Werner Stadlmayr | Leiter Department & Studiengang Bachelorstudiengang Smart Building Technologies
FH-Prof. Dr. Werner Stadlmayr Leiter Department & Studiengang