27. Juni 2024

Pop-Up Village bei der ÖGPH Jahrestagung 2024 durch Unterstützung von MCI

MCI an der Organisation eines Public Health Pop-Up Villages bei Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Public Health (ÖGPH) mitbeteiligt

Bei der im Oktober 2024 stattfindenden Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Publik Health (ÖGPH) wird das MCI – vertreten durch das Department Sozial-, Gesundheits- & Public Management und das Center for Social & Health Innovation (CSHI) – an der Organisation eines Public Health Pop-Up Villages mitwirken.

Bei der diesjährigen ÖGPH Jahrestagung von 16.-18. Oktober 2024 im Congress Innsbruck wird Public Health aktiv und integrativ gelebt werden. Im Rahmen eines Pop-Up Villages, einem interaktiven „Dorf“ im Kongress-Foyer, wird am 17. Oktober 2024 zwischen 9:00 und 17:00 Uhr ein lebendiger Treffpunkt geschaffen, an dem Public Health in Österreich und heuer speziell in Tirol in all seinen Facetten entdeckt werden kann. Das Pop-Up Village bietet den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, verschiedene Bereiche der öffentlichen Gesundheit hautnah zu erleben und dabei aktiv in verschiedenste gesundheitsbezogene Themen einzutauchen. Durch Mitmach- und Informationsstände werden verschiedenste Themen erfahrbar gemacht und der Austausch zwischen Fachleuten, Interessierten und der breiten Öffentlichkeit gefördert.

Das Pop-Up-Village bei der ÖGPH Jahrestagung

Mehr als zehn lokale Akteure haben bereits ihre Teilnahme mit spannenden Ständen zugesagt. Diese reichen von österreichischen und Tiroler Gesundheits- und Sozialorganisationen über Bildungseinrichtungen bis hin zu Sportvereinen und vielen mehr. Damit wird ein umfangreiches Themenspektrum abgedeckt. Wie vielfältig Public Health wirklich ist, können die Besucherinnen und Besucher im Pop-Up Village an Ständen zu Themen wie Bewegung, Ernährung, psychische Gesundheit, Bildung, Digitalisierung, Migration und vielen mehr erleben. Das Angebot reicht dabei von Gewinnspielen über Kurzfilme, Quiz- und Rollenspiele bis hin zu Bewegungsstationen und gesunden Snacks. Das Pop-Up Village schafft so gewissermaßen für einen Tag ein „Soziales Public Health Zuhause“ und unterstützt auf diese Weise das Ziel der ÖGPH, Austausch zu stärken, Vielfalt zu leben und Vernetzungsmöglichkeiten aktiv anzubieten.

Für die Organisation des Pop-Up Villages spielen die lokalen Akteure für die ÖGPH eine besonders wichtige Rolle. Im Zuge dessen ist daher auch, neben ÖGPH-Vorstandsmitglied Mag. Dr. Frank Michael Amort (FH Joanneum) als Hauptorganisator, das MCI | Die Unternehmerische Hochschule® in Innsbruck als Mitveranstalter maßgeblich an der Umsetzung des Pop-Up Villages beteiligt. Mit seiner Expertise und seinem lokalen Netzwerk unterstützt das MCI dabei, das Public Health „Erlebnisdorf“ zu einem herausragenden Ort des Austausches und der Vernetzung zu machen.

Seien Sie dabei!

Das Pop-Up Village bietet eine einzigartige Gelegenheit, mehr über die aktuellen Entwicklungen und Handlungsansätze im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu erfahren und sich mit Expertinnen und Experten auszutauschen. Kommen Sie vorbei und erleben Sie, wie vielfältig und interaktiv Public Health sein kann. Wir freuen uns darauf, Sie auf der ÖGPH Jahrestagung im Pop-Up Village am 17. Oktober 2024 begrüßen zu dürfen!

 

Kontakt:

Mag. Renate Windbichler, MIM

Wissenschaftliche Mitarbeiterin & Assistenz

Social, Health & Public Management (MCI)

renate.windbichler@mci.edu

 

Laura Schamberger, BSc, MA

Assistenz & Projektmanagement

Center for Social & Health Innovation (MCI)

laura.schamberger@mci.edu

 

Artikel teilen

Das Organisationsteam rund um das Pop-Up Village: Renate Windbichler, Frank Amort, Laura Schamberger (v.l.n.r.). ©Renate Windbichler