Digital Business & Software Engineering* | Bachelor

Jetzt online bewerben

Short Facts
  • Organisationsform: Online | Deutsch
  • Studiendauer: 6 Semester | 180 ECTS
  • Voraussetzungen: Hochschulreife oder einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen
  • Akademischer Grad: Bachelor of Science in Engineering | BSc oder B.Sc.
  • Nächster Studienstart: Herbst 2018
    Bewerbung: laufend

*vorbehaltlich Akkreditierung

Vor dem Studium

Vor dem Studienstart tauchen so manche Fragen auf: Was lernt man im Wunsch-Studium? Wie bewirbt man sich dafür? Welche Voraussetzungen müssen für die Zulassung zum Studium erfüllt sein und bis wann muss die Bewerbung eingereicht werden? Welche Berufsmöglichkeiten eröffnen sich nach Studienabschluss? Die Antworten auf diese Fragen gibt die nachfolgende Übersicht zum Studium.

Übersicht

Das Studium richtet sich an erwerbstätige Personen, die sich entlang ihrer beruflichen Tätigkeitsfelder aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im digitalen Umfeld stellen. Theoretisch-fundiert und praxisnah werden informationstechnologische Grundkenntnisse durch die flexible Studiengestaltung im eigenverantwortliches Selbststudium über ein ‚Blended Learning‘ Konzept vermittelt.

Digital Business, das ist der Kontext in dem dieser vorwiegend online angebotene Studiengang die Ausbildung im Bereich des Software Engineering modern gestaltet. Hohe Interaktion und Praxisorientierung sowie eine internationale Ausrichtung machen dieses Studium einzigartig. Unsere Wirtschaft braucht zunehmend Talente, die sich auch begleitend zu ihrer Karriere aus- und weiterbilden, um in der digitalisierten Welt auch weiterhin erfolgreich sein zu können.

Das zukunftsorientierte Studium bietet Studierenden eine fundierte berufsfeld-bezogene Hochschulausbildung im Bereich der Softwareentwicklung und bildet fächerübergreifende Kompetenzen in den Bereichen Betriebswirtschaft, Kommunikation und Recht.

Die diesem Studiengang zugrundeliegenden Berufsbilder orientieren sich am aktuellen Bedarf an IT-Fachkräften.

Kontakt
Peter J. Mirski
FH-Prof. Dr. Peter J. Mirski Leiter Department & Studiengang +43 512 2070 - 3500

Bei Fragen zum Studium kontaktieren Sie uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel:+43 512 2070-3500


Beratungssituation zwischen MCI Mitarbeiter und Studien-Interessentin

Zulassung

Bewerbungen zum Studiengang werden laufend entgegengenommen. Die vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen werden online eingereicht. Bewerbungen für mehrere Studiengänge am MCI parallel sind möglich und willkommen, sofern die Motivation zu den gewählten Studien schlüssig dargelegt werden kann. In diesem Fall ist die endgültige Studienwahl im Anschluss an die durchlaufenen Aufnahmeverfahren zu treffen.

 

Bewerbungsfrist

Aufnahmeprüfung
(computer-based)

 Interview

 Zusatzprüfung

Termin 1 27.11.2017* 11.-12.12.2017 11.-12.12.2017 12.12.2017
Termin 2 05.02.2018 26.-27.02.2018 26.-28.02.2018 27.02.2018
Termin 3 02.04.2018 23.-25.04.2018 23.-25.04.2018 24.04.2018
Termin 4 04.06.2018 25.-27.06.2018 25.-27.06.2018 26.06.2018
Termin 5 02.07.2018 23.-24.07.2018 23.-24.07.2018 23.-24.07.2018

 

*empfohlen für Bewerber/-innen aus EU -Drittstaaten

  • Personen mit Hochschulreife (z.B. Matura, einschlägige Studienberechtigungsprüfung, Berufsreifeprüfung etc.)
  • Personen ohne Hochschulreife mit einschlägiger beruflicher Qualifikation, sofern eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:
    • erfolgreicher Abschluss einer einschlägigen berufsbildenden mittleren Schule
    • erfolgreicher Abschluss einer dualen Ausbildung in einschlägigen Lehrberufen

Personen im letzten Schuljahr können sich bereits vor der Matura mit dem letzten aktuellen Zeugnis auf einen Studienplatz bewerben. Das Reifeprüfungszeugnis muss bei bestandenem Aufnahmeverfahren bis zu Studienbeginn nachgereicht werden.

Personen ohne Hochschulreife mit einschlägiger beruflicher Qualifikation haben zur Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen weitere Zusatzprüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik abzulegen. Diese Zusatzprüfungen finden an einem separaten Tag im Rahmen des schriftlichen Aufnahmeverfahren statt. Das Niveau der Prüfungen entspricht jenem der Studienberechtigungsprüfung für sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Studienrichtungen.

Werdegang - 20%
Besondere Beachtung findet Bildungsweg und -abschlüsse, allfälliger beruflicher Werdegang sowie die genannten Studien- und Berufsziele.

Schriftliche Aufnahmeprüfung - 30%
Die schriftliche Aufnahmeprüfung besteht aus Aufgaben zu logisch-schlussfolgerndem Denken, numerischen Fähigkeiten, Langzeitgedächtnis, Englischkenntnissen sowie studienrelevanten Persönlichkeitsfaktoren. Die Prüfung ist EDV-gestützt, dauert 2 Stunden und wird vor Ort am MCI durchgeführt. Hilfsmittel wie Taschenrechner, Wörterbücher usw. sind nicht erlaubt.

Bewerbungsgespräch - 50%
Im Mittelpunkt stehen die persönliche Präsentation, die Erörterung der in den Bewerbungsunterlagen angeführten Informationen und die angestrebten Studien- und Berufsziele.

Bildschirmausschnitt mit Code

Im Studium

Ein MCI-Studium zeichnet sich aus durch inhaltliche Qualität, Wirtschaftsnähe sowie Internationalität. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus der Wirtschaft sowie dem integrierten Berufspraktikum sammeln Studierende schon während ihres Bachelor-Studiums wertvolle Praxiserfahrung. Persönlichkeitsentwicklung wie auch der Erwerb von sozialen und interkulturellen Kompetenzen bilden gleichermaßen einen wesentlichen Bestandteil des Studiums wie die Vermittlung von umfassendem fachlichem Know-how.

Digital Business & Software Engineering

Facts

Organisationsform
Online | Deutsch
Semesterzeiten
Wintersemester: Anfang September – Ende Jänner/Anfang Februar
Sommersemester: Mitte Februar – Anfang Juli

Semesterzeiten für das Studienjahr 2018/19:
Wintersemester: 07.09.2018 – 02.02.2019
Sommersemester: 18.02.2019 – 13.07.2019
Aufbau
1. bis 2. Semester: Grundstudium
3. bis 4. Semester: Software Engineering, Business Solutions
5. Semester: Integratives Gesamtprojekt
6. Semester: Berufspraktikum und Bachelorarbeit
Studienbeitrag
EUR 363 / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag. Details und Informationen für Studierende aus Drittstaaten finden Sie unter Zulassung

Module im Überblick

Fach%
Software Engineering und Informatik 75%
Digital Business 15%
Social Skills und Sprachen 10%

Studienplan

 123456
Systemplanung 4 | 5          
Programmiertechnik 4 | 5          
Methoden der Softwareentwicklung I 4 | 5          
Rechnerstrukturen & Embedded Systems   4 | 5        
Methoden der Softwareentwicklung II   4 | 5        
Betriebssysteme   4 | 5        
Datennetze     4 | 5       
Datenbanken I     4 | 5      
Software Engineering I     4 | 5      
Entwicklung mobiler Systeme     4 | 5      
Datenbanken II & Big Data        4 | 5    
Smart Systems & Machine Learning        4 | 5    
Architektur von Informationssystemen       4 | 5    
Software Engineering II       4 | 5    
Human Computer Interaction       4 | 5    
Current Technologies         4 | 5  
Verteilte Systeme         4 | 5  
IT-Sicherheit         4 | 5  
Integratives Gesamtprojekt         4 | 5  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 123456
Logik & Berechenbarkeit 4 | 5          
Mathematik & Statistik    4 | 5        
Algorithmen & Datenstrukturen   4 | 5        


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 123456
eCollaboration 4 | 5          
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 4 | 5          
Academic & Professional English Communication   4 | 5        
Business Solutions (ERP, MIS)     4 | 5       
Projekt- & Prozessmanagement     4 | 5      
Informationsrecht        4 | 5    
International Culture & Ethics in Business          4 | 5  
IT-Governance          4 | 5  
Digital Business            4 | 5


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 123456
Bachelorarbeit mit Begleitseminar & Bachelorprüfung           1 | 15


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 123456
Integratives Berufspraktikum           0 | 10


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

Positionen insbesondere in den Bereichen

  • Business Intelligence / Analytics
  • Digital Business
  • IT Consulting
  • IT Operation Management
  • IT Projektmanagement
  • Software Engineering
  • Software Quality Management
  • Web & Mobile Development

Lernziele

Um den Kompetenzerwerb sowie den Lerntransfer sicherzustellen, gibt es am MCI fächerübergreifende Lernziele, die als Lernergebnisse formuliert sind. Diese definieren, was Studierende nach Abschluss ihres MCI-Studiums wissen, verstehen und in der Lage zu tun sind.

Die Absolvent/innen verfügen über grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Fähigkeiten.

Die Studierenden sind mit aktuellen betriebswirtschaftlichen Konzepten und Theorien vertraut und sind auch in der Lage, diese zu erläutern und anzuwenden.

Die Absolvent/innen verfügen über grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten für das wissenschaftliche Arbeiten.

Die Studierenden können relevante Theorien und wissenschaftliche Methoden auf Problemstellungen aus der Praxis anwenden.

Die Absolvent/innen verfügen über adäquate Problemlösungskompetenzen.

Die Studierenden sind geübt in kritischem Denken im analogen und digitalen Kontext.

Die Studierenden gehen verantwortungsbewusst an Problemstellungen heran und berücksichtigen dabei auch ethische Fragestellungen.

Die Absolvent/innen kommunizieren wirkungsvoll.

Die Studierenden kommunizieren wirkungsvoll - im analogen Bereich.

Die Studierenden kommunizieren wirkungsvoll - im digitalen Bereich.

Lernziele Digital Business & Software Engineering

Die Absolventinnen und Absolventen des im Online- bzw. Blended Learning realisierten Bachelorstudiengangs

haben Kenntnis über aktuelle Konzepte und Modelle von Informationssystemen, insbesondere von verteilten und web-basierten sowie mobilen Systemen.

Lernziele Digital Business & Software Engineering

Die Absolventinnen und Absolventen des im Online- bzw. Blended Learning realisierten Bachelorstudiengangs

sind in der Lage, Systementscheidungen in unterschiedlichen Systembereichen (z.B. Netzwerke, Systemsoftware, Anwendungssysteme etc.) zu treffen und situativ beste Varianten auszuwählen.

Lernziele Digital Business & Software Engineering

Die Absolventinnen und Absolventen des im Online- bzw. Blended Learning realisierten Bachelorstudiengangs

sind in der Lage, alle Phasen eines Softwareprojektes zu leiten, aber gegebenenfalls auch selbst durchzuführen.

Lernziele Digital Business & Software Engineering

Die Absolventinnen und Absolventen des im Online- bzw. Blended Learning realisierten Bachelorstudiengangs

kennen die Methoden und Werkzeuge des Qualitätsmanagements und können diese in ihren Aufgabengebieten auch anwenden.

Lernziele Digital Business & Software Engineering

Die Absolventinnen und Absolventen des im Online- bzw. Blended Learning realisierten Bachelorstudiengangs

können Probleme und Aufgaben analysieren, formulieren, mit geeigneten Modellen abstrakt beschreiben und darstellen sowie in Teams kommunizieren.

Lernziele Digital Business & Software Engineering

Die Absolventinnen und Absolventen des im Online- bzw. Blended Learning realisierten Bachelorstudiengangs

können Aufgaben in arbeitsteilig organisierten Teams verteilen, die Ergebnisse der anderen wiederaufnehmen und an alle Beteiligten kommunizieren.

Lernziele Digital Business & Software Engineering

Die Absolventinnen und Absolventen des im Online- bzw. Blended Learning realisierten Bachelorstudiengangs

haben solide Kenntnisse auf dem Gebiet der Algorithmen und Datenstrukturen sowie deren Umsetzung in der Programm- und Systementwicklung.

Lernziele Digital Business & Software Engineering

Die Absolventinnen und Absolventen des im Online- bzw. Blended Learning realisierten Bachelorstudiengangs

sind sich der vielfältigen Aufgaben und Problembereiche auf dem Gebiet der Daten- und Systemsicherheit bzw. -schutz bewusst und wissen, welche Technologien und Verfahren für den Schutz und die Sicherheit der Systeme erforderlich sind.

Lernziele Digital Business & Software Engineering

Die Absolventinnen und Absolventen des im Online- bzw. Blended Learning realisierten Bachelorstudiengangs

beherrschen wesentliche Aufgaben und Arbeitsschritte, die im Rahmen der Programm- und Systementwicklung auftreten können, insbesondere Modelle und Methoden des Software Engineerings.

Lernziele Digital Business & Software Engineering

Die Absolventinnen und Absolventen des im Online- bzw. Blended Learning realisierten Bachelorstudiengangs

können die Wirtschaftlichkeit von Maßnahmen und Aktivitäten ermitteln und daraus die erforderlichen Konsequenzen ableiten.

Lernziele Digital Business & Software Engineering

Die Absolventinnen und Absolventen des im Online- bzw. Blended Learning realisierten Bachelorstudiengangs

sind in der Lage, die Bedeutung der Informationstechnologie im Kontext des gesamten Unternehmens zu beurteilen und können so unter Berücksichtigung technischer, ökonomischer, sozialer und rechtlicher Rahmenbedingungen Entscheidungen treffen.

Nach dem Studium

Das Studium wird mit dem akademischen Grad Bachelor of Science, kurz BSc oder B.Sc., abgeschlossen und entsprechend beurkundet (Abschlusszeugnis, Bachelor-Urkunde, internationales Diploma Supplement etc.). MCI Alumni sind berechtigt, ihren akademischen Grad in Verbindung mit der Marke „MCI“ zu führen, um in einem zunehmend intransparenten Bildungs- und Wissenschaftsmarkt Vertrauen und Orientierung zu bieten. Beispiel: BA (MCI).
Source: GZ BMWF-52.330/0195-I/6/2013

Weiter studieren

Das MCI bietet eine Reihe international ausgerichteter Master-Studiengänge an. Der Abschluss eines Masterstudiums befähigt in der Folge zum einschlägigen Doktoratsstudium.

Fragen und Antworten

Eine Bewerbung ist auch ohne Abschlusszeugnis möglich und empfiehlt sich, um sich den Wunsch-Studienplatz frühestmöglich zu sichern. Der Bewerbung wird in diesem Fall das letzte verfügbare Jahreszeugnis beigefügt. Im Falle einer Aufnahme ins Studium wird das Abschlusszeugnis vor Studienstart nachgereicht.

Mehrfachbewerbungen sind möglich und willkommen, jedoch sollten die Gründe für die Mehrfachbewerbung im Rahmen des Motivationsschreibens schlüssig dargelegt werden. Im Falle einer Studienplatzzusage für zwei oder mehr Studiengänge ist die endgültige Wahl nach Beendung des Aufnahmeverfahrens zu treffen. Im Falle einer Bewerbung für zwei oder mehr Studiengänge ist die schriftliche Aufnahmeprüfung nur einmal abzulegen.

Die schriftliche Aufnahmeprüfung ist prinzipiell vor Ort am MCI abzulegen. Bewerber/innen werden gebeten, sich die dafür vorhergesehenen Termine frühzeitig zu reservieren (siehe Bewerbungsfristen). Die genauen Termine und Uhrzeiten werden umgehend nach Ende der Bewerbungsfrist bekanntgegeben. Sollten Bewerber/innen an einem Termin verhindert sein, so stehen weitere Termine zur Absolvierung der schriftlichen Aufnahmeprüfung zur Verfügung.

Unter dem Punkt „Zulassung“ auf der jeweiligen Studiengangsseite finden sich Vorbereitungsunterlagen für das schriftliche Aufnahmeverfahren. Bewerber/innen erhalten zudem nach Einlangen ihrer Bewerbung beim Studiengang ein Informationsschreiben, das auch Empfehlungen zur Vorbereitung auf das schriftliche Aufnahmeverfahren beinhaltet.

Von Staatsangehörigen aus folgenden Ländern wird ein Studienbeitrag in der Höhe von EUR 363,- pro Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag eingehoben:

  • EU-Bürger/-innen
  • EWR-Bürger/-innen inkl. schweizer Bürger/-innen
  • Personen aus Drittstaaten, die lt. FHStG §2 unter die Personengruppe gemäß §1 der Personengruppenverordnung (BGBl II Nr. 340/2013 idgF.) fallen.

Von Staatsangehörigen aus Drittstaaten, die nicht den oben genannten angehören, beträgt der Studienbeitrag wie folgt:

  • Bachelorstudiengänge: EUR 5.000,- / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag
  • Masterstudiengänge: EUR 7.000,- / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag

Eine genaue Überprüfung der eingereichten Dokumente über die Staatszugehörigkeit erfolgt im Rahmen des Aufnahmeverfahrens. Bewerber/innen aus Drittstaaten können mit ihrer Online-Bewerbung ein Ansuchen auf ein Stipendium einreichen.

Grundsätzlich besteht Anwesenheitspflicht bei allen Lehrveranstaltungen. Überschreitet die Fehlzeit pro Lehrveranstaltung 25%, so wirkt sich dies auf den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung aus.

Eine Befreiung von der Anwesenheitspflicht kann in begründeten Ausnahmefällen (z.B. Krankheit, Behördengänge sowie weitere persönliche Gründe) nach schriftlichem Antrag des/der Studierenden durch die Studiengangsleitung genehmigt werden.

Ja. Der DiBSE Bachelor verbindet synchron und asynchron geführte Onlinephasen mit regelmäßigen Präsenzphasen. Synchrone Online-Lehrveranstaltungen finden abends statt. Asynchrone Formate können von den Studierenden zeitunabhängig erarbeitet werden. Die Präsenzveranstaltungen werden in Innsbruck abgehalten.

Der Semesterplan, das heißt, die genauen Termine für die Online-Lehrveranstaltungen bzw. die Präsenzveranstaltungen in Innsbruck, wird rechtzeitig vor Semesterstart kommuniziert (in der Regel bis Ende August für das Wintersemester bzw. bis Ende Jänner für das Sommersemester).

Es wird zwischen zwei Arten der verpflichtenden Anwesenheit unterschieden: Anwesenheit bei Online-Lehrveranstaltungen und bei Präsenzveranstaltungen in Innsbruck. Die Online-Lehrveranstaltungen finden zweimal wöchentlich abends (2 Stunden zwischen 18:00 - 22:00 Uhr) statt. Innerhalb eines Semesters handelt es sich hier immer um dieselben beiden Wochentage. Welche Tage das sind, wird frühzeitig bekanntgegeben. Die Präsenzveranstaltungen in Innsbruck dauern üblicherweise zwei aufeinanderfolgende Tage. Insgesamt sind pro Semester bis zu zehn Tage Präsenz in Innsbruck vorgesehen, wobei hierfür auch Samstage genutzt werden.

Die Online-Lehrveranstaltungen finden über das Konferenztool Adobe® Connect™ statt. Der Zugang erfolgt über einen bereitgestellten Link. Für eine optimale Systemfunktionalität wird ein Firefox-Web Browser empfohlen. Eine zusätzliche Software ist nicht notwendig.
In der Regel haben Studierende an zwei festgelegten Abenden pro Woche verpflichtende Online-Lehre – bspw. Montag und Dienstag, jeweils zwei Stunden lang von 18:00 bis 20:00 Uhr (oder von 20:00 bis 22:00 Uhr). Ein Großteil der für eine Lehrveranstaltung notwendigen Unterlagen wird auf der jeweiligen Kursseite der Lernplattform Sakai zur Verfügung gestellt. Dort können Studierende sich alle Materialien selbständig herunterladen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz