MECHATRONIK, DESIGN & INNOVATION | Bachelor

Jetzt online bewerben

 Bewerbungsfrist: 13. November 2022

FIBAA Logo
Short Facts
  • Organisationsform: Vollzeit | Deutsch
  • Studiendauer: 6 Semester  | 180 ECTS
  • Wahlmodule: Maschinenbau, Elektrotechnik, IT und Management
  • Voraussetzungen: Hochschulreife oder einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen
  • Akademischer Grad: Bachelor of Science in Engineering | BSc oder B.Sc.
  • Kosten: EUR 363,36 / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag für Studierende aus EU- & EWR-Staaten
  • Bitte kontaktieren Sie uns für kurzfristig freiwerdende Plätze zum Studienstart Herbst 2022.

Vor dem Studium Mechatronik, Design & Innovation

Das Bachelorstudium Mechatronik, Design & Innovation bereitet Sie aufgrund des innovativen und umfassenden Studienplans auf die Herausforderungen und Anforderungen im Berufsleben vor. Die intelligente Mischung aus technischen Komponenten und wirtschaftlichen Skills kombiniert mit individuellen Wahlmöglichkeiten und Auslandsaufenthalten bietet ein breitgefächertes Studium am Puls der Zeit.

Übersicht

Eine Mechatronik-Dozentin erklärt anhand einer weißen Tafel die zahlreichen Wahlmöglichkeiten und internationalen Bestandteile des Bachelorstudiums Mechatronik, Design & Innovation.

Das Bachelorstudium Mechatronik, Design & Innovation ist ein Vollzeitstudium mit zahlreichen Wahlmöglichkeiten und internationalen Bestandteilen. Ein verpflichtendes Berufspraktikum und eine praxisnahe Ausbildung, garantiert durch externe Vortragende aus Industrie und Wirtschaft sowie kooperative Abschlussarbeiten mit Unternehmen, ermöglichen den besonders einfachen Einstieg in die Berufswelt.

Maschinenbau und Elektrotechnik zählen international zu den wichtigsten Industriezweigen und gelten als Grundlage für jede technische Innovation. Durch die Verknüpfung mit der IT wird Digitalisierung immer wichtiger und  Mechatronik hat sich als neue ingenieurwissenschaftliche Basisdisziplin etabliert.

Die internationale Ausrichtung, der ausgeprägte Praxisbezug, die begrenzte Anzahl der Studienplätze und das neueste Equipment aus der Industrie in den Laboren sowie Einblicke in spannende Forschungsvorhaben bieten im Studium Mechatronik, Design & Innovation einzigartige Bedingungen mit attraktiven Zukunftschancen.

Im ersten Studienjahr erwerben Studierende des Bachelorstudiums Mechatronik, Design & Innovation Grundlagenwissen in den Ingenieurwissenschaften wie:

  • Naturwissenschaften
  • Mechanik
  • Werkstofftechnik
  • Elektronik
  • Informatik.

Ab dem 2. Semester haben die Studierenden die Möglichkeit zwischen zahlreichen innovativen Wahlmodulen zu wählen und beschäftigen sich mit fächerübergreifenden Disziplinen wie Digitaltechnik, Mess- und Steuerungstechnik, elektrischen Maschinen und Dynamik. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf mechatronischen Fächern wie Regelungstechnik, Embedded Systems und Robotik sowie Zukunftstechnologien wie e-Mobility, Data Science und Internet of Things.

Um als Ingenieurin oder Ingenieur erfolgreich zu sein, müssen Absolventinnen und Absolventen neben dem fachlichen Grundwissen auch unternehmerisches Denken mitbringen. Die im Studienplan verankerten Inhalte in den Bereichen Fremdsprachen, Management und Entrepreneurship erlauben es Studierenden, diese essentiellen Kompetenzen zu erlangen. Dieses vielschichtige Konzept und die internationale Vernetzung mit Partneruniversitäten auf der ganzen Welt machen Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Mechatronik, Design & Innovation am globalen Arbeitsmarkt besonders attraktiv.

Kontakt
DI Dr. Andreas Mehrle | Leiter Department & Studiengang Bachelorstudiengang Mechatronik
DI Dr. Andreas Mehrle Leiter Department & Studiengang

Sie haben Fragen zum Studium? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Ein MCI Mitarbeiter erklärt einer jungen Frau, die sich für das Mechatronik Studium interessiert, dass sich dieses auf Aspekten der Medizintechnik, Elektrotechnik und Maschinenbau zusammensetzt.

Zulassung

Bewerbungen zum Studium werden laufend über unsere online Bewerbungsplattform entgegengenommen. Im Sinne Ihrer weiteren Planungen empfehlen wir Ihnen, Ihre Bewerbung frühzeitig einzureichen.

Bewerbungen für mehrere Studiengänge am MCI parallel sind möglich und willkommen, sofern die Motivation zu den gewählten Studien schlüssig dargelegt werden kann.

 

  Bewerbungsfrist Aufnahmetest Aufnahmegespräch
       
Termin 1 13.11.2022   28. - 30.11.2022   05. - 06.12.2022
Termin 2 29.01.2023 13. - 15.02.2023 20. - 22.02.2023
Termin 3 26.03.2023 10. - 12.04.2023 17. - 19.04.2023
Termin 4 28.05.2023 12. - 14.06.2023 19. - 21.06.2023

 

*Zusatzprüfungen sind nur von jenen Bewerber/innen abzulegen, die über keine Hochschulreife verfügen. Details siehe unter Voraussetzungen.

Detaillierte Informationen (Ablauf, Termine etc.) erhalten Bewerber/innen rechtzeitig im Laufe des Aufnahmeprozesses.

Eine frühestmögliche Bewerbung wird empfohlen.

Zum Studium grundsätzlich zugelassen sind:

  • Personen mit Hochschulreife (z.B. Matura, einschlägige Studienberechtigungsprüfung, Berufsreifeprüfung etc.).
  • Personen ohne Hochschulreife mit einschlägiger beruflicher Qualifikation, sofern außerdem eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:
    • erfolgreicher Abschluss einer einschlägigen, berufsbildenden mittleren Schule oder
    • erfolgreicher Abschluss einer dualen Ausbildung in einschlägigen Lehrberufen.

Personen ohne Hochschulreife mit einschlägiger beruflicher Qualifikation und Personen mit deutscher Fachhochschulreife haben zur Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen weiters Zusatzprüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch (Stufe I), Mathematik (Stufe II) und Physik (Stufe I) abzulegen. Das Niveau der Prüfungen entspricht jenem der Studienberechtigungsprüfung für industrietechnische Studienrichtungsgruppen.

Personen im letzten Schuljahr können sich bereits vor der Matura mit dem letzten aktuellen Zeugnis auf einen Studienplatz bewerben. Das Reifeprüfungszeugnis muss bei bestandenem Aufnahmeverfahren bis zu Studienbeginn nachgereicht werden.

Anerkennung nachgewiesener Kenntnisse

Anträge auf Anerkennung von Studien, Prüfungen oder wissenschaftlichen Tätigkeiten können nach Aufnahme in den Studiengang an die Studiengangsleitung gerichtet werden. Einer lehrveranstaltungsbezogenen Anerkennung wird grundsätzlich der Vorzug gegenüber semesterweisen Anerkennungen gegeben.

Ein beim Wissenschaftsministerium und der Akkreditierungsbehörde beantragtes Modell sieht für eine begrenzte Anzahl besonders qualifizierter HTL-Absolventen/-innen unter gewissen Bedingungen einen Direkteinstieg in das 3. Studiensemester des gegenständlichen Bachelorstudiums vor.

 

Die Studienplätze werden unter Berücksichtigung folgender Kriterien vergeben:

Werdegang & Motivation - 30%
Berücksichtigt werden hier Bildungsweg und -abschlüsse, allfälliger beruflicher Werdegang, Fortbildungen u.Ä. Besondere Beachtung finden Motivation sowie Studien- und Berufsziele.

Online-Aufnahmetest - 20%
Die Online-Aufnahmeprüfung besteht aus Aufgaben zu logisch-schlussfolgerndem Denken, numerischen Fähigkeiten, Englischkenntnissen sowie studienrelevanten Persönlichkeitsfaktoren. 

Hinweis für Mehrfachbewerbungen: Der Online-Aufnahmetest gilt für alle Bachelorstudiengänge des MCI und ist bei Mehrfachbewerbungen nur einmal zu absolvieren.

Online-Aufnahmegespräch - 50%
Im Mittelpunkt stehen die persönliche Präsentation, die Erörterung der in den Bewerbungsunterlagen angeführten Informationen und die angestrebten Studien- und Berufsziele.

Die Bewerber/innen werden ehestmöglich über die Aufnahmeentscheidung informiert. Bewerber/innen, die aufgrund der begrenzten Plätze nicht aufgenommen werden können, werden auf eine Warteliste gesetzt und können – sofern sie noch interessiert sind – aufgenommen werden, wenn ein Platz frei wird.

Ein junger Mechatronikstudent vor einem Roboter in den Räumlichkeiten des MCI

Im Studium Mechatronik, Design & Innovation

Das Studium zeichnet sich durch inhaltliche Qualität, Wirtschaftsnähe, einen individuellen Studienverlauf, hochaktuelle Themenschwerpunkte sowie Internationalität aus. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus der Wirtschaft sowie dem integrierten Berufspraktikum sammeln Studierende schon während ihres Bachelor-Studiums wertvolle Praxiserfahrung. Persönlichkeitsentwicklung wie auch der Erwerb von sozialen und interkulturellen Kompetenzen bilden gleichermaßen einen wesentlichen Bestandteil des Studiums wie die Vermittlung von umfassendem fachlichem Know-how.

Facts

Organisationsform
Vollzeit | Deutsch
Semesterzeiten
Wintersemester: Oktober – Jänner
Sommersemester: März – Juni
Aufbau
1. Semester: Mechatronische Grundlagen
2.- 6. Semester: Kern & Wahlmodule
5. oder 6. Semester: wahlweise ein internationales Semester an einer renommierten Partneruniversität oder Lehrveranstaltungen am MCI
5. oder 6. Semester: Berufspraktikum im Inland oder Ausland
6. Semester: Bachelorarbeiten und Bachelorprüfung
Studienbeitrag
Für Studierende aus EU- & EWR-Staaten: EUR 363 / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag.
Details und Informationen für Studierende aus Drittstaaten finden Sie unter Zulassung.

Module im Überblick

Fach%
Mechatronik & Ingenieurswissenschaften 26%
Maschinenbau, Elektrotechnik & IT 28%
Management & Sprachen 6%
Wahlmodule 26%
Bachelorarbeit & Berufspraktikum 14%

Zeitmodell

Das Bachelorstudium Mechatronik, Design & Innovation ist ein Vollzeitstudium.

In Vollzeit-Studien finden Vorlesungen und Seminare wochentags statt, geblockte Einheiten ermöglichen eine intensive Auseinandersetzung mit einzelnen Thematiken. Die Lehrveranstaltungen finden in der Regel von Montag bis Freitag jeweils in der Zeit von 09:00 bis 12:15 Uhr und/oder von 13:30 bis 16:45 Uhr statt. Im Ausnahmefall können die Zeiten aber auch abweichen und der Unterricht und/oder Prüfungen außerhalb der angegebenen Zeiten bzw. allenfalls auch an Samstagen stattfinden.

Das Studium wird mit dem akademischen Grad Bachelor of Science in Engineering, kurz BSc oder B.Sc., abgeschlossen und entsprechend beurkundet (Abschlusszeugnis, Bachelor-Urkunde, internationales Diploma Supplement etc.). MCI Alumni sind berechtigt, ihren akademischen Grad in Verbindung mit der Marke „MCI“ zu führen, um in einem zunehmend intransparenten Bildungs- und Wissenschaftsmarkt Vertrauen und Orientierung zu bieten. Beispiel: BA (MCI).
Source: GZ BMWF-52.330/0195-I/6/2013

Mechatronik, Design & Innovation

Mechatronik ist eine inhärent schöpferische Disziplin welche durch Zusammenführung verschiedener Fachbereiche eine technologische Speerspitze in Europa darstellt. Durch den Fokus auf Design in seiner eigentlichen Bedeutung als kreativer Auslegungsprozess und einer inhaltlichen Ausrichtung entlang hochaktueller Themen, trägt der Studiengang in besonderer Art und Weise zu Wertschöpfung und Innovation bei.

Um die Umsetzung des technischen Know-How im wirtschaftlichen Prozess zu garantieren, ist der Studienplan mit Managementkompetenzen angereichert. Dies wird durch die Möglichkeit der individuellen Schwerpunktsetzung in den Wahlmodulen oder durch die Auswahl des internationalen Semesters weiter verstärkt.

Wahlmodule

Ab dem 2. Semester haben Studierende des Bachelorstudienganges Mechatronik, Design und Innovation die Möglichkeit jeweils 2 Module von 5 Modulen aus einem umfangreichen Angebot nach ihren Interessen ohne Einschränkungen zu wählen. Darunter befinden sich unter anderem Themen wie „Internet of Things“, „e-Mobility“, „Mobile Robotics & Vision“, „Collaborative Robotics & Production Design“ und „Machine Learning & Data Science“.

Gemeinsam mit der Wahl des Praktikumsplatzes und dem Thema der Bachelorarbeit kann somit bis zu einem Drittel des Studiums individualisiert werden. Im Speziellen ergibt sich durch entsprechende Wahl weiterhin die Möglichkeit einer besonderen Spezialisierung in den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik.

Studienplan

  1 2 3 4 5 6
Mathematik & Numerik 4 | 5  4 | 5 4 | 5      
Physik 4 | 5            
Thermofluiddynamik       4 | 5    
Regelungstechnik       4 | 5 3 | 5  
Robotik & Automatisierungstechnik         4 | 5   3 | 5   
Wahlmodul Produktdesign     4 | 5       


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Technische Mechanik  4 | 5 4 | 5        
Maschinenbau  4 | 5  4 | 5         


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Elektrotechnik  3 | 5          
Mess- & Digitaltechnik     4 | 5 4 | 5     
Antriebstechnik         3 | 5   


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Programmieren  2 | 2,5 2 | 2,5         
Softwaredesign      4 | 5      


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Innovative Skills   4 | 5 4 | 5       
Electronic Circuit Desgin    4 | 5  4 | 5      
Advanced Mechanical Engineering   4 | 5  4 | 5       
Collaborative Robotics & Production Systems    4 | 5  4 | 5      
Internet of Things    4 | 5   4 | 5       


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
e-Mobility       3 | 5 4 | 5   
Advanced Electronic Design       4 | 5 4 | 5   
Numerical Mechanics & Validation        4 | 5  4 | 5  
Mobile Robotics & Vision       4 | 5 4 | 5   
Machine Learning & Data Science        4 | 5 3 | 5   


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Bachelorarbeiten / Berufspraktikum            1 | 24
Bachelorprüfung           0 | 1


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Englisch 2 | 2,5  2 | 2,5         
Management & Entrepreneurship         4 | 5   4 | 5


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

Technology at MCI

MCI und Infineon Technologies Austria unterhalten in Innsbruck ein gemeinsames Forschungslabor. Eines der Ergebnisse dieser Zusammenarbeit ist der Multicopter. Multicopter werden als Träger für hocheffiziente Motorsteuerungen sowie für Technologien zum autonomen Fliegen eingesetzt.

Studieren im Ausland

Eine wesentliche Komponente jedes MCI-Studiums bildet Internationalität. Diese spiegelt sich in der Zusammensetzung des Lehrkörpers, der Studierenden, des Studienplans und der zu bearbeitenden Projekte wieder. Im Rahmen eines MCI-Studiums haben Studierende die Möglichkeit, ein Semester an einer der zahlreichen Partnerhochschulen zu verbringen.

Karrieresprungbrett Internship

Im Rahmen ihres Studiums absolvieren die Studierenden ein mehrwöchiges integratives Berufspraktikum in heimischen oder internationalen Unternehmen. Das Berufspraktikum wird vom Studiengang organisatorisch unterstützt und in Abstimmung mit dem jeweiligen Unternehmen betreut.

Vier Studierende planen ihre Karriere nach dem Abschluss des Mechatronikstudiums

Unsere Abteilung und das MCI Career Center informieren regelmäßig über Praktika und den Arbeitsmarkt im Allgemeinen.

Im Zuge des 12-wöchigen Berufspraktikums bekommen die Studierenden einen Einblick der Anforderungen in einem professionellen Umfeld. Aufgrund der speziellen Organisation des Abschlussjahres, kann dieses sowohl im Inland als auch im Ausland erfolgen. Außerdem ermöglicht ein Auslandssemester an einer renommierten Partneruniversität des MCI den Erwerb der notwendigen internationalen Erfahrung für einen optimalen beruflichen Einstieg nach dem Studium.

Dr. Sabine Herlitschka, CEO Infineon Technologies, Villach

Als eines der führenden High-Tech Unternehmen Österreichs ist Infineon Technologies Austria für seine Wachstumsstrategie auf der Suche nach entsprechend hoch qualifizierten Nachwuchsarbeitskräften. Aufgrund der hohen Problemlösungskompetenz seiner Absolventinnen und Absolventen in Bezug auf Interdisziplinarität, Internationalität und Umsetzungsfähigkeit gehört gerade der Mechatronik Master des MCI zu einem der vielversprechendsten Studiengängen bundesweit.

Dr. Sabine Herlitschka, CEO Infineon Technologies, Villach

Forschung & Entwicklung

Die konsequente Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis ist ein zentrales Anliegen der Unternehmerischen Hochschule®. Aus diesem Grund wird den Studierenden bereits während des Studiums Gelegenheit geboten, erworbene Kenntnisse in der Praxis anzuwenden. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Organisationen unterschiedlicher Größe und Branchen ist dabei ein wesentlicher Grundpfeiler. Von dieser Zusammenarbeit profitieren nicht nur unsere Studierenden, sondern ganz wesentlich auch unsere Praxispartner.

  • Electronics

Neben dem klassischen Maschinenbau hat sich die angewandte Elektronik als Kompetenzfeld der Mechatronik etabliert, verdeutlicht wird dies durch zahlreiche Industriekooperationen und mehrere erfolgreich abgeschlossene Forschungsprojekte. Der Schwerpunkt Electronics bündelt die Aktivitäten beginnend vom Schaltungsdesign bis hin zur ganzheitlichen Simulation von Prozessanlagen.

  • Fluids & Mechanics

Die in den vergangenen Jahren in den Bereichen Strukturmechanik, Partikeltechnologie und Strömungsmechanik erarbeitete Kompetenz wird im Cluster Fluids & Mechanics gebündelt. Die besondere Stärke des MCI besteht hierbei im fächer- und methodenübergreifenden Ansatz wie beispielsweise der experimentellen Verifikationsmöglichkeit der Simulation oder dem regelungstechnischen Eingriff in mechanische Systeme. Im Vordergrund steht dabei immer die für das jeweilige Problem geeignetste Lösung unter Berücksichtigung der erforderlichen Rahmenbedingungen.

  • Health Tech

Der Einsatz von Technologie im Gesundheitswesen und angrenzender Bereiche wie beispielsweise dem Sport oder der Gerontologie, hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Ein Hauptgrund für diese Veränderung ist ein mitunter grundlegender gesellschaftlicher Wandel. Die Gesellschaft nimmt Abstand von einem fast ausschließlich kurativ geprägten Denkmuster, und bewegt sich hin zu einem holistischen, präventiven und nicht zuletzt integrativen Ansatz. Der Mensch an sich und nicht ausschließlich der Mensch in seiner Patientenrolle steht im Fokus. Parallel dazu haben sich auch die verfügbaren technologischen und informationstechnischen Möglichkeiten rasant weiterentwickelt.

Der Forschungsschwerpunkt Health Tech widmet sich der Herausforderung, innovative Technologien mit neuen Ansätzen in der Medizin, in der Gesundheitsversorgung, im Sport und im Tourismus zu verbinden und daraus digitale Produkte und Dienstleistungen in Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Forschung zu entwickeln oder deren Weiterentwicklung zu unterstützen. Übergeordnetes Ziel ist dabei stets die Gesundheit der Menschen zu erhalten und/oder wiederherzustellen bzw. deren Gesundheitsversorgung bestmöglich zu unterstützen.

  • Smart Production & Organization

Wandelnde Anforderungen an Unternehmen sowie deren Produktionsanlagen, Prozesse und Organisationsstrukturen stellen immer größere Herausforderungen dar. Die Evaluierung neuer Produkte, Geschäftsmodelle und Produktionsprozesse sowie die Modernisierung von Bestandsanlagen ist die Grundlage zukünftiger Wettbewerbsfähigkeit. Zielgerichteter Einsatz moderner Technologien und Produktionssimulationen, die Aufbereitung und Analyse von Daten sowie die Optimierung von Wertschöpfungsprozessen führt zu einer ganzheitlichen Betrachtung der Produktion und Organisation.

Electronics

Embedded Systems
Industrielle Regelungstechnik
Messsysteme
Medizintechnik

Fluids & Mechanics

Mehrphasen-Evaluierung
Partikel- & Separationstechnologie
Simulationstechnik
Dynamische Systeme

Health Tech

Assistive Technologien
Robotik im Gesundheitswesen
Technologie-gestützte Systeme in Sport und Tourismus
E-Health

SMART PRODUCTION & ORGANIZATION

Robotik & Produktionstechnologien
Produktionsplanung, -Optimierung & -Simulation
Technische Innovationen & Organisationale Transformation
Automatisierungs- & Softwaresysteme in der Produktion

Nach dem Studium Mechatronik, Design & Innovation

Ein Studium am MCI stellt eine Investition in eine erfolgreiche Zukunft dar. Durch enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und die praxisnahe Ausrichtung aller Studiengänge sind MCI-Absolventinnen und Absolventen am Arbeitsmarkt besonders gefragt und verfügen bereits vor Studienabschluss über mehrere Jobangebote.

Berufsfelder

  • Konstruktion & Auslegung von Maschinen
  • Qualitätssicherung, Instandhaltung, Service & Management
  • Mess- Steuer, & Regelungstechnik
  • Automatisierung von Anlagen und Gebäuden
  • Planung, Projektierung & Ausführung von Anlagen
  • Forschung, Entwicklung & Technologietransfer

MCI Alumni & Friends

Mit dem Absolventenclub MCI Alumni & Friends fördert das MCI Kontaktpflege, berufliche Laufbahn, persönliche Entwicklung und Image des MCI und seiner Absolventen/innen. Wir freuen uns, wenn unsere Absolventen/innen über ihren Abschluss hinaus mit uns in Kontakt bleiben und uns an ihren vielseitigen Karrieren teilhaben lassen:

Success Stories

Mit dem Absolventenclub MCI Alumni & Friends fördert das MCI Kontaktpflege, berufliche Laufbahn, persönliche Entwicklung und Image des MCI und seiner Absolventen/innen. Wir freuen uns, wenn unsere Absolventen/innen über ihren Abschluss hinaus mit uns in Kontakt bleiben und uns an ihren vielseitigen Karrieren teilhaben lassen:

 

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Vielzahl von Interessenten/innen für diesen Studiengang hat sich auch für folgende Bachelorprogramme interessiert. Eine gleichzeitige Bewerbung für mehrere Studiengänge ist möglich, wenn Sie uns Ihre Beweggründe schlüssig darlegen.

Weiter studieren

Das MCI bietet eine Reihe international ausgerichteter Master-Studiengänge an. Das Masterstudium Mechatronik & Smart Technologies (als Vollzeitstudium in englischer Sprache, berufsbegleitend in deutscher Sprache) richtet sich direkt an die Absolventen/innen des gegenständlichen Bachelorstudiums. Der Abschluss eines Masterstudiums befähigt in der Folge zum einschlägigen Doktoratsstudium.

Fragen und Antworten

Eine Bewerbung ist auch ohne Abschlusszeugnis möglich und empfiehlt sich, um sich den Wunsch-Studienplatz frühestmöglich zu sichern. Der Bewerbung wird in diesem Fall das letzte verfügbare Jahreszeugnis beigefügt. Im Falle einer Aufnahme ins Studium wird das Abschlusszeugnis vor Studienstart nachgereicht.

Mehrfachbewerbungen sind möglich und willkommen, jedoch sollten die Gründe für die Mehrfachbewerbung im Rahmen des Motivationsschreibens schlüssig dargelegt werden. Falls Sie von mehreren Studiengängen des MCI eine Zusage erhalten, ist die endgültige Wahl nach Abschluss der Aufnahmeverfahren zu treffen. 

Die schriftliche Aufnahmeprüfung ist prinzipiell vor Ort am MCI abzulegen. Bewerber/innen werden gebeten, sich die dafür vorhergesehenen Termine frühzeitig zu reservieren (siehe Bewerbungsfristen). Die genauen Termine und Uhrzeiten werden umgehend nach Ende der Bewerbungsfrist bekanntgegeben. Sollten Bewerber/innen an einem Termin verhindert sein, so stehen weitere Termine zur Absolvierung der schriftlichen Aufnahmeprüfung zur Verfügung.

Unter dem Punkt „Zulassung“ auf der jeweiligen Studiengangsseite finden sich Vorbereitungsunterlagen für das schriftliche Aufnahmeverfahren. Bewerber/innen erhalten zudem nach Einlangen ihrer Bewerbung beim Studiengang ein Informationsschreiben, das auch Empfehlungen zur Vorbereitung auf das schriftliche Aufnahmeverfahren beinhaltet.

Von Staatsangehörigen aus folgenden Ländern wird ein Studienbeitrag in der Höhe von EUR 363,- pro Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag eingehoben:

  • EU-Bürger/-innen
  • EWR-Bürger/-innen inkl. schweizer Bürger/-innen
  • Personen aus Drittstaaten, die lt. FHG §2 unter die Personengruppe gemäß §1 der Personengruppenverordnung (BGBl II Nr. 340/2013 idgF.) fallen.

Von Staatsangehörigen aus Drittstaaten, die nicht den oben genannten angehören, beträgt der Studienbeitrag wie folgt:

  • Bachelorstudiengänge: EUR 6.250,- / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag
  • Masterstudiengänge: EUR 7.500,- / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag

Eine genaue Überprüfung der eingereichten Dokumente über die Staatszugehörigkeit erfolgt im Rahmen des Aufnahmeverfahrens. Bewerber/innen aus Drittstaaten können mit ihrer Online-Bewerbung ein Ansuchen auf ein Stipendium einreichen.

Studierende des Studiengangs haben die Wahl: Sie können innerhalb des Studienplans, aber auch außerhalb des Curriculums zwischen Modulen, Vertiefungen, ergänzenden Veranstaltungen, Freifächern, Kursen etc. wählen. Doch nicht nur das: Das Auslandssemester mit seinen zahlreichen Partneruniversitäten, das Berufspraktikum wie auch Projekt- und Abschlussarbeiten ermöglichen Wahl- und Gestaltungsmöglichkeiten und machen das Studium zu einer individuellen Erfahrung.

Das Bachelorstudium Medizin-, Gesundheits- und Sporttechnologie gibt es als Vollzeit Studium.

Die Vorlesungen und Seminare finden wochentags statt, geblockte Einheiten ermöglichen eine intensive Auseinandersetzung mit einzelnen Thematiken. Die Lehrveranstaltungen finden in der Regel von Montag bis Freitag jeweils in der Zeit von 09:00 bis 12:15 Uhr und/oder von 13:30 bis 16:45 Uhr statt. Im Ausnahmefall können die Zeiten aber auch abweichen und der Unterricht und/oder Prüfungen außerhalb der angegebenen Zeiten bzw. allenfalls auch an Samstagen stattfinden.

Grundsätzlich besteht Anwesenheitspflicht bei allen Lehrveranstaltungen. Überschreitet die Fehlzeit pro Lehrveranstaltung 25%, so wirkt sich dies auf den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung aus.

Eine Befreiung von der Anwesenheitspflicht kann in begründeten Ausnahmefällen (z.B. Krankheit, Behördengänge sowie weitere persönliche Gründe) nach schriftlichem Antrag des/der Studierenden durch die Studiengangsleitung genehmigt werden.