Short Facts
  • Organisationsform: Vollzeit | Deutsch
  • Studiendauer: 6 Semester | 180 ECTS
  • Studienzweige: Nonprofit-Management, Sozialmanagement, Gesundheitsmanagement
  • Voraussetzungen: Hochschulreife oder einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen
  • Akademischer Grad: Bachelor of Arts in Business | BA oder B.A.
  • Nächster Studienstart: Herbst 2018
    Bewerbung: laufend

Vor dem Studium

Vor dem Studienstart tauchen so manche Fragen auf: Was lernt man im Wunsch-Studium? Wie bewirbt man sich dafür? Welche Voraussetzungen müssen für die Zulassung zum Studium erfüllt sein und bis wann muss die Bewerbung eingereicht werden? Welche Berufsmöglichkeiten eröffnen sich nach Studienabschluss? Die Antworten auf diese Fragen gibt die nachfolgende Übersicht zum Studium.

Übersicht

Studierende in einem hellen Seminarraum arbeiten konzentriert an einer Aufgabe

Der Fokus liegt während des gesamten Studiums auf der Arbeit im Team und eignet sich für Menschen, die Verantwortung für Aufgaben im öffentlichen Interesse übernehmen und dazu entsprechendes Wissen aufbauen wollen.

Der Bachelor-Studiengang Nonprofit-, Sozial- & Gesundheitsmanagement kann sowohl Vollzeit als auch online mit ergänzenden Präsenztagen (berufsfreundlich) studiert werden. Studierende werden dazu ausgebildet, qualifizierte Positionen im Nonprofitsektor, insbesondere im Gesundheits- und Sozialbereich zu erlangen. Durch laufende Veränderungen in der Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Technologie kommen auf Organisationen des Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitsbereichs neue Herausforderungen zu. Die Erlangung von methodischen und sozialen Qualifikationen im Zuge dieses Studiengangs bilden Studierende dementsprechend aus, diese zu meistern.  

Auf dem Lehrplan stehen eine praxisorientierte Managementausbildung, die die Inhalte des Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitssektors mit politisch-ökonomischem, rechtlichem und betriebswirtschaftlichem Know-how verknüpft. Dieser innovative Ansatz bildet Studierende zu Experten und Expertinnen von Organisationen und Systemen des Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitssektors aus. Sie werden die unterschiedliche Anspruchsgruppen im Kontext öffentlicher Interessen und sozialer Innovation verstehen lernen.

Nach einer mehrsemestrigen Grundausbildung stehen Spezialisierungen auf Nonprofit-Management, Sozialmanagement oder Gesundheitsmanagement auf dem Lehrplan. Alle drei Studienzweige verfolgen einen unternehmerischen Ansatz mit der Arbeit an innovativen zukunftsgerichteten Ideen.

 

Kontakt
Siegfried Walch
FH-Prof. Dr. Siegfried Walch Leiter Department & Studiengang +43 512 2070 - 3700

Bei Fragen zum Studium kontaktieren Sie uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel:+43 512 2070-3700


Beratungssituation MCI Mitarbeiter und zukünftige Studierende

Zulassung

Bewerbungen zum Studium werden laufend entgegengenommen. Die vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen werden online eingereicht. Bewerbungen für mehrere Studiengänge am MCI parallel sind möglich und willkommen, sofern die Motivation zu den gewählten Studien schlüssig dargelegt werden kann. In diesem Fall ist die endgültige Studienwahl im Anschluss an die durchlaufenen Aufnahmeverfahren zu treffen.

 

Bewerbungsfrist

Aufnahmeprüfung
(computer-based)

Interview

Zusatzprüfung

Termin 1 27.11.2017* 11.-12.12.2017 11.-12.12.2017 11. oder 12.12.2017
Termin 2 05.02.2018 26.-27.02.2018 26.-28.02.2018 26. oder 27.02.2018
Termin 3 02.04.2018 23.-25.04.2018 23.-25.04.2018 23. oder 24.04.2018
Termin 4 04.06.2018 25.-27.06.2018 25.-27.06.2018 25. oder 26.06.2018
Termin 5 02.07.2018 23.-24.07.2018 23.-24.07.2018 23.-24.07.2018

 

*empfohlen für Bewerber/-innen aus EU -Drittstaaten

Personen mit Hochschulreife (z.B. Matura, einschlägige Studienberechtigungsprüfung, Berufsreifeprüfung etc.)
Personen ohne Hochschulreife mit einschlägiger beruflicher Qualifikation, sofern eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

  • erfolgreicher Abschluss einer einschlägigen, berufsbildenden mittleren Schule
  • erfolgreicher Abschluss einer dualen Ausbildung in einschlägigen Lehrberufen
  • erfolgreicher Abschluss des ersten Abschnitts der HTL-Matura für Berufstätige.


Personen im letzten Schuljahr können sich bereits vor der Matura mit dem letzten aktuellen Zeugnis auf einen Studienplatz bewerben. Das Reifeprüfungszeugnis muss bei bestandenem Aufnahmeverfahren bis zu Studienbeginn nachgereicht werden.

  • Werdegang (20%)
  • Schriftliche Aufnahmeprüfung (30%)
  • Bewerbungsgespräch (50%)

Studierende bei Gruppenarbeit werden von einem Lektor beraten

Im Studium

Ein MCI-Studium zeichnet sich aus durch inhaltliche Qualität, Wirtschaftsnähe sowie Internationalität. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus der Wirtschaft sowie dem integrierten Berufspraktikum sammeln Studierende schon während ihres Bachelor-Studiums wertvolle Praxiserfahrung. Persönlichkeitsentwicklung wie auch der Erwerb von sozialen und interkulturellen Kompetenzen bilden gleichermaßen einen wesentlichen Bestandteil des Studiums wie die Vermittlung von umfassendem fachlichem Know-how.

Studienzweig NonprofitManagement

Im Studienzweig Nonprofit-Management konzentrieren sich Studierende auf die Herausforderung, jene Aufgaben im gesellschaftlichen Interesse wahrzunehmen, die weder von staatlichen noch von privatwirtschaftlichen Einrichtungen wahrgenommen werden. Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying, Ressourcenmanagement, Personal- und Freiwilligenmanagement sind aktuelle Themen, die im Studienzweig in enger Zusammenarbeit mit Organisationen in der Praxis bearbeitet werden.

Facts

Organisationsform
Vollzeit | Deutsch
Berufsfreundliches Zeitmodell - Online-Option im 1. Jahr
Semesterzeiten
Wintersemester: September - Jänner
Sommersemester: Februar - Juli
Aufbau
Die Semester 1-5 gliedern sich jeweils in 6 Lehrveranstaltungen zu je 5 ECTS.
Semester 6 besteht aus einer Bachelorarbeit (10 ECTS) sowie dem Berufspraktikum (20 ECTS).
Studienbeitrag
Für Studierende aus EU- & EWR-Staaten: EUR 363 / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag. Details und Informationen für Studierende aus Drittstaaten finden Sie unter Zulassung.

Module im Überblick

Fach%
Allgemeine Managementkompetenzen 17%
Kommunikation 17%
Wissenschaftliche Methoden 11%
Problemlösungskompetenzen 11%
Nonprofit,- Sozial- & Gesundheitsmanagement 44%

Studienplan

  1 2 3 4 5 6
Grundlegende Betriebswirtschaftslehre I 4 | 5          
Rechnungswesen & Controlling I 4 | 5          
Academic and professional English Communication I 4 | 5          
Grundlagen der Mathematik, Statistik und Forschungsmethoden I 4 | 5          
Orientierungskurs (e)Learning & Digitale Kompetenz 4 | 5          
Grundlagen und Management des Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitswesens 4 | 5          
Grundlegende Betriebswirtschaftslehre II   4 | 5        
Rechnungswesen & Controlling II   4 | 5        
Academic and professional English Communication II   4 | 5        
Grundlagen der Mathematik, Statistik und Forschungsmethoden II   4 | 5        
Selbstmanagement, Kommunikation & Führung   4 | 5        
Grundlagen Politik- und Kommunikationswissenschaften   4 | 5        


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Ökonomie des Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitswesens     2 | 5      
Sozial- und Gesundheitsrecht     2 | 5      
Rechtliche Grundlagen im Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitswesen     2 | 5      
Rechnungswesen & Controlling im Nonprofit-, Sozial- & Gesundheitswesen     2 | 5      
Wissenschaftliches Arbeiten & Forschungsmethoden III     2 | 5      
Ethik & Menschenrechte     2 | 5      


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Konzepte und aktuelle Entwicklungen im Nonprofitsektor       4 | 5    
Praxislabor Nonprofitmangement       2 | 5    
Integrative Projekte im Nonprofitsektor       2 | 5    
Innovations- und Projektmanagement       3 | 5    
Social Business & Social Entrepreneurship       3 | 5    
Empirische Sozialforschung       2 | 5    


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
International Organistaions & International Law         3 | 5  
Sustainability & Natural Sciences         3 | 5  
Sustainability & Humanities         3 | 5  
Sustainability & Social Sciences         3 | 5  
Public Relations, Fundraising & Eventmanagement         3 | 5  
Bachelorarbeit         | 5  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Bachelorarbeit            1 | 10
Berufspraktikum            | 20


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

Berufsfelder

  • Kultur I Freizeit I Erholung I Sport
  • Religiöse Organisationen
  • Bildung I Studium I Wissenschaft I Forschung
  • Beruf I Persönliche Entwicklung I Mediation I Coaching I Selbsthilfe
  • Regionale Entwicklung I Regional- und Standortmanagement I Wirtschaftsförderung
  • Internationale Zusammenarbeit I Internationale Organisationen I Entwicklungszusammenarbeit
  • Politik I Verbände I Interessensvertretungen I Bürgerinitiativen & Lobbying
  • Consulting I Freie Berufe

    Tätigkeiten
  • Projektmanagement
  • Diverse Assistenzpositionen (Projektassistenz, Assistenz der Leitung, etc.)
  • Projektleiter/-in
  • Innovations- und Projektmanagement
  • Fundraising bzw. Online-Fundraising

 

 

 

Studienzweig Sozialmanagement

Im Studienzweig Sozialmanagement konzentrieren sich Studierende auf die Herausforderungen in der Gemeinwesen- oder der Sozialraumarbeit. Case Management, Diversity Management, Qualitätsmanagement im Sozialwesen oder Corporate Social Responsibility sind aktuelle Themen, die im Studienzweig in enger Zusammenarbeit mit Organisationen in der Praxis bearbeitet werden.

Facts

Organisationsform
Vollzeit | Deutsch
Berufsfreundliches Zeitmodell - Online-Option im 1. Jahr
Semesterzeiten
Wintersemester: September – Jänner
Sommersemester: Februar – Juli
Aufbau
Die Semester 1-5 gliedern sich jeweils in 6 Lehrveranstaltungen zu je 5 ECTS.
Semester 6 besteht aus einer Bachelorarbeit (10 ECTS) sowie dem Berufspraktikum (20 ECTS).
Studienbeitrag
Für Studierende aus EU- & EWR-Staaten: EUR 363 / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag. Details und Informationen für Studierende aus Drittstaaten finden Sie unter Zulassung.

Module im Überblick

Fach%
Allgemeine Managementkompetenzen 17%
Kommunikation 17%
Wissenschaftliche Methoden 11%
Problemlösungskompetenzen 11%
Nonprofit,- Sozial- & Gesundheitsmanagement 44%

Studienplan

  1 2 3 4 5 6
Grundlegende Betriebswirtschaftslehre I 4 | 5          
Rechnungswesen & Controlling I 4 | 5          
Academic and professional English Communication I 4 | 5          
Grundlagen der Mathematik, Statistik und Forschungsmethoden I 4 | 5          
Orientierungskurs (e)Learning & Digitale Kompetenz 4 | 5          
Grundlagen und Management des Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitswesens 4 | 5          
Grundlegende Betriebswirtschaftslehre II   4 | 5        
Rechnungswesen & Controlling II   4 | 5        
Academic and professional English Communication II   4 | 5        
Grundlagen der Mathematik, Statistik und Forschungsmethoden II   4 | 5        
Selbstmanagement, Kommunikation & Führung   4 | 5        
Grundlagen Politik- und Kommunikationswissenschaften   4 | 5        


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Ökonomie des Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitswesens     2 | 5      
Sozial- und Gesundheitsrecht     2 | 5      
Rechtliche Grundlagen im Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitswesen     2 | 5      
Rechnungswesen & Controlling im Nonprofit-, Sozial- & Gesundheitswesen     2 | 5      
Wissenschaftliches Arbeiten & Forschungsmethoden III     2 | 5      
Ethik & Menschenrechte     2 | 5      


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Konzepte und aktuelle Entwicklungen im Sozialsektor       4 | 5    
Praxislabor Sozialmanagement       2 | 5    
Integrative Projekte im Sozialsektor       2 | 5  
Innovations- und Projektmanagement       3 | 5    
Social Business & Social Entrepreneurship       3 | 5    
Empirische Sozialforschung       2 | 5    


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
International Organistaions & International Law         3 | 5  
Sustainability & Natural Sciences         3 | 5  
Sustainability & Humanities         3 | 5  
Sustainability & Social Sciences         3 | 5  
Public Relations, Fundraising & Eventmanagement         3 | 5  
Bachelorarbeit         | 5  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Bachelorarbeit            1 | 10
Berufspraktikum            | 20


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

Berufsfelder

  • Soziale Dienste I Materielle Grundsicherung I Daseinsfürsorge I Wohlfahrt
  • Religiöse Organisationen
  • Bildung I Studium I Wissenschaft I Forschung
  • Regionale Entwicklung I Regional- und Standortmanagement I Wirtschaftsförderung
  • Hoheitsverwaltung I Gebietskörperschaften I Nationale & internationale Verwaltungskörper
  • Internationale Zusammenarbeit I Internationale Organisationen I Entwicklungszusammenarbeit
  • Politik I Verbände I Interessensvertretungen I Bürgerinitiativen & Lobbying
  • (Sozial-)Versicherungswesen I Finanzierung I Stiftungswesen I Fundraising
  • Consulting I Freie Berufe

Tätigkeiten

  • Projektmanagement
  • Diverse Assistenzpositionen (Projektassistenz, Assistenz der Leitung, etc.)
  • Projektleiter/-in
  • Innovations- und Projektmanagement
  • Flüchtlingskoordination
  • Fundraising bzw. Online-Fundraising

Studienzweig Gesundheitsmanagement

Im Studienzweig Gesundheitsmanagement konzentrieren sich Studierende auf die Herausforderungen bei der Konzeption und dem Management von Einrichtungen des Gesundheitswesens. Das Monitoring und die Umsetzung nationaler oder regionaler Gesundheitsziele, betriebliches Gesundheitsmanagement oder die Verknüpfung von Gesundheitsförderung und Prävention mit Einrichtungen der Primärversorgung sind aktuelle Themen, die im Studienzweig in enger Zusammenarbeit mit Organisationen in der Praxis bearbeitet werden.

Facts

Organisationsform
Vollzeit | Deutsch
Berufsfreundliches Zeitmodell - Online-Option im 1. Jahr
Semesterzeiten
Wintersemester: September - Januar
Sommersemester: Februar - Juli
Aufbau
Die Semester 1-5 gliedern sich jeweils in 6 Lehrveranstaltungen zu je 5 ECTS.
Semester 6 besteht aus einer Bachelorarbeit (10 ECTS) sowie dem Berufspraktikum (20 ECTS).
Studienbeitrag
Für Studierende aus EU- & EWR-Staaten: EUR 363 / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag. Details und Informationen für Studierende aus Drittstaaten finden Sie unter Zulassung.

Module im Überblick

Fach%
Allgemeine Managementkompetenzen 17%
Kommunikation 17%
Wissenschaftliche Methoden 11%
Problemlösungskompetenzen 11%
Nonprofit,- Sozial- & Gesundheitsmanagement 44%

Studienplan

  1 2 3 4 5 6
Grundlegende Betriebswirtschaftslehre I 4 | 5          
Rechnungswesen & Controlling I 4 | 5          
Academic and professional English Communication I 4 | 5          
Grundlagen der Mathematik, Statistik und Forschungsmethoden I 4 | 5          
Orientierungskurs (e)Learning & Digitale Kompetenz 4 | 5          
Grundlagen und Management des Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitswesens 4 | 5          
Grundlegende Betriebswirtschaftslehre II   4 | 5        
Rechnungswesen & Controlling II   4 | 5        
Academic and professional English Communication II   4 | 5        
Grundlagen der Mathematik, Statistik und Forschungsmethoden II   4 | 5        
Selbstmanagement, Kommunikation & Führung   4 | 5        
Grundlagen Politik- und Kommunikationswissenschaften   4 | 5        


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Ökonomie des Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitswesens     2 | 5      
Sozial- und Gesundheitsrecht     2 | 5      
Rechtliche Grundlagen im Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitswesen     2 | 5      
Rechnungswesen & Controlling im Nonprofit-, Sozial- & Gesundheitswesen     2 | 5      
Wissenschaftliches Arbeiten & Forschungsmethoden III     2 | 5      
Ethik & Menschenrechte     2 | 5      


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Konzepte und aktuelle Entwicklungen im Gesundheitssektor       4 | 5    
Praxislabor Gesundheitsmanagement       2 | 5    
Integrative Projekte im Gesundheitssektor       2 | 5    
Innovations- und Projektmanagement       3 | 5    
Social Business & Social Entrepreneurship       3 | 5    
Empirische Sozialforschung       2 | 5    


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
International Organistaions & International Law         3 | 5  
Sustainability & Natural Sciences         3 | 5  
Sustainability & Humanities         3 | 5  
Sustainability & Social Sciences         3 | 5  
Public Relations, Fundraising & Eventmanagement         3 | 5  
Bachelorarbeit         | 5  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
Bachelorarbeit            1 | 10
Berufspraktikum            | 20


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

Berufsfelder

  • Gesundheit I Pflege I Public Health I Gesundheitsförderung
  • Bildung I Studium I Wissenschaft I Forschung
  • Beruf I Persönliche Entwicklung I Mediation I Coaching I Selbsthilfe
  • Hoheitsverwaltung I Gebietskörperschaften I Nationale & internationale Verwaltungskörper
  • Internationale Zusammenarbeit I Internationale Organisationen I Entwicklungszusammenarbeit
  • Politik I Verbände I Interessensvertretungen I Bürgerinitiativen & Lobbying
  • (Sozial-)Versicherungswesen I Finanzierung I Stiftungswesen I Fundraising
  • Consulting I Freie Berufe

Tätigkeiten

  • Projektmanagement
  • Diverse Assistenzpositionen (Projektassistenz, Assistenz der Leitung, etc.)
  • Projektleiter/-in
  • Innovations-, Qualitäts- und Projektmanagement

Lernziele

Um den Kompetenzerwerb sowie den Lerntransfer sicherzustellen, gibt es am MCI fächerübergreifende Lernziele, die als Lernergebnisse formuliert sind. Diese definieren, was Studierende nach Abschluss ihres MCI-Studiums wissen, verstehen und in der Lage zu tun sind.

Die Absolvent/innen verfügen über grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Fähigkeiten.

Die Studierenden sind mit aktuellen betriebswirtschaftlichen Konzepten und Theorien vertraut und sind auch in der Lage, diese zu erläutern und anzuwenden.

Die Absolvent/innen verfügen über grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten für das wissenschaftliche Arbeiten.

Die Studierenden können relevante Theorien und wissenschaftliche Methoden auf Problemstellungen aus der Praxis anwenden.

Die Absolvent/innen verfügen über adäquate Problemlösungskompetenzen.

Die Studierenden sind geübt in kritischem Denken im analogen und digitalen Kontext.

Die Studierenden gehen verantwortungsbewusst an Problemstellungen heran und berücksichtigen dabei auch ethische Fragestellungen.

Die Absolvent/innen kommunizieren wirkungsvoll.

Die Studierenden kommunizieren wirkungsvoll - im analogen Bereich.

Die Studierenden kommunizieren wirkungsvoll - im digitalen Bereich.

Lernziele Nonprofit-, Sozial- & Gesundheitsmanagement

Die Absolvent/-innen verfügen über fundierte Kenntnisse über Organisationen und Systeme im Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitsbereich.

Die Studierenden erwerben ein umfassendes Verständnis für Organisationen und Systeme im Zusammenhang mit Nonprofit-, Gesundheits- und Sozialmanagement.

Die Studierenden sind vertraut mit grundlegenden Konzepten des Finanzmanagements und kennen deren Relevanz für den Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitssektor.

Die Studierenden sind vertraut mit den grundlegenden rechtlichen Rahmenbedingungen im Bereich Nonprofit-, Gesundheits- und Sozialmanagement.

Studieren im Ausland

Eine wesentliche Komponente jedes MCI-Studiums bildet Internationalität. Diese spiegelt sich in der Zusammensetzung des Lehrkörpers, der Studierenden, des Studienplans und der zu bearbeitenden Projekte wider. Im Rahmen eines MCI-Studiums haben Studierende die Möglichkeit, ein Semester an einer der zahlreichen Partnerhochschulen zu verbringen. Studierende, die das internationale Semester am MCI anstelle eines Auslandsaufenthaltes wählen, werden eine Vertiefung zum Thema „Management von Nachhaltigkeit“ studieren.

Exkursion

Zu Beginn des 3. Semesters findet eine Exkursion statt, um die Herausforderungen des Sozial- und Gesundheitswesen in Österreich mit jenen eines anderen europäischen Landes zu vergleichen.

Karrieresprungbrett Internship

Im Rahmen ihres Studiums absolvieren die Studierenden ein mindestens 13 Wochen dauerndes integratives Berufspraktikum in heimischen oder internationalen Unternehmen. Das Berufspraktikum wird vom Studiengang organisatorisch unterstützt und in Abstimmung mit dem jeweiligen Unternehmen betreut.

Studierende profitieren bei der individuellen Mentoring-Partnerschaft vom Feedback, dem Erfahrungsschatz, sowie dem fachlichen Knowhow des Mentors/der Mentorin und werden in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung begleitet.

Studierende, die vor Antritt bzw. während der Dauer des Studiums einer geregelten beruflichen Tätigkeit nachgegangen sind bzw. nachgehen, können von der Erbringung eines eigenen Berufspraktikums auf Antrag (teilweise) befreit werden, sofern ihre Berufstätigkeit im Hinblick auf das Gesamtberufsfeld des Hochschul-Studienganges „Nonprofit-, Sozial- & Gesundheitsmanagement“ einschlägig ist und die mit dem Praktikumssemester verbundenen Lernziele bereits ganz oder teilweise erreicht wurden.

Mentoring-Programm

Im Rahmen eines Mentoring-Programms haben Studierende bereits während des Studiums die Möglichkeit, sich auf die aktuellen Anforderungen der modernen Arbeitswelt einzustellen und ihr erlerntes theoretisches Wissen durch Erfahrungen und Tipps von Mentorinnen und Mentoren aus einschlägigen Branchen anzureichern.

Felix De Zordo, BA, Absolvent Nonprofit-, Sozial- & Gesundheitsmanagement

Professionell durchstarten im Non-Profit Bereich. Das Bachelorstudium Non-Profit-, Sozial- und Gesundheitsmanagement gibt uns für unsere zukünftige Arbeit wertvolle Methoden und Tools mit, um kompetent Entscheidungen zu treffen und professionell agieren zu können.

Felix De Zordo, BA, Absolvent Nonprofit-, Sozial- & Gesundheitsmanagement

Forschung & Entwicklung

Die konsequente Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis ist ein zentrales Anliegen der Unternehmerischen Hochschule®. Aus diesem Grund wird den Studierenden bereist während des Studiums Gelegenheit geboten, erworbene Kenntnisse in der Praxis anzuwenden. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Organisationen unterschiedlicher Größe und Branchen ist dabei ein wesentlicher Grundpfeiler. Von dieser Zusammenarbeit profitieren nicht nur unsere Studierenden, sondern ganz wesentlich auch unsere Praxispartner.

 

Forschungsstrategie

Die stark interdisziplinär ausgerichtete Forschungsstrategie des Departments verfolgt als Ziel einen praxisnahen Beitrag zu Entwicklungsprozessen im Gesundheits- und Sozialwesen zu leisten. Den Schwerpunkt unserer Forschungsaktivitäten bildet „Implementation Research“. Eines unserer Hauptziele ist die Identifikation und Analyse von Einflussfaktoren, die die Dissemination und Implementierung von Innovationen fördern und hemmen. Besonders von Bedeutung ist die enge Verflechtung mit unseren Forschungspartnern.

Kooperationspartner (Auswahl)

• Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger • Tiroler Gebietskrankenkasse • Land Tirol • Diakonie Rosenheim • IfS - Institut für Sozialdienste Vorarlberg, Austria • Dachverband der Patienten/innen-Selbsthilfe Tirol • Europäisches Forum Alpbach • Caritas Tirol • Die Beraterinnen • AMS - Arbeitsmarktservice Österreich • BFI Tirol Bildungs GmbH • Arbeiterkammer Tirol

Nach dem Studium

Das Studium wird mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts in Business, kurz BA oder B.A., abgeschlossen und entsprechend beurkundet (Abschlusszeugnis, Bachelor-Urkunde, internationales Diploma Supplement etc.). MCI Alumni sind berechtigt, ihren akademischen Grad in Verbindung mit der Marke „MCI“ zu führen, um in einem zunehmend intransparenten Bildungs- und Wissenschaftsmarkt Vertrauen und Orientierung zu bieten. Beispiel: BA (MCI).
Source: GZ BMWF-52.330/0195-I/6/2013

Weiter studieren

Das MCI bietet eine Reihe international ausgerichteter Master-Studiengänge an. Die Masterstudien International Health & Social Management (in englischer Sprache) und European Health Economics & Management (Joint Degree; in englischer Sprache) richten sich direkt an die Absolventen/innen des gegenständlichen Bachelorstudiums. Der Abschluss eines Masterstudiums befähigt in der Folge zum einschlägigen Doktoratsstudium.

Success Stories

Mit dem Absolventenclub MCI Alumni & Friends fördert das MCI Kontaktpflege, berufliche Laufbahn, persönliche Entwicklung und Image des MCI und seiner Absolventen/innen. Wir freuen uns, wenn unsere Absolventen/innen über ihren Abschluss hinaus mit uns in Kontakt bleiben und uns an ihren vielseitigen Karrieren teilhaben lassen:

 

Fragen und Antworten

Eine Bewerbung ist auch ohne Abschlusszeugnis möglich und empfiehlt sich, um sich den Wunsch-Studienplatz frühestmöglich zu sichern. Der Bewerbung wird in diesem Fall das letzte verfügbare Jahreszeugnis beigefügt. Im Falle einer Aufnahme ins Studium wird das Abschlusszeugnis vor Studienstart nachgereicht.

Mehrfachbewerbungen sind möglich und willkommen, jedoch sollten die Gründe für die Mehrfachbewerbung im Rahmen des Motivationsschreibens schlüssig dargelegt werden. Im Falle einer Studienplatzzusage für zwei oder mehr Studiengänge ist die endgültige Wahl nach Beendung des Aufnahmeverfahrens zu treffen. Im Falle einer Bewerbung für zwei oder mehr Studiengänge ist die schriftliche Aufnahmeprüfung nur einmal abzulegen.

Das Online-Studium erlaubt es den Studierenden aufgrund des berufsfreundlichen Modells, einer Berufstätigkeit im bestimmten Ausmaß nachzukommen.

Beim Studiengang „Nonprofit-, Sozial- & Gesundheitsmanagement“ handelt es sich um ein betriebswirtschaftliches Studium. Studierende werden dazu ausgebildet, im Bereich der Verwaltung bzw. des Managements von – unter anderem, aber nicht ausschließlich – Nonprofit-, Sozial- und Gesundheitsbetrieben tätig zu sein.

Pro Studienjahr stehen 60 Studienplätz zur Verfügung.

Die schriftliche Aufnahmeprüfung ist prinzipiell vor Ort am MCI abzulegen. Bewerber/innen werden gebeten, sich die dafür vorhergesehenen Termine frühzeitig zu reservieren (siehe Bewerbungsfristen). Die genauen Termine und Uhrzeiten werden umgehend nach Ende der Bewerbungsfrist bekanntgegeben. Sollten Bewerber/innen an einem Termin verhindert sein, so stehen weitere Termine zur Absolvierung der schriftlichen Aufnahmeprüfung zur Verfügung.

Unter dem Punkt „Zulassung“ auf der jeweiligen Studiengangsseite finden sich Vorbereitungsunterlagen für das schriftliche Aufnahmeverfahren. Bewerber/innen erhalten zudem nach Einlangen ihrer Bewerbung beim Studiengang ein Informationsschreiben, das auch Empfehlungen zur Vorbereitung auf das schriftliche Aufnahmeverfahren beinhaltet.

In Vollzeit-Studien finden Vorlesungen und Seminare wochentags statt, geblockte Einheiten ermöglichen eine intensive Auseinandersetzung mit einzelnen Thematiken. Die Lehrveranstaltungen finden Großteils von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 16:45 Uhr statt.

Die Lehrveranstaltungen in der Online-Variante des Studiums finden Großteils abends statt (bis zu 3 Online-Lehrveranstaltungen pro Woche à 1.5 Stunden). Ergänzende Präsenztage (bis zu 10 pro Semester) können jeweils zu Beginn, in der Mitte und am Ende des jeweiligen Semesters stattfinden.

Grundsätzlich besteht Anwesenheitspflicht bei allen Lehrveranstaltungen. Überschreitet die Fehlzeit pro Lehrveranstaltung 25%, so wirkt sich dies auf den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung aus.

Eine Befreiung von der Anwesenheitspflicht kann in begründeten Ausnahmefällen (z.B. Krankheit, Behördengänge sowie weitere persönliche Gründe) nach schriftlichem Antrag des/der Studierenden durch die Studiengangsleitung genehmigt werden.

Von Staatsangehörigen aus folgenden Ländern wird ein Studienbeitrag in der Höhe von EUR 363,- pro Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag eingehoben:

  • EU-Bürger/-innen
  • EWR-Bürger/-innen inkl. schweizer Bürger/-innen
  • Personen aus Drittstaaten, die lt. FHStG §2 unter die Personengruppe gemäß §1 der Personengruppenverordnung (BGBl II Nr. 340/2013 idgF.) fallen.

Von Staatsangehörigen aus Drittstaaten, die nicht den oben genannten angehören, beträgt der Studienbeitrag wie folgt:

  • Bachelorstudiengänge: EUR 5.000,- / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag
  • Masterstudiengänge: EUR 7.000,- / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag

Eine genaue Überprüfung der eingereichten Dokumente über die Staatszugehörigkeit erfolgt im Rahmen des Aufnahmeverfahrens. Bewerber/innen aus Drittstaaten können mit ihrer Online-Bewerbung ein Ansuchen auf ein Stipendium einreichen.

Ja. Anträge auf Anerkennung von bereits erbrachten Studienleistungen können nach Studienbeginn an die Studiengangsleitung gerichtet werden. Einer lehrveranstaltungsbezogenen Anerkennung wird grundsätzlich der Vorzug gegenüber semesterweisen Anerkennungen gegeben.

Die Zuteilung der Studienplätze in die Studienzweige Sozialmanagement, Gesundheitsmanagement oder Nonprofit-Manager erfolgt im 3. Semester.

Das Berufspraktikum kann in einer von den Studierendenden selbst gewählten internationalen oder heimischen Organisation oder Institution absolviert werden. Sämtliche Praktikumsplätze, die sich aus Sicht der Studierenden bewährt haben, werden zeitgerecht zur Verfügung gestellt. Studierende mit mindestens zweijähriger facheinschlägiger Berufspraxis kann das Berufspraktikum erlassen werden.

Grundsätzlich kann ein weiterführender Masterstudiengang an jeder Hochschule belegt werden, hier gilt es jedoch, die jeweilige Zulassungsbedingungen im Vorhinein zu prüfen.

Mögliche aufbauende MCI-Masterstudiengänge:

  • International Health & Social Management
  • European Health Economics & Management
  • Soziale Arbeit, Sozialpolitik & -management
  • International Business & Management
  • Strategic Management & Law
  • Entrepreneurship & Tourismus
  • Corporate Governance & Finance Online
  • Management, Communication & IT

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz