Simon Fröhlich

Senior Technical Partnerships Manager, Red Bull Racing

Studiengang: Tourismus- und Freizeitwirtschaft (Bachelor)

Wenn ich heute auf meine Zeit am MCI zurückblicke, dann…

… kommen viele positive Erinnerungen und einzigartige Geschichten in mein Gedächtnis. Ich durfte in einem exzellenten Umfeld eine herausragende Ausbildung bekommen, einzigartige Personen kennenlernen und zusammen Konzepte und Projekte vorantreiben. Vom theoretischen Input der Lehrenden über die Einbindung internationaler Guest Speaker aus der Praxis bis hin zur Erarbeitung praktischer Fallstudien internationaler Player in Projektteams: Das MCI vermittelt holistische Managementlehren kombiniert mit spezifischem Fachwissen aus relevanten Bereichen der Unternehmensführung wie: Strategisches Management, Controlling, Marketing, Innovations- und Finanzmanagement. Innovative Studien, motivierende Lehrende und Unternehmer sowie ein international hochkarätiges Netzwerk zeichnen diese Hochschule aus.

Wie hat Sie das Studium auf die heutige Tätigkeit vorbereitet?

Fähigkeiten in Leadership und strategische Denkweisen zu formen und weiter zu entwickeln waren zentrale Ziele dieses Studiengangs. Das Erlernen eines theoretischen Fähigkeiten in Kombination mit praktischer Hands-on Mentalität stattet einem mit dem wichtigen Rüstzeug für eine internationale Karriere aus.  Diese Basis ermöglichte es mir, auf verschiedenen Hierarchieebenen meine Stärken weiterzuentwickeln.  Im Sportbusiness und im Speziellen in der Formel 1 ist es essenziell mit internationalen Entscheidern und Spezialisten auf höchstem Niveau zu performen sowie in einem sich stets ändernden Umfeld innovative Lösungen zu finden und weiterzuentwickeln. Ein Sportteam performt auf lange Sicht hin nur so gut, wie die einzelnen Personen, die es formen.  Das unermüdliche Streben, morgen ein besseres “Du“ oder “Wir” zu sein als heute und sehr ehrlich mit sich selbst zu sein, Transparenz innerhalb der Organisation zu fördern, um Fehler und Mängel zu überwinden, das ist ein sehr großer Teil eines Formel 1 Teams – und somit des Mindsets eines erfolgreichen und effektiven Teams.  Viele dieser Denkweisen lernt man natürlich am MCI, sie dann umzusetzen, weiterzuentwickeln und dabei noch Spaß zu haben - das schafft man letztendlich selbst.

Was würden Sie jemandem sagen, der daran denkt am MCI zu studieren?

Findet Eure Leidenschaft, glaubt an Euch, drängt auf Leistung und tut es einfach – Ihr werdet es nicht bereuen, und ich verspreche Euch, dass ihr viel Spaß haben werdet!