Termine & Fristen

Eine Bewerbung für ein MCI-Studium ist jederzeit möglich, Bewerbungen werden laufend entgegengenommen. Eine frühzeitige Bewerbung wird empfohlen, um sich den Wunsch-Studienplatz rechtzeitig zu sichern. Folgende Fristen gelten für Master- und Bachelorstudiengänge:

Bewerbungsfristen 2018/2019
  • 1. Termin: 19.11.2018*
  • 2. Termin: 04.02.2019     
  • 3. Termin: 01.04.2019     
  • 4. Termin: 03.06.2019

Online bewerben

Hinweis

Die Termine für das schriftliche bzw. mündliche Aufnahmeverfahren sind auf der Seite des entsprechenden Studiengangs ersichtlich bzw. werden nach Eingang der Bewerbung per Mail kommuniziert.

*Termin empfohlen für Bewerber/innen aus EU-Drittstaaten

Executive Education

Bewerbungsfristen 2017/2018
  • 1. Termin: 15.02.2018
  • 2. Termin: 14.03.2018      
  • 3. Termin: 25.04.2018      
  • 4. Termin: 23.06.2018
  • 5. Termin: 09.09.2018

Online bewerben

Hinweis

Diese Bewerbungsfristen gelten für sämtliche Executive Programme (ausgenommen Seminar-Programm) für das Studienjahr 2018/19

Bewerbung & Zulassung

Im Zuge der Bewerbung für ein MCI-Studium wird geprüft, ob der/die Bewerber/in die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt. Folgende Kriterien müssen dafür erfüllt werden:

Zum Studium grundsätzlich zugelassen sind Bewerber/innen mit Hochschulreife (Matura, Abitur, einschlägige Studienberechtigungsprüfung oder Berufsreifeprüfung).

Zum Zeitpunkt der Bewerbung muss das Abschluss-Zeugnis noch nicht vorliegen. Dieses kann im Falle einer Aufnahme ins Studium nachgereicht werden. Der Bewerbung ist das letzte verfügbare Jahreszeugnis beizulegen.

Bewerber/innen ohne Hochschulreife können zum Studium zugelassen werden, wenn sie

  • eine Studienberechtigungsprüfung abgelegt haben / werden
  • einschlägige berufliche Qualifikationen vorweisen können und Zusatzprüfungen am MCI ablegen

Studienberechtigungsprüfung

Decken sich die Fächer, für welche eine Studienberechtigungsprüfung abgelegt wurde/werden, mit den für die Zulassung zu einem MCI-Studium vorgeschriebenen Fächern, so sind Bewerber/innen grundsätzlich zum Studium zugelassen. Die Studienberechtigungsprüfung kann beispielsweise an der Universität Innsbruck abgelegt werden.

Bei Fragen bezüglich der für die Zulassung zum Wunsch-Studium am MCI nötigen Fächer, in denen die Studienberechtigungsprüfung abgelegt werden muss, können sich Bewerber/innen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen

Bewerber/innen, die über einschlägige berufliche Qualifikation (z.B. Lehr-, Fach- oder Werkmeisterabschluss, deutsche Fachhochschuloberreife etc.) verfügen und Zusatzprüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik, können ebenso zum Studium zugelassen werden. Die Zusatzprüfungen für Bewerber/innen ohne Hochschulreife finden im Rahmen des Aufnahmeverfahrens am MCI statt.

Die Bewerbung für ein Masterstudium setzt den Abschluss eines facheinschlägigen Bachelorstudiums (oder gleichwertige Ausbildung) an einer anerkannten, akkreditierten Hochschule voraus. Nähere Informationen dazu sind auf den jeweiligen Unterseiten der Studiengänge unter dem Punkt „Zulassung“ zu finden.

Für Bewerber/innen ohne österreichische Staatsbürgerschaft gibt es einige Besonderheiten zu beachten:

Online Bewerbung

Folgende Dokumente werden der Online-Bewerbung beigefügt:

  • Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf (nicht handgeschrieben)
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis oder Kopie des Reisepasses
  • Aktuelles Passbild
  • Abschlusszeugnis einer berufsbildenden mittleren Schule / Lehrabschlusszeugnis (falls zutreffend)
  • Matura-/Reifeprüfungszeugnis bzw. letztes verfügbares Jahreszeugnis (falls zutreffend)
  • Nachweis über die Studienberechtigungsprüfung / Berufsreifeprüfung (falls zutreffend)
  • Nachweis über berufliche Tätigkeiten bzw. Praktika (falls zutreffend)
  • Nachweis über weiterführende Aus- und Fortbildung (falls zutreffend)

 

Bei Bewerbung um ein Masterstudium sind zusätzlich nötig:

  • Diplomurkunde als Nachweis des Abschlusses eines mind. 3-jährigen Studiums oder einer gleichwertigen nationalen / internationalen Ausbildung
  • Bachelor-/Master-/Diplomprüfungszeugnis (falls zutreffend)
  • Diploma Supplement (falls zutreffend)
  • Transcript of Records (Übersicht über alle absolvierten Lehrveranstaltungen)
  • Bei englischsprachigen Masterstudiengängen: Nachweis der erforderlichen Englischkenntnisse z.B. durch entsprechende Zertifikate wie TOEFL o.ä.

Nach dem Abschicken der Bewerbungsunterlagen werden diese vom Studiengang auf Erfüllung der Zulassungskriterien geprüft. Im Falle einer positiven Erledigung erhalten die Bewerber/innen  eine Einladung zum schriftlichen Aufnahmetest sowie zum mündlichen Bewerbungsgespräch per E-Mail.

Die Bewerbung kann unter Beachtung der Bewerbungsfristen jederzeit unterbrochen, die Daten gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden.

Hinweis

Eine Bewerbung für mehrere Studiengänge gleichzeitig ist möglich, wenn die jeweiligen Beweggründe schlüssig dargelegt werden.

Bewerbungen für englische Programme werden ausschließlich in Englisch angenommen.

Aufnahmeverfahren

Die Aufnahme ins Studium setzt das Absolvieren eines Aufnahmeverfahrens voraus. Dieses gliedert sich in folgende Teile:

Schritt 1 - Online Bewerbung

Die Bewerbung besteht aus einem kurzen Motivationsschreiben sowie einem tabellarischen Lebenslauf. Das Motivationsschreiben legt dar, warum sich der Bewerber bzw. die Bewerberin für das Studium interessiert und eignet, während der Lebenslauf die bisherigen Stationen widerspiegelt. Besondere Beachtung in der Bewertung der Bewerbung finden Bildungsweg und -abschlüsse, ein allfälliger beruflicher Werdegang sowie die genannten Studien- und Berufsziele.

 

Schritt 2 - Schriftliche Aufnahmeprüfung

Erfolgt die Bewerbung innerhalb der Bewerbungsfrist und werden die generellen Voraussetzungen für eine Studienzulassung erfüllt, erfolgt eine Einladung zur schriftlichen Aufnahmeprüfung. Ziel dieser ist es, die Eignung zum Studium festzustellen.

Die schriftliche Aufnahmeprüfung gibt Aufschluss über die Studieneignung für das gewählte Studium und besteht aus Aufgaben bzw. Fragen zu logisch-schlussfolgerndem Denken, numerischen Fähigkeiten, Langzeitgedächtnis, Englischkenntnissen sowie studienrelevanten Persönlichkeitsfaktoren.

Die Prüfung ist EDV-gestützt, dauert ca. 2,5 Stunden und wird vor Ort am MCI durchgeführt. Hilfsmittel wie Taschenrechner, Wörterbücher usw. sind nicht erlaubt.

Mehrfachbewerbungen

Die schriftliche Aufnahmeprüfung gilt für alle der folgenden wirtschaftswissenschaftlichen Bachelorstudiengänge und ist bei Mehrfachbewerbungen nur einmal zu absolvieren:

  • Betriebswirtschaft Online
  • Business & Management
  • Digital Business & Software Engineering
  • Management, Communication & IT
  • Management & Recht
  • Nonprofit-, Sozial- & Gesundheitsmanagement
  • Tourismus- & Freizeitwirtschaft
  • Wirtschaft & Management

Hier finden Sie Wichtige Informationen zur schriftlichen Aufnahmeprüfung ( pdf | 368.09K )

Die schriftliche Aufnahmeprüfung für wirtschaftliche Master-Studiengänge sowie alle technischen Studiengänge und Bewerber/innen der Sozialen Arbeit überprüft das Wissen in Felder mit thematischer Relevanz zum angestrebten Studium. Nähere Informationen dazu sind auf den jeweiligen Unterseiten der Studiengänge unter dem Punkt „Zulassung“ zu finden.

Persönliches Gespräch

Alle Teilnehmer/innen der schriftlichen Aufnahmeprüfung werden zu einem persönlichen Gespräch eingeladen, in dem Studienziele und Motivation des Bewerbers bzw. der Bewerberin hinterfragt werden.

Nach dem Aufnahmeverfahren

Nach Abschluss des Aufnahmeverfahrens erfolgt die Auswertung der Ergebnisse. Diese werden den Bewerber/innen innerhalb von drei Wochen mitgeteilt.

  • Vergabe der Studienplätze
    Pro Studienjahr stehen mehrere Bewerbungsfristen zur Wahl. Nach Beendigung einer Bewerbungsrunde erhalten die jeweils besten Bewerber/innen eine Zusage für ihren Wunsch-Studienplatz.
    Gleichzeitig kann einem guten Bewerber oder einer guten Bewerberin ein Platz auf der Warteliste angeboten werden. Diese rücken nach, wenn ein/e Aufgenommene/r den Studienplatz nicht in Anspruch nimmt – was bis zum Ende der ersten Studienwoche der Fall sein kann.
  • Bildungsvertrag
    Wird ein/e Studierende/r ins Studium aufgenommen wird, wird ein Bildungsvertrag abgeschlossen, der das Ausbildungsverhältnis zwischen dem MCI und dem/der Studierenden begründet. Der Vertrag definiert im Wesentlichen die Rechte und Pflichten der beiden Vertragsparteien wie z.B.

    • Durchführung des Studiums aufgrund der jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmungen
    • Bereitstellung von erforderlichen Rahmenbedingungen, Ressourcen, Lehrpersonal usw.
    • Beteiligung am Studienbetrieb
    • Sicherstellung der Teilnahme an Lehrveranstaltungen
    • Beachtung der Prüfungsordnung
    • Absolvierung eines Praktikums
    • etc.

    Darüber hinaus enthält der Bildungsvertrag Informationen und Regelungen zu Akademischem Grad, Spezialisierungen/Wahlmodulen etc., Unterbrechung des Studiums, Studienbeitrag, Beendigung des Vertrags einschließlich exemplarische Auflistung von Kündigungsgründen, Geschäftsbedingungen, Hausordnung etc.

    Muster Bildungsvertrag ( pdf | 1.37M )

  • Studienbeitrag
    Für Studienbeginner/innen aus der EU, dem EWR und der Schweiz beträgt der Studienbeitrag EUR 363 / Semester. Für Studierende aus Drittstaaten fallen Studienbeiträge in der Höhe von EUR 5.000 / Semester (Bachelor) bzw. EUR 7.000 / Semester (Master) an.
  • Anzahlung auf den Studienbeitrag
    Nach erfolgter Zusage für den Wunsch-Studienplatz erhalten die nunmehr zukünftigen Studierenden eine Rechnung in Höhe von EUR 726. Dieser Betrag entspricht dem Studienbeitrag für das erste Studienjahr und ist als Kaution vorab zu bezahlen. Der Betrag wird anschließend auf die Bezahlung des Studienbeitrags für das erste Studienjahr angerechnet. Unabhängig vom Studienbeitrag fallen pro Semester Beiträge für die Österreichische Hochschüler/innenschaft in Höhe von derzeit EUR 19,70 an.
Finanzielle Unterstützung

Bewerber/innen mit Behinderung

Dem MCI ist es ein Anliegen, Rahmenbedingungen zu schaffen die Bewerber/innen mit Behinderung(en) eine gleichberechtigte Teilnahme am Aufnahmeverfahren und Studium ermöglicht.

Bewerber/innen, die bestimmte Voraussetzungen benötigen, um am Aufnahmeverfahren oder Studium teilnehmen zu können, können sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Wir beantworten gerne Fragen zu Barrierefreiheit und Diversität und unterstützen bei allen Anliegen.

Kontakt

Mag. Tommy Mayr

Leiter Infrastruktur & Organisation

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+43 512 2070 1110

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz