Logos der Akkreditierungsstellen AACSB und FIBAA
A | A | A

Short Facts

Akademischer Grad:Master in Innovation & Intellectual Property Rights MSc
Die Führung des akademischen Grades in Verbindung mit dem Zusatz „MCI“ ist gestattet.

Dauer:4 Semester
Voraussetzungen:Akademischer Grad
Mindestens zwei Jahre qualifizierte Berufstätigkeit

Nächster Studienstart:Herbst 2017
Sprache:Deutsch

Innovation & Intellectual Property Rights MSc

Das Berufsfeld Innovation und Intellectual Property Rights gewinnt zunehmend an Bedeutung. Als Indikator dafür können unter anderem die Innovationstätigkeit heimischer Unternehmen sowie die internationalen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldungen herangezogen werden. Auf globalen Märkten ist nicht nur der Schutz geistigen Eigentums ein entscheidender Erfolgsfaktor, sondern auch das Wissen über den Nutzen einer Patentanmeldung. Die hohen Anforderungen auf nationalen wie internationalen Märkten im Wettbewerb zu bestehen, verbunden mit einem starken Innovationsdruck, verlangen nach Expert/-innen an den Schnittstellen von Wirtschaft und Technik, Naturwissenschaften und anderen Fachdisziplinen, die über eine fundierte Ausbildung in diesem Berufsfeld verfügen.

Um besonders engagierte Menschen auf ihrem beruflichen und persönlichen Weg begleiten zu können und eine attraktive Weiterbildung auf postgradualem Niveau zu ermöglichen, hat das MCI eine international ihresgleichen suchende Möglichkeit geschaffen, kompakte Zertifikats-Lehrgänge modular zu einem international positionierten Executive Masterstudium zu kombinieren.

Ab Herbst 2013 bietet das MCI einen einzigartigen Weiterbildungsmaster an, der durch Kombination der Zertifikats-Lehrgänge General Management, Innovations-, Produkt- & Prozessmanagement und Patent- & Lizenzmanagement zum Abschluss eines Masters in Innovation & Intellectual Property Rights MSc führt. Es wird empfohlen, den akademischen Grad mit dem Suffix „MCI“ als Information über die verleihende Hochschule zu führen, um im unübersichtlichen Bildungs- und Wissenschaftsmarkt Vertrauen und Orientierung zu bieten. Beispiel: Master of Science (MCI) / M.Sc. (MCI) / MSc (MCI)

Kontakt
Claudia Haidacher, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, +43 512 2070-2122

Bewerbung:
Online Bewerbung


Stimmen zum Master in Innovation & Intellectual Property Rights MSc

Die komplexe Gestaltung des Lehrgangs Patent- & Lizenzmanagement, der kompakte modulare Aufbau in Präsenzphasen und vor allem die praxisorientierten, fachkompetenten Referent/-innen haben mich überzeugt, den Lehrgang zu belegen. Eine Investition in die Zukunft. Für mich waren vor allem die Hinweise zu lizenzrechtlichen Aspekten und die Entwicklung von Nutzungs- und Schutzrechtsstrategien zur Erlangung von Wettbewerbsvorteilen für Innovatoren sowie die Bewertung von Schutzrechten besonders wertvoll. Eine besondere Anerkennung verdient die Lehrgangsorganisation und Betreuung durch das Kompetenz-Team des MCI. Ich kann die Teilnahme am Lehrgang allen Interessent/-innen empfehlen.

DI Jens Dahlems, Innovationen und Netzwerkmanagement (ERiNET), Institut für Erfinderförderung, Leiter, Schmalkalden / Deutschland


Die Komplexitätssteigerung in der Produktentwicklung angesichts des marktseitig immer aggressiveren Verdrängungswettbewerbs und die wachsende Führungsverantwortung drängten mich dazu, meinen betriebswirtschaftlichen Wissenshorizont zu erweitern. Das MCI-Konzept der „offenen Universität" überzeugte und das praxiserprobte Referententeam schaffte den Spagat zwischen akademischen Anspruch und Vermittlung von wertvollen Gestaltungsempfehlungen für den Praxisalltag.

DI (FH) Georg Großrubatscher, MSc, Durst Phototechnik AG, Teamleiter i.d. Produktentwicklung, Brixen / Südtirol


Der Schutz und die Verwertung von geistigem Eigentum bekommt an österreichischen Universitäten eine immer größere Bedeutung. Richtig geschulte Mitarbeiter/-innen für diesen sehr speziellen Bereich sind jedoch rar. Der Lehrgang Patent- und Lizenzmanagement am MCI füllt hier eine Lücke und bietet einen Überblick über das gesamte Thema.

Dr. Margit Lachmann, Medizinische Universität Graz, Bereich Technologieverwertung und -marketing, Graz / Österreich


Das MCI erfüllte am Tag der offenen Tür meine Erwartungen, die ich mir während meiner Recherche über postgraduale Studien gemacht habe, voll und ganz. Mit dem Lehrgang für Innovationsmanagement habe ich die richtige Wahl getroffen. Die anspruchsvollen Inhalte, das hohe Niveau der Vortragenden sowie der Teilnehmer/-innen und das äußerst zuvorkommende Service haben mich dazu bewogen den modularen Aufbau der MCI-Programme zu nützen um den Master Studiengang zu absolvieren. Die neuen Erfahrungen die ich gemacht, sowie die Freund/-innen die ich gewonnen habe, waren der Mühe auf jeden Fall Wert.

Mag. Alexander Meisinger, MSc, AMS Research GmbH, Software Development, Hagenberg im Mühlkreis / Österreich


Erfindergeist, Kreativität und Begeisterung sind für erfolgreiche Innovationen unerlässlich, aber in zunehmendem Maße nicht ausreichend. Besonders Führungspositionen erfordern eine professionelle Vorgangsweise in einem komplexen Umfeld und in unterschiedlichen Disziplinen. Der Lehrgang ermöglicht dazu eine komprimierte, intensive Auseinandersetzung, sowohl theoretisch als auch in der praktischen Anwendung. Durch Diskussionen mit den Referent/-innen und Teilnehmer/-innen konnte ich viel lernen, wobei die kritische Reflexion von besonderer Bedeutung ist.

DI Michael Steinberger, MSc, Cards & Components GmbH – Axess Gruppe, Geschäftsführer, Innsbruck / Tirol


Ebenso wie das Qualitäts-, Produkt- und Prozessmanagement sich im 20. Jhdt. von einer Formalie zu einem gelebten Kulturelement entwickelt hat, so haben sich im 21. Jhdt. Innovations-, Informations- und Wissensmanagement ihren festen Platz in den Werkzeugkästen und Köpfen erobert. Der Lehrgang trägt dazu bei, die bestehenden Ansätze zu aktualisieren und neue Impulse zu setzen – unabhängig vom Reifegrad der Systeme im Unternehmen. Die umfassenden Inhalte und die offene Diskussion mit den Referent/-innen haben entscheidend sowohl für meine persönliche Entwicklung und auch die des Innovationsprozesses beigetragen.

Dr. Heiko Wildner, Plansee SE, Manager Business Development, Reutte / Tirol