A | A | A

Short Facts

Akademischer Grad:Master of Science in Engineering / MSc oder M.Sc.
Die Führung des akademischen Grades in Verbindung mit dem Zusatz „MCI“ ist gestattet.

Dauer:4 Semester inkl. Masterarbeit und Abschlussprüfung
Voraussetzungen:Bachelor- oder gleichwertiger Bildungsabschluss in einschlägigen Studiengängen bzw. anderen Studiengängen mit einem bestimmten Ausmaß facheinschlägiger Inhalte
Nächster Studienstart:Herbst 2017
Bewerbung: laufend
Sprache:Deutsch

Freunde & Partner

Roche  
Roche Roche ist ein forschungsorientiertes Unternehmen in den Bereichen Pharma und Diagnostics.  Als weltweit größtes Biotech-Unternehmen entwickelt Roche klinisch differenzierte Medikamente, ist führend im Diabetesmanagement sowie bedeutendster Anbieter von In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests.

Zwischen Roche und dem MCI-Department Biotechnologie besteht eine weitreichende Studienkooperation. Der Biotechnologie-Standort von Roche im Oberbayerischen Penzberg unterstützt das MCI-Department unter anderem durch die Möglichkeit, an Roche-internen Fortbildungen teilzunehmen, Lehrbeauftragte an das MCI zu entsenden und Masterarbeiten zu betreuen. Ausgewählte Studierende des Masterstudiengangs Biotechnologie  erhalten zudem die Chance, schon während des Studiums von Roche in ein Angestelltenverhältnis übernommen zu werden, um in den vorlesungsfreien Zeiten wichtige Praxiserfahrung in der Industrie zu sammeln. Zusätzlich zu der praxisorientieren Förderung erhalten die Studierenden für die Dauer des Vertrages ein Entgelt entsprechend der aktuellen Roche Regelungen.

"Sie bilden hier ganz hervorragend motivierte und qualifizierte Studenten aus."
Dr. Marco Jenzsch, Director Fermentation, Roche Diagnostics GmbH

"Es hat riesigen Spaß gemacht, in dieser Umgebung mit so netten und kompetenten Studenten zusammenzuarbeiten."
Dr. Klaus Reichert, Director Downstream Processing, Roche Diagnostics GmbH

Studienkooperation



Dechema (Mitgliedschaft des Studiengangs)

dechema Die DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. führt Fachleute unterschiedlicher Disziplinen, Institutionen und Generationen zusammen, um den wissenschaftlichen Austausch in chemischer Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie zu fördern. Die DECHEMA ist Kern eines interdisziplinären Netzwerks von themenbezogenen Gremien und organisiert Veranstaltungen und Weiterbildung für alle, die an einem Fachthema interessiert sind. Mehr als 5.800 Personen und Organisationen gehören der DECHEMA als Mitglieder an. In der Fachgemeinschaft Biotechnologie und in ProcessNet, der gemeinsamen Plattform für chemische Technik, begegnen sich Naturwissenschaftler, Ingenieure, Studierende, Firmen und Institutionen und tauschen sich aus.


Vereinigung Deutscher Biotechnologie-Unternehmen (VBU) 
(Mitgliedschaft des Studiengangs)

vbu Die VBU ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Institutionen, die in der Biotechnologie und verwandten Gebieten wie Pharma, Diagnostik, Medizin- und Labortechnik tätig sind. Als aktive Schnittstelle verbindet die VBU Unternehmen, wissenschaftliche Forschungseinrichtungen sowie Netzwerke und bildet eine Plattform für Kooperation, Kommunikation und Information.


Biotechnet (Mitgliedschaft des Studiengangs)

biotechnet The biotechnet is a partnership of the Swiss Universities of Applied Sciences and Empa active in the field of biotechnology. It was formed in 1998 as a national network of competence in research. Through participation in and competent execution of high-caliber R&D projects, the biotechnet rapidly gained recognition as specialized partner to complement R&D projects with state-of-the art as well as innovative technologies. Today the biotechnet is a virtual network enabling companies and interested institutions to activate biotechnological expertise according to their specific needs. Besides highly specific services for biotechnological R&D, our portfolio also contains process and development consulting. The biotechnet also gained an excellent reputation as designer, organiser and conductor of first class education programs for continuing education programs.