Corporate Governance & Finance Online | Master

Jetzt online bewerben

Short Facts
  • Organisationsform: Online + Präsenzmodule I Englisch
  • Studiendauer: 4 Semester I 120 ECTS
  • Voraussetzungen: Bachelor- oder gleichwertiger Bildungsabschluss in einschlägigen Studiengängen bzw. anderen Studiengängen mit einem bestimmten Ausmaß facheinschlägiger Inhalte
  • Akademischer Grad: Master of Arts in Business / MA or M.A.
  • Nächster Studienstart: Herbst 2019
  • Bewerbung: laufend

Vor dem Studium

Vor dem Studienstart tauchen so manche Fragen auf: Welche Voraussetzungen müssen für die Zulassung zum Studium erfüllt sein und bis wann muss die Bewerbung eingereicht werden? Wie bewirbt man sich? Welche Forschungsschwerpunkte bietet das Studium und welche Berufsfelder stehen nach dem Studienabschluss offen? Die Antworten auf diese Fragen gibt die nachfolgende Übersicht zum Studium.

Übersicht

Studierender arbeitet in Lounge Atmosphäre am Laptop playvideo

Das berufsbegleitende Masterstudium Corporate Governance & Finance Online ermöglicht einen Masterabschluss in vier Semestern und erfordert einen zeitlichen Aufwand von etwa 20 – 25 Stunden pro Woche.

Das berufsbegleitende Masterstudium Corporate Governance & Finance Online am MCI Innsbruck bietet eine wissenschaftlich fundierte sowie anwendungsorientierte akademische Ausbildung. Es wird in englischer Sprache abgehalten und basiert auf dem Blended Learning-Konzept. Verpflichtende Online-Lehrveranstaltungen und individuelle Lernphasen werden durch bis zu acht Präsenztage pro Semester am MCI in Innsbruck ergänzt. Dieses Konzept bringt eine Reihe an Vorteilen. Das Fernstudium ermöglicht zeitliche und örtliche Flexibilität, durch das Präsenzstudium ist aber auch eine gute Betreuung vor Ort gegeben.

Durch das Blended Learning-Konzept steht das Masterstudium Corporate Governance & Finance Online für Flexibilität, Unabhängigkeit, aber auch für Praxisnähe sowie für einen klaren Fokus auf anwendungsorientiertes Arbeiten. Studierende können das Studium gut mit ihrer Berufstätigkeit vereinbaren, profitieren aber auch von der persönlichen Interaktion mit den Lehrenden und der guten Vernetzung unter den Studierenden untereinander.

Das Masterstudium richtet sich an alle, die bereits über einen wirtschaftswissenschaftlichen Bachelorabschluss verfügen und eine Fach- und Führungsposition anstreben. Ihre Kenntnisse in den Bereichen Corporate Governance und Finanzmanagement zu vertiefen, ist das vorrangige Ziel.

 

Kontakt
Maria Rabl
FH-Prof. Dr. Maria Rabl Leiterin Department & Studiengang +43 512 2070 - 4200

Bei Fragen zum Studium kontaktieren Sie uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel:+43 512 2070-4200


Beratungssituation MCI Mitarbeiter und Studien-Interessentin

Zulassung

Bewerbungen zum Studiengang werden laufend entgegengenommen. Die vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen werden online eingereicht. Bewerbungen für mehrere Studiengänge am MCI parallel sind möglich und willkommen, sofern die Motivation zu den gewählten Studien schlüssig dargelegt werden kann. In diesem Fall ist die endgültige Studienwahl im Anschluss an die durchlaufenen Aufnahmeverfahren zu treffen.

 

Bewerbungsfrist

Aufnahmeprüfung &
Interview

Termin 1* 19.11.2018 tba
Termin 2 04.02.2019 tba
Termin 3 01.04.2019 tba
Termin 4 03.06.2019 tba

 

*empfohlen für Bewerber/innen aus EU -Drittstaaten

Zum Studium zugelassen sind Personen mit einem für das Masterstudium relevanten Bachelorstudium bzw. gleichwertiger Qualifikation. Dazu zählen insbesondere

  • Absolventen/innen der Bachelorstudiengänge (Internationale) Betriebswirtschaft, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaft & Management.
  • Absolventen/innen von Studiengängen, deren Studienplan mind. 70 ECTS Punkte aus den Bereichen Betriebswirtschaft / Strategisches Management, Rechnungswesen / Controlling, Personal-/ und Geschäftsprozessmanagement umfasst.

Die Studienplätze werden unter Berücksichtigung folgender Kriterien vergeben:

Werdegang - 20%
Besondere Beachtung finden Bildungsweg und -abschlüsse, allfälliger beruflicher Werdegang, Weiterbildungen sowie die genannten Studien- und Berufsziele. Nachweise wie beispielsweise (Dienst-)Zeugnisse, Zertifikate oder Arbeitsbestätigungen sind bei der Online-Bewerbung einzureichen.

Schriftliche Aufnahmeprüfung - 30%
Die schriftliche Aufnahmeprüfung findet online statt und überprüft die Zielgruppeneignung der Bewerber/-innen in den Bereichen Englisch, Mathematik / Statistik und Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre.

Bewerbungsgespräch - 50%
Im Mittelpunkt stehen die persönliche Präsentation, die Erörterung der in den Bewerbungsunterlagen angeführten Informationen und die angestrebten Studien- und Berufsziele.

Studierende diskutieren auf der Dachterrasse

Im Studium

Ein MCI-Studium zeichnet sich aus durch inhaltliche Qualität, Wirtschaftsnähe sowie Internationalität. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus der Wirtschaft sammeln Studierende schon während ihres Master-Studiums wertvolle Praxiserfahrung. Persönlichkeitsentwicklung wie auch der Erwerb von sozialen und interkulturellen Kompetenzen bilden gleichermaßen einen wesentlichen Bestandteil des Studiums wie die Vermittlung von umfassendem fachlichem Know-how.

Corporate Governance & Finance Online

Im Zuge dieses wirtschaftswissenschaftlichen Masterstudiums werden aktuelle Konzepte und Instrumente mit einem Schwerpunkt auf Finanzmanagement und governancebezogene Handlungsfelder gelehrt. Dieses Studium vernetzt diese beiden Themenbereiche miteinander, um die Bedeutung für eine erfolgreiche Unternehmensführung aufzuzeigen und um fundierte Managementkompetenzen zu lehren. Die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen in den Bereichen wissenschaftliches Arbeiten auf fortgeschrittenem akademischen Niveau sowie digitale Kommunikation, Selbstmanagement und Arbeit in Teams sind ebenso Teil des Studiums.

 

Facts

Organisationsform
Online + Präsenzmodule I Englisch
Semesterzeiten
Wintersemester: Anfang September - Anfang Februar
Sommersemester: Mitte Februar - Anfang Juli
Aufbau
1. - 3. Semester: Kerncurriculum, Lehrveranstaltungen in Governance, Finance, Management und Forschungsmethoden
4. Semester: Masterarbeit und Abschlussprüfung
Studienbeitrag
Für Studierende aus EU- & EWR-Staaten: EUR 363 / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag.
Details und Informationen für Studierende aus Drittstaaten finden Sie unter Zulassung.

Module im Überblick

Fach%
Finanzmanagement 12,5%
Governance Systeme 12,5%
Management Kompetenzen 12,5%
Operative Kompetenzen 12,5%
Strategische Entscheidungen 12,5%
Wirtschaft & Gesellschaft 10%
Wissenschaftliche Forschung 12,5%
Masterarbeit & Abschlussprüfung 15%

Studienplan

 1234
Rechnungswesen I 4 | 5      
Rechnunswesen II (IFRS)   4 | 5    
Finanzmärkte     4 | 5  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Finanzen & Unternehmensrecht 4 | 5      
Corporate Governance   4 | 5    
Wirtschaftsethik        4 | 5


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Selbstmanagement & Führung 4 | 5      
Wirtschaftspsychologie   4 | 5    
Organizational Behavior     4 | 5  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Unternehmensführung 4 | 5      
Prozessmanagement     4 | 5  
Changemanagement       4 | 5


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Strategie & Finanzen 4 | 5      
Mergers & Acquisitions   4 | 5    
Risikomanagement     4 | 5  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Volkswirtschaftslehre   4 | 5    
Wirtschaftspolitik      4 | 5  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Grundlagen der Forschung 4 | 5      
Forschungsmethoden   4 | 5    
Anwendungsprojekt     4 | 5  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Masterarbeit & Abschlussprüfung       2 | 20


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  • Rechnungswesen, Finanzwirtschaft, Controlling, F&E, Qualitäts- und Risikomanagement
  • Unternehmensberatung
  • Politik, Verbände und Interessensvertretung
  • Unternehmensführung, Unternehmenspsychologie, Wirtschaftsethik und Unternehmensrecht
  • Geschäftsführung in KMUs
  • Kredit- und Versicherungsunternehmen
  • Weiterführende akademische Laufbahn

Das Online-Studium ermöglicht einen berufsbegleitenden Masterabschluss in vier Semestern und erfordert einen zeitlichen Aufwand von etwa 20 – 25 Stunden pro Woche. Zweimal wöchentlich finden abends verpflichtende Online-Lehrveranstaltungen und acht Tage pro Semester Präsenzveranstaltungen in Innsbruck statt. Das restliche Arbeitspensum besteht aus der Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltungen, dem selbständigen Erarbeiten von Inhalten, Gruppen- und Projektarbeiten.

time model cgf ger

Lernziele

Um den Kompetenzerwerb sowie den Lerntransfer sicherzustellen, gibt es am MCI fächerübergreifende Lernziele, die als Lernergebnisse formuliert sind. Diese definieren, was Studierende nach Abschluss ihres MCI-Studiums wissen, verstehen und in der Lage zu tun sind.

Die Absolvent/innen können in ihrem fachlichen Bereich effizient kommunizieren.

Die Studierenden sind in der Lage, Informationen, Ideen, Probleme und Lösungen mit Expert/innen sowie mit nicht fachlich vorgebildeten Personen zu besprechen bzw. auszuarbeiten.

Die Absolvent/innen sind in der Lage, Theorien und wissenschaftliche Methoden auf praktische Problemstellungen anzuwenden.

Die Studierenden sind in der Lage, Theorien und wissenschaftliche Methoden auf praktische Problemstellungen in ihrem Arbeitsbereich anzuwenden.

Die Studierenden handeln im wissenschaftlichen Arbeiten nach ethischen Prinzipien.

Learning Goal Corporate Governance & Finance

Die Absolventen und Absolventinnen sind verantwortungsvolle Führungskräfte an der Schnittstelle zwischen Governance und Finance:

Die Studierenden verknüpfen Konzepte von Governance und Finance.
Die Studierenden integrieren verantwortungsvolles Handeln in ihrer Führungstätigkeit.

Sabine Weißbriacher

Neben den umfangreichen betriebswirtschaftlichen Inhalten habe ich viel Neues über e-Learning und zahlreiche Online Tools gelernt. Aufgrund der tollen Erfahrung im Bachelorstudium freue ich mich bereits darauf, das aufbauende Masterstudium Corporate Governance & Finance anzutreten.

Sabine Weißbriacher

Florian Seidner

Das Blended Learning Konzept war für mich Voraussetzung um neben meiner Berufstätigkeit überhaupt ein Studium beginnen zu können. Der perfekte Mix aus Webinaren, Präsenzmodulen und der persönlichen Interaktion mit den Kommilitonen und Lehrenden sorgte schließlich dafür, dass ich es auch erfolgreich abschließen konnte.

Florian Seidner

eCampus

Der MCI eCampus ermöglicht ein Online Studium mit sehr hoher Zeitautonomie und Ortsunabhängigkeit. Es können die Lehr- und Lernunterlagen jederzeit und überall individuell am eCampus bearbeitet und heruntergeladen werden. Studierende arbeiten zeitlich und örtlich unabhängig und sind dennoch ständig in Kontakt mit Faculty, Studienkollegen/innen und dem MCI Support.

Über die persönliche und individualisierte Lernumgebung am MCI eCampus erhalten die Studierenden tagesaktuelle Mitteilungen, e-Mails und alle nötigen Informationen, die gebraucht werden, um sich ungestört auf das Studium konzentrieren zu können. Tests und Übungen zur Überprüfung des persönlichen Lernfortschrittes sowie Lernforen und moderierte Chats erleichtern das Online Studium.


Folgende technische Voraussetzungen ermöglichen die Aufnahme eines Studiums am MCI eCampus

  • PC / Laptop (aktueller Standard)
  • Breitband Internetverbindung
  • Mikrofon und Lautsprecher (Headset)
  • Webcam
  • Drucker


Software

  • MS Office / Open Office
  • Aktueller Web-Browser
  • (Freie) Softwarepakete wie zu Studienbeginn angekündigt
Blended Learning am MCI

In seiner Organisationsform als Onlinestudium verfolgt das MCI ein Blended Learning Konzept, welches synchron und asynchron geführte Onlinephasen mit regelmäßigen Präsenzphasen (bis zu 8 Tage im Semester) verbindet.

Nach dem Studium

Das Studium wird mit dem akademischen Grad Master of Arts in Business, kurz MA oder M.A., abgeschlossen und entsprechend beurkundet (Abschlusszeugnis, Diplomurkunde, internationales Diploma Supplement etc.). MCI Alumni sind berechtigt, ihren akademischen Grad in Verbindung mit der Marke „MCI“ zu führen, um in einem zunehmend intransparenten Bildungs- und Wissenschaftsmarkt Vertrauen und Orientierung zu bieten. Beispiel: BA (MCI).
Source: GZ BMWF-52.330/0195-I/6/2013

Fragen und Antworten

Eine Bewerbung ist auch ohne Bachelor-Urkunde möglich und empfiehlt sich, um sich den Wunsch-Studienplatz frühestmöglich zu sichern. Der Bewerbung wird in diesem Fall ein aktuelles Transcript of Records beigefügt. Im Falle einer Aufnahme ins Studium wird die Bachelor-Urkunde vor Studienstart nachgereicht.

Mehrfachbewerbungen sind möglich und willkommen, jedoch sollten die Gründe für die Mehrfachbewerbung im Rahmen des Motivationsschreibens schlüssig dargelegt werden. Im Falle einer Studienplatzzusage für zwei oder mehr Studiengänge ist die endgültige Wahl nach Beendung des Aufnahmeverfahrens zu treffen.

Der schriftliche Aufnahmetest findet online statt und besteht aus mehreren Testteilen (Englisch, Mathematik, BWL). Am Tag des schriftlichen Aufnahmeverfahrens können Bewerber/innen die Tests zwischen 00:01 und 23:59 Uhr absolvieren. Alle Informationen sowie die persönlichen Zugangsdaten werden vorab per E-Mail an die Bewerber/innen geschickt. Wann bzw. in welcher Reihenfolge die einzelnen Testteile absolviert werden obliegt den Bewerber/innen. Wichtig ist, dass alle Teile des schriftlichen Aufnahmetests an diesem einen Tag abgeschlossen werden. Andernfalls ist der Aufnahmetest nicht vollständig, dies hat den Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren zur Folge.

Unter dem Punkt „Zulassung“ finden sich Vorbereitungsunterlagen für das schriftliche Aufnahmeverfahren. Bewerber/innen erhalten zudem nach Einlangen ihrer Bewerbung beim Studiengang ein Informationsschreiben, das auch Empfehlungen zur Vorbereitung auf das schriftliche Aufnahmeverfahren beinhaltet.

Da bei jeder Aufnahmerunde laufend Studienplätze vergeben werden, empfehlen wir eine möglichst frühe Teilnahme am Aufnahmeverfahren. Bewerber/innen mit überdurchschnittlichen Leistungen erhalten nach der Auswertung (innerhalb von 14 Tagen) eine sofortige Zusage. Alle weiteren Bewerber/innen verbleiben bis zum Ende des Aufnahmeverfahrens auf der Warteliste. Bis Studienbeginn besteht im Falle von Absagen bereits aufgenommener Studierender die Chance auf einen Studienplatz.

Von Staatsangehörigen aus folgenden Ländern wird ein Studienbeitrag in der Höhe von EUR 363,- pro Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag eingehoben:

  • EU-Bürger/-innen
  • EWR-Bürger/-innen inkl. schweizer Bürger/-innen
  • Personen aus Drittstaaten, die lt. § 2 FHStG unter die Personengruppe gemäß § 1 Personengruppenverordnung (BGBL II Nr. 340/2013 idgF.) fallen.

Von Staatsangehörigen aus Drittstaaten, die nicht den oben genannten angehören, beträgt der Studienbeitrag wie folgt:

  • Bachelorstudiengänge: EUR 5.000,- / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag
  • Masterstudiengänge: EUR 7.000,- / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag

Eine genaue Überprüfung der eingereichten Dokumente über die Staatszugehörigkeit erfolgt im Rahmen des Aufnahmeverfahrens. Bewerber/innen aus Drittstaaten können mit ihrer Online-Bewerbung ein Ansuchen auf ein Stipendium einreichen.

Grundsätzlich sind zwei verschiedene Arten der verpflichtenden Anwesenheit zu beachten: Anwesenheit bei Online-Lehrveranstaltungen und bei Präsenzveranstaltungen in Innsbruck. Die Online-Lehrveranstaltungen finden zweimal wöchentlich abends statt. Es handelt sich hierbei pro Semester immer um dieselben beiden Wochentage. Die Tage werden frühzeitig kommuniziert, um Ihnen die Planung zu erleichtern. Die Präsenzveranstaltungen in Innsbruck werden innerhalb des Semesters geblockt und dauern üblicherweise zwei aufeinanderfolgende Tage. Insgesamt sind bis zu acht Tage Präsenz in Innsbruck vorgesehen.

Ja, die Anwesenheitszeiten in den Online-Lehrveranstaltungen sowie den Präsenzveranstaltungen in Innsbruck sind verpflichtend. Bis zu 25 Prozent der Lehrveranstaltungen können Studierende unentschuldigt fernbleiben, weitere 25 Prozent entschuldigt, das heißt z.B. aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen. Abwesenheiten müssen dem Studiengang immer im Vorhinein kommuniziert werden.

Der Semesterplan, das heißt, die genauen Termine für die Online-Lehrveranstaltungen bzw. die Präsenzveranstaltungen in Innsbruck, wird frühzeitig vor Semesterstart kommuniziert (in der Regel bis Ende August für das Wintersemester bzw. bis Ende Jänner für das Sommersemester).

Es ist grundsätzlich möglich, nach Erhalt eines Studienplatzes spezifische nachgewiesene Vorkenntnisse nach Maßgabe der Gleichwertigkeit ganz oder teilweise anzuerkennen: Spezifische Vorkenntnisse, die Studierende im Rahmen eines Studiums an einer in- oder ausländischen Universität, Hochschule, Fachhochschule, tertiären Bildungsstufen oder sonstigen Ausbildungsstätten bzw. im Rahmen von Universitätslehrgängen oder ähnlichem erworben haben (Nachweise sind jedenfalls erforderlich!). Die Anerkennung dieser Kenntnisse führt lediglich zur Befreiung von der Anwesenheitspflicht in der jeweiligen Lehrveranstaltung, die Prüfungsleistung ist jedenfalls zu erbringen.

Wichtigstes Kriterium ist die Gleichwertigkeit betreffend Inhalt und Umfang der erbrachten Leistungen hinsichtlich einer bestimmten Lehrveranstaltung zum Masterstudium Corporate Governance & Finance. Grundlage für die Anerkennung bildet der durch ein Zertifikat/Zeugnis nachgewiesene Abschluss eines Studiengangs, Lehrgangs, Seminars o.ä., welche inhaltlich und umfänglich mit den Lehrveranstaltungen an unserem Studiengang übereinstimmen müssen (eine Teilnahmebestätigung ist nicht ausreichend). Auch dürfen diese nachgewiesenen Kenntnisse nicht länger als fünf Jahre zurückliegen.

In der Regel finden an zwei festgelegten Abenden pro Woche verpflichtende Online-Lehrveranstaltungen statt – jeweils von 18:30 bis 21:00 Uhr.

Die Online-Lehrveranstaltungen finden über das Konferenztool Adobe Connect statt. Der Zugang erfolgt über einen bereitgestellten Link. Für eine optimale Systemfunktionalität wird ein Firefox-Web Browser empfohlen. Eine zusätzliche Software ist nicht notwendig.

Ein Großteil der für eine Lehrveranstaltung notwendigen Unterlagen wird auf der jeweiligen Kursseite der Lernplattform Sakai zur Verfügung gestellt. Dort können Studierende sich alle Materialien selbständig herunterladen.

Die Prüfungen können unterschiedlich gestaltet sein: Schriftliche Klausuren und Präsentationen finden üblicherweise am letzten Tag jeder Präsenzphase in Innsbruck statt. Weitere Leistungsbeurteilungen wie z.B. schriftlich einzureichende Abschlussarbeiten, Projekte im Video-/Audioformat, Gruppen- und Forenarbeit etc. finden innerhalb der jeweiligen Lehrveranstaltungen statt bzw. werden bis zu den genannten Abgabeterminen eingereicht.

Es wird empfohlen, den Arbeitgeber zu informieren,

  • da für die verpflichtenden Präsenztage auch Urlaubstage benötigt werden und diese mit dem Arbeitgeber abzustimmen sind.
  • da es im Verlauf des Studiums ggfs. erforderlich ist, Nachweise und Bestätigungen vom Arbeitgeber dem Studiengang vorzulegen (z.B. bei Abwesenheit von Lehrveranstaltungen aus beruflichen Gründen).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz