International Business & Law | Master

Jetzt online bewerben

Short Facts
  • Organisationsform: Vollzeit ("job-friendly") | Englisch
  • Studiendauer: 4 Semester | 120 ECTS
  • Optionales Double Degree von Partneruniversitäten in Mailand, London & Edinburgh
  • Voraussetzungen: Bachelor- oder gleichwertiger Bildungsabschluss in einschlägigen Studiengängen bzw. anderen Studiengängen mit einem bestimmten Ausmaß facheinschlägiger Inhalte
  • Akademischer Grad: Master of Arts in Business | MA or M.A.
  • Kosten: EUR 363,36 / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag für Studierende aus EU- & EWR-Staaten
  • Für den Studienstart im Herbst 2020 sind noch wenige Rest-/Wartelistenplätze verfügbar. Bewerbungen werden laufend entgegengenommen.

Vor dem Studium International Business & Law

Vor dem Masterstudium International Business & Law tauchen so manche Fragen auf: Welche betriebswirtschaftlichen & wirtschaftsrechtlichen Inhalte behandelt das Masterstudium? Wie bewirbt man sich dafür? Welche Voraussetzungen müssen für die Zulassung zum International Business & Law Master erfüllt sein und bis wann muss die Bewerbung eingereicht werden? Welche Berufsmöglichkeiten eröffnen sich nach Studienabschluss? Die Antworten auf diese Fragen gibt die nachfolgende Übersicht zum Studium.

Übersicht

Ein Lehrender und eine Studierende des Studiengangs International Business & Law besprechen an einem Tisch sitzend Aufgaben zu Wirtschaftsrecht

Fallstudien, integrative Projektarbeiten und fächerübergreifende Projekte bilden einen wesentlichen Kernbereich des Studiums und ermöglichen ausgezeichnete Chancen auf dem internationalen Arbeitsmarkt.

Die Kombination von Wirtschaft, Management & Digitalisierung mit europäischem Wirtschaftsrecht, Internationalität und Innovation stehen im Vordergrund dieses im deutschsprachigen Raum einzigartigen englischsprachigen Masterstudiums. Praxisorientierung, Wirtschaftsnähe, projektbasierter Unterricht, Fallstudien, Unternehmenspartnerschaften und Double-Degree-Optionen mit der Möglichkeit zu zusätzlichen internationalen Studienabschlüssen in Mailand, London und Edinburgh machen das Masterstudium International Business & Law zum hervorragenden Sprungbrett für ambitionierte junge Menschen.

Basierend auf aktuellen Entwicklungen in der unternehmerischen Praxis wurde das Curriculum intensiv überarbeitet und inkludiert ab dem Wintersemester 2019/20 Wahlvertiefungen in Digital Business und International Human Resource Management sowie Kurse in Strategy, Mergers & Acquisitons, International Accounting & Finance und Business & Digital Law. Unterrichtssprache ist ausschließlich Englisch.

Absolventinnen und Absolventen des Studiums verfügen über ein tiefgreifendes Verständnis für betriebswirtschaftliche und rechtliche Zusammenhänge in globalen Unternehmensprozessen. Mit ihrer juristischen und wirtschaftlichen Problemlösungskompetenz erfüllen sie das für Entscheidungsträger im internationalen Managementbereich erforderliche fachliche Qualifikationsprofil.

Das Masterstudium richtet sich an alle Interessentinnen und Interessenten, die einen Bachelor bzw. Diplom- oder gleichwertigen Bildungsabschluss im rechtlichen, wirtschaftsrechtlichen, wirtschaftswissenschaftlichen oder betriebswirtschaftlichen Bereich mitbringen.

Kontakt
Ralf Geymayer
FH-Prof. Dr. Ralf Geymayer Leiter Department & Studiengang

Sie haben Fragen zum Studium? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Studienberatung am MCI Innsbruck, ein Mann im Anzug erklärt einer jungen Frau die wichtigsten Aspekte über Strategisches Management und Wirtschaftsrecht

Zulassung

Bewerbungen zum Studium werden laufend entgegengenommen. Die vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen werden online eingereicht. Bewerbungen für mehrere Studiengänge am MCI parallel sind möglich und willkommen, sofern die Motivation zu den gewählten Studien schlüssig dargelegt werden kann. In diesem Fall ist die endgültige Studienwahl im Anschluss an die durchlaufenen Aufnahmeverfahren zu treffen.

 

Bewerbungsfrist

Aufnahmeprüfung

Interview
Termin 1 08.11.2020 19.11.2020 23.11.2020
Termin 2 31.01.2021 11.02.2021 15.02.2121
Termin 3 21.03.2021 08.04.2021 09.04.2021
Termin 4 30.05.2021 16.06.2021 14.06.2021

 

 

 

 

 

 

Für den Studienstart im Herbst 2020 sind noch wenige Rest-/Wartelistenplätze verfügbar. Bewerbungen werden laufend entgegengenommen.

Zum Studium grundsätzlich zugelassen sind

  • Absolventen/-innen einschlägiger Bachelorstudiengänge wie beispielsweise Management & Recht, Wirtschaftsrecht, Recht & Wirtschaft, Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaft oder Internationale Betriebswirtschaftslehre.
  • Absolventen/-innen anderer Bachelorstudien oder anerkannter postsekundärer Bildungseinrichtungen mit Inhalten der Bereiche strategisches Management bzw. Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Controlling bzw. Rechnungswesen und Rechtswissenschaften.

Hinweis für Bewerber/-innen, deren Erststudium eine Anerkennung von Vorkenntnissen größeren Umfangs beinhaltet:
Die gesetzlichen und/oder studienspezifischen Zulassungsvoraussetzungen könnten hier möglicherweise nicht oder nicht zur Gänze erfüllt sein. Bitte beachten Sie hierzu die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen (§ 4 Abs. 4 i.V.m. § 12 FHStG). Wir beraten Sie gerne per E-Mail oder Telefon unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. DW 1621.

Anerkennung nachgewiesener Kenntnisse im Masterstudium:
Anträge auf Anerkennung von Studien, Prüfungen oder wissenschaftlichen Tätigkeiten können nach bestätigter Aufnahme in den Studiengang an die Studiengangsleitung gerichtet werden. Einer lehrveranstaltungsbezogenen Anerkennung wird grundsätzlich der Vorzug gegenüber einer semesterweisen Anerkennung gegeben.

Infoblatt zur Zulassung ( pdf | 42.79K )

Die verfügbaren Plätze werden unter Berücksichtigung der folgenden Kriterien vergeben:

Werdegang – 30%
Der (berufliche) Werdegang der BewerberInnen wird anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen beurteilt und berücksichtigt. Besondere Beachtung finden hierbei

  • der Bildungsweg und etwaige -abschlüsse,
  • die genannten Studien- und Berufsziele sowie
  • allfällige berufliche Erfahrungen.

Schriftliche Aufnahmeprüfung – 30%
Die schriftliche Aufnahmeprüfung überprüft die Eignung der BewerberInnen hinsichtlich ihrer Englischkenntnisse und ihres rechtswissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Wissens.

Für BewerberInnen, die entsprechende Resultate in einem der untenstehenden Sprachtests erzielen konnten, ist die Teilnahme an einer schriftlichen Aufnahmeprüfung im Bereich Englisch nicht erforderlich, sofern das Zertifikat vor weniger als zwei Jahren ausgestellt wurde:

  • TOEFL mit mindestens 90 Punkten im internet-based (iBT), 240 im computer-based (CBT) oder 580 im paper-based TOEFL-Test (PBT)
  • Cambridge English: Business Higher (BEC Higher) mit mindestens Grade B in allen vier Kompetenzbereichen
  • Cambridge English: Advanced (CAE) mit mindestens Grade B
  • IELTS mit mindestens Level B und 7,0 Punkten im Academic-Test

Bewerbungsgespräch – 40%
Das kommissionelle Bewerbungsgespräch bietet den BewerberInnen die Gelegenheit, sich persönlich zu präsentieren, die in den Bewerbungsunterlagen angeführten Informationen näher zu erläutern und zu den angestrebten Studien- und Berufszielen Stellung zu nehmen. Das Gespräch findet auf Englisch statt.

Die BewerberInnen werden ehestmöglich über das Resultat des Aufnahmeverfahrens verständigt. BewerberInnen, die aufgrund von Platzmangel nicht aufgenommen werden können, werden auf eine Warteliste gesetzt und können, sofern weiterhin Interesse an einem Studienplatz besteht, im Falle eines frei werdenden Studienplatzes nachrücken.

Studierende nimmt ein Buch zum Thema Human Resources und Personalmanagement aus einem Regal der MCI Bibliothek

Im Studium International Business & Law

Ein MCI-Studium zeichnet sich aus durch inhaltliche Qualität, Wirtschaftsnähe sowie Internationalität. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus der Wirtschaft sammeln Studierende schon während ihres Master-Studiums wertvolle Praxiserfahrung. Persönlichkeitsentwicklung wie auch der Erwerb von sozialen und interkulturellen Kompetenzen bilden gleichermaßen einen wesentlichen Bestandteil des Studiums wie die Vermittlung von umfassendem fachlichen Know-how.

International Business & Law

Obwohl als Vollzeitstudium angelegt, ermöglicht die „Job-friendly“ Studienorganisation Studierenden eine parallele (neben)berufliche Tätigkeit. Das 3. Semester kann weltweit im Ausland an einer der zahlreichen Partneruniversitäten des MCI absolviert werden. Diese Auslandserfahrung erweitert nicht nur den Horizont sondern vermittelt auch gute Einblicke in den internationalen Markt mit wertvollen Optionen auf neue Kontakte. Darüber hinaus werden kulturelle, soziale sowie sprachliche Kompetenzen geschärft. Der Fokus auf Internationalität zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Studium, was nicht zuletzt in den zahlreichen Lehrenden aus der internationalen Wirtschaft und Hochschullandschaft zum Ausdruck kommt.

Facts

Organisationsform
Vollzeit Studienprogramm mit job & family friendly time model (Mittwochnachmittag bis Samstagnachmittag)
Sprache
Englisch
Semesterzeiten
Wintersemester: Anfang Oktober – Februar
Sommersemester: Anfang März – Mitte Juli
Aufbau
1.-3. Semester: Grundstudium & Wahlmodule
3. Semester: Internationales Semester (wahlweise im Ausland)
4. Semester: Masterarbeit
Studienbeitrag
Für Studierende aus EU- & EWR-Staaten: EUR 363,36 / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag. Details und Informationen für Studierende aus Drittstaaten finden Sie unter Zulassung.

Module im Überblick

Fach%
Angewandte Wirtschaftswissenschaften 50%
Angewandte Rechtswissenschaften 30%
Transdisziplinäre Projekte & Sozialkompetenzen 20%

Studienplan

 1234
International Strategic Management        
Contemporary Research and Practice 2 | 2      
Management Strategy 2 | 3      
Introduction to International and Global Management 2 | 3      
Advanced Strategic Management        
Innovation Management   2 | 3    
Strategic Simulation     2 | 3   
Entrepreneurship     2 | 3  
Mergers & Acquisitions     2 | 3  

 


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Introduction to International Economics 2 | 3      
Global Economic Framework    2 | 3    
ELECTIVE 2: Business Environment in Specific Markets* **        
International Business in Foreign Markets     4 | 7  


*Studierende können jeweils ein Wahlmodul wählen

** nur für jene Studierenden wählbar, welche das internationale Semester im Ausland verbringen


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Fundamentals of Digital Management  4 | 5      
International & Global Marketing 2 | 3       
ELECTIVE 1: Digital Business*        
Digital Business Law   2 | 3    
Digital Management    2 | 3    
Strategic and Intercultural Branding     2 | 3   


* Studierende können jeweils ein Wahlmodul wählen


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
International Business Law        
International Private Law 2 | 3      
Intellectual Property 2 | 3       
Legal Terminology 1 | 2       
International Product Liability   1 | 1,5    
European Business Law        
European Legal Enforcement and Arbitral Jurisdiction    1 | 1,5    
Single European Market Law   2 | 3    
ELECTIVE 2: European Business Environment*        
European Competition Law     2 | 3  
European Company Law     1 | 2  
Business Criminal Law     1 | 2  


* Studierende können jeweils ein Wahlmodul wählen


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Financing Global Growth   2 | 3    
International Taxation    1 | 1,5    
Business Ethics    1 | 1,5    
International Accounting   2 | 3    
International Finance     2 | 3  
Financial Risk Management     1 | 2  

 


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Organizational Behaviour  2 | 3      
ELECTIVE 1: International Human Resource Management*        
International Personnel Management   2 | 3     
International & European Labor Law    1 | 1,5    
International Leadership   1 | 1,5    

* Studierende können jeweils ein Wahlmodul wählen


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Research Methods    2 | 3    
General Management Experience     2 | 3  
Academic & Business Writing     2 | 3  
Integrative Synopsis       2 | 4
Recent Economic and Legal Developments       3 | 3
Master Thesis       | 23


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

Vollzeit | job and family friendly time model

Obwohl als Vollzeitstudium angelegt, ermöglicht die Studienorganisation Studierenden eine parallele (neben)berufliche Tätigkeit. Die Lehrveranstaltungen finden in der Regel von Mittwoch bis Samstag statt.

Das Masterstudium International Business & Law bietet seinen Studierenden zudem mehrere Optionen auf ein Double Degree. Interessierte Studierende können somit zusätzlich zum Abschluss am MCI einen weiteren Masterabschluss an ausgesuchten internationalen Hochschulen erwerben.

  • Edinburgh Napier University (GB; Master of Science, M.Sc.)
  • Kingston University London (GB; Master of Laws, LL.M.)
  • Università Carlo Cattaneo - LIUC (IT; Laurea Magistrale)

Das Studium wird mit dem akademischen Grad Master of Arts in Business, kurz MA oder M.A., abgeschlossen und entsprechend beurkundet (Abschlusszeugnis, Diplomurkunde, internationales Diploma Supplement etc.). MCI Alumni sind berechtigt, ihren akademischen Grad in Verbindung mit der Marke „MCI“ zu führen, um in einem zunehmend intransparenten Bildungs- und Wissenschaftsmarkt Vertrauen und Orientierung zu bieten. Beispiel: BA (MCI). 
Source: GZ BMWF-52.330/0195-I/6/2013

Lernziele

Um den Kompetenzerwerb sowie den Lerntransfer sicherzustellen, gibt es am MCI fächerübergreifende Lernziele, die als Lernergebnisse formuliert sind. Diese definieren, was Studierende nach Abschluss ihres MCI-Studiums wissen, verstehen und in der Lage zu tun sind.

Drei stilisierte Personen in weiß auf blauem Kreis, Pfeile zwischen den Personen symbolisieren effiziente Kommunikation im fachlichen Bereich

Die Absolvent/innen können in ihrem fachlichen Bereich effizient kommunizieren.

Die Studierenden sind in der Lage, Informationen, Ideen, Probleme und Lösungen mit Expert/innen sowie mit nicht fachlich vorgebildeten Personen zu besprechen bzw. auszuarbeiten.

Drei weiße Zahnräder auf blauem Kreis symbolisieren die Fähigkeit, Theorien und wissenschaftliche Methoden auf praktische Problemstellungen anzuwenden

Die Absolvent/innen sind in der Lage, Theorien und wissenschaftliche Methoden auf praktische Problemstellungen anzuwenden.

Die Studierenden sind in der Lage, Theorien und wissenschaftliche Methoden auf praktische Problemstellungen in ihrem Arbeitsbereich anzuwenden.

Die Studierenden handeln im wissenschaftlichen Arbeiten nach ethischen Prinzipien.

Anne Hacker; Pricing Manager & Team Lead Working Students, Zalando SE; Absolventin International Business & Law

Am MCI zu studieren war eine meiner besten Entscheidungen - nicht nur wegen der atemberaubenden Aussicht auf die umliegenden Berge, sondern auch wegen der entstandenen lebenslangen Freundschaften, der guten Organisation und des großen Netzwerks von Lehrenden. Für meine derzeitige Position profitiere ich immer noch von der multikulturellen Erfahrung und dem Ansatz „Über den Tellerrand hinaus schauen“, der mir am MCI vermittelt wurde.

Anne Hacker; Pricing Manager & Team Lead Working Students, Zalando SE; Absolventin International Business & Law

Carolin Proft; Senior Manager, Digitalization and Innovation, BDI The Voice of German Industry; Absolventin International Business & Law

Von Innsbruck über Brüssel nach Berlin: Ausgestattet mit einer Toolbox von ausgeprägten Problemlösungskompetenzen, exzellenten Kommunikations- und Denkfähigkeiten sowie einem internationalen rechtlichen und wirtschaftlichen Hintergrund hat mich das MCI perfekt auf meine Karriere als Repräsentant von Unternehmen auf der politischen Bühne vorbereitet. Studieren an der Spitze - mit der Spitze - hinterlässt mir heute ein andauerendes Firmennetzwerk, tiefe Freundschaften und Erinnerungen an die beste Aussicht auf die Berge, die man jemals haben kann.

Carolin Proft; Senior Manager, Digitalization and Innovation, BDI The Voice of German Industry; Absolventin International Business & Law

Dominick Huber; Tax & Legal Associate, Airbnb Dublin; Absolvent International Business & Law

Die Zeit, die ich am MCI verbrachte, war eine wahrhaft inspirierende Erfahrung, die mir eine hervorragende Grundlage gab, auf der ich beim Eintritt in das Berufsleben aufbauen konnte.
Ich habe es genossen, wie das Studium Theorie und Praxis in Einklang brachte. Die Tatsache, dass meine Studienkollegen/-innen aus der ganzen Welt kamen, hat oft zu sehr interessanten Diskussionen geführt.
Auch die Aussicht auf die schneebedeckten Alpen aus den Seminarräumen ist spektakulär.

Dominick Huber; Tax & Legal Associate, Airbnb Dublin; Absolvent International Business & Law

Amina Abl; Specialist Learning & Transformation, thyssenkrupp Presta AG; Absolventin International Business & Law

Das Studium am MCI fordert einen nicht nur heraus, es verändert einen. Rückblickend auf meine Zeit war es eine unglaublich bereichernde und aufregende Reise, die ich mit großartigen Kollegen/-innen aus der ganzen Welt geteilt habe. Die Lehrenden aus verschiedenen Branchen und eine unvergleichliche Denkweise der Hochschule haben mich inspiriert. Das MCI öffnet nicht nur Türen für die eigene Karriere, sondern es stattet einen auch mit jedem Werkzeug aus, das man für alle Situationen benötigt, die einen nach dem Studium erwarten.

Amina Abl; Specialist Learning & Transformation, thyssenkrupp Presta AG; Absolventin International Business & Law

Maximilian Seemüller; Consultant M&A, Deloitte Consulting GmbH; Absolvent International Business & Law

Motivierte Studierende und Lektoren/-innen, die fundierte Einblicke in die Geschäftswelt gewährten, waren die beste Kombination, um eine erfolgreiche Denkweise zu entwickeln.
Zusammen mit kleinen und interaktiven Gruppengrößen, gepaart mit einem Auslandssemester in den USA, kann ich sagen, dass mich das MCI bestens auf meine zukünftige Karriere vorbereitet hat.

Maximilian Seemüller; Consultant M&A, Deloitte Consulting GmbH; Absolvent International Business & Law

Univ.- Prof. Dr. Florian Bauer; Professor in Strategy, Entrepreneurship & Innovation an der Lancaster University Management School; Externer Lektor International Business & Law

In meiner Position als Professor an der Lancaster University Management School und externer Lehrender am MCI ist mir die enge Verzahnung von Forschung, Praxis und Lehre ein besonderes Anliegen. Dies ist entscheidend, damit Studierende praktische Probleme abstrahieren, verstehen und schlussendlich lösen können.

Univ.- Prof. Dr. Florian Bauer; Professor in Strategy, Entrepreneurship & Innovation an der Lancaster University Management School; Externer Lektor International Business & Law

Mag. Elgar Schnegg MBA; Managing Director Austria bei Teva ratiopharm; Externer Lektor International Business & Law

Als Geschäftsführerin unserer österreichischen Organisation eines multinationalen Unternehmens sehe ich unsere Marketing- und Markenstrategie in enger Abstimmung mit der Gesamtstrategie des Unternehmens, unter Berücksichtigung verschiedener Stakeholdererwartungen sowie der Einbettung dieser Strategie in die internationale Strategie unserer weltweiten Organisation. Diese Denkweise und die Begeisterung versuche ich meinen Studenten zu vermitteln und gebe ihnen ein wertvolles Instrumentarium für jede zukünftige Karriere im Bereich Marketing und Branding mit interkulturellen Aspekten an die Hand.

Mag. Elgar Schnegg MBA; Managing Director Austria bei Teva ratiopharm; Externer Lektor International Business & Law

Forschung & Entwicklung

Die konsequente Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis ist ein zentrales Anliegen der Unternehmerischen Hochschule®. Aus diesem Grund wird den Studierenden bereits während des Studiums Gelegenheit geboten, erworbene Kenntnisse in der Praxis anzuwenden. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Organisationen unterschiedlicher Größe und Branchen ist dabei ein wesentlicher Grundpfeiler. Von dieser Zusammenarbeit profitieren nicht nur unsere Studierenden, sondern ganz wesentlich auch unsere Praxispartner.

Die aktive Mitarbeit an Forschungs- und Entwicklungsprojekten bildet einen wesentlichen Bestandteil des Studiums. Dies befähigt unsere Studierenden, bereits während ihrer Studienzeit zukunftsorientierte Lösungen zu entwickeln und gleichzeitig Kontakte zu Firmen verschiedenster Branchen zu knüpfen.

Der Forschungsschwerpunkt liegt auf:

  • Strategie, Mergers & Acquisitions
  • Europäisches (Wirtschafts-)Recht & Ethik
  • Digital Law & Ethik
  • Auswirkungen Asymmetrischer Informationsverteilung
SMA Research Lab

Das Ziel des SMA Research Lab besteht darin, ein tieferes Verständnis der Phänomene Strategie sowie Mergers & Acquisitions zu gewinnen. Somit ist das SMA Research Lab bemüht, durch Publikationen, Konferenzen und Vorträge einen erstklassigen Beitrag zur Wissenschaftsgemeinde zu leisten. Besonders talentierte Studierende des MCI Management Center Innsbruck, der Universität Innsbruck und anderer Partnerinstitutionen werden im Rahmen dieser Forschungsaktivitäten sowohl gefordert als auch gefördert

EU WERTE & DIGITALISIERUNG

Seit 2019 besteht am MCI ein nach dem Gründervater der EU benannter und von der Europäischen Kommission eingerichteter Jean Monnet Lehrstuhl für EU Werte und Digitalisierung (dieser Lehrstuhl folgt auf den 2016 eingerichteten Lehrstuhl für Ethik). Dieser befasst sich in Lehre und Forschung mit aktuellen Fragen an der Schnittstelle von EU-Recht, EU-Werten und Ethik. Darüber hinaus auch zahlreiche Aktivitäten wie Vorträge auf internationalen Konferenzen sowie Vorträge an bzw. für Schulen. Informationen zu den umfangreichen Aktivitäten unter: https://jeanmonnet.mci.edu

Nach dem Studium International Business & Law

Ein Studium am MCI stellt eine Investition in eine erfolgreiche Zukunft dar. Durch enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und die praxisnahe Ausrichtung aller Studiengänge sind MCI-Absolventinnen und Absolventen am Arbeitsmarkt besonders gefragt und verfügen bereits vor Studienabschluss über mehrere Jobangebote.

Berufsfelder

  • Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung
  • Banken & Versicherungen | Anlagenberatung
  • Marketing & Account Management
  • Strategie & Leadership
  • Human Resources
  • Wirtschaftsrecht
  • Forschung und Hochschulsektor
  • Supply Chain & Prozessmanagement
  • Öffentliche Verwaltung & Interessensvertretung

MCI Alumni & Friends

Mit dem Absolventenclub MCI Alumni & Friends fördert das MCI Kontaktpflege, berufliche Laufbahn, persönliche Entwicklung und Image des MCI und seiner Absolventen/innen. Wir freuen uns, wenn unsere Absolventen/innen über ihren Abschluss hinaus mit uns in Kontakt bleiben und uns an ihren vielseitigen Karrieren teilhaben lassen:

Fragen und Antworten

Eine Bewerbung ist auch ohne Bachelor-Urkunde möglich und empfiehlt sich, um sich den Wunsch-Studienplatz frühestmöglich zu sichern. Der Bewerbung wird in diesem Fall ein aktuelles Transcript of Records beigefügt. Im Falle einer Aufnahme ins Studium wird die Bachelor-Urkunde bis zum Studienstart nachgereicht.

Mehrfachbewerbungen sind möglich und willkommen, jedoch sollten die Gründe für die Mehrfachbewerbung im Rahmen des Motivationsschreibens schlüssig dargelegt werden. Im Falle einer Studienplatzzusage für zwei oder mehr Studiengänge ist die endgültige Wahl nach Beendung des Aufnahmeverfahrens zu treffen.

Die schriftliche Aufnahmeprüfung ist online-basiert und kann auch aus dem Ausland absolviert werden. Für das kommissionelle Aufnahmegespräch können Bewerber/innen wählen, ob dieses vor Ort am MCI oder online via Skype geführt werden soll.

Unter dem Punkt „Zulassung“ auf der jeweiligen Studiengangsseite finden sich Vorbereitungsunterlagen für das schriftliche Aufnahmeverfahren. Bewerber/innen erhalten zudem nach Einlangen ihrer Bewerbung beim Studiengang ein Informationsschreiben, das auch Empfehlungen zur Vorbereitung auf das schriftliche Aufnahmeverfahren beinhaltet.

Von Staatsangehörigen aus folgenden Ländern wird ein Studienbeitrag in der Höhe von EUR 363,- pro Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag eingehoben:

  • EU-Bürger/-innen
  • EWR-Bürger/-innen inkl. schweizer Bürger/-innen
  • Personen aus Drittstaaten, die lt. FHStG §2 unter die Personengruppe gemäß §1 der Personengruppenverordnung (BGBl II Nr. 340/2013 idgF.) fallen.

Von Staatsangehörigen aus Drittstaaten, die nicht den oben genannten angehören, beträgt der Studienbeitrag wie folgt:

  • Bachelorstudiengänge: EUR 6.250,- / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag
  • Masterstudiengänge: EUR 7.500,- / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag

Eine genaue Überprüfung der eingereichten Dokumente über die Staatszugehörigkeit erfolgt im Rahmen des Aufnahmeverfahrens. Bewerber/innen aus Drittstaaten können mit ihrer Online-Bewerbung ein Ansuchen auf ein Stipendium einreichen.

Studierende des Studiengangs haben die Wahl: Sie können innerhalb des Studienplans, aber auch außerhalb des Curriculums zwischen Modulen, Vertiefungen, ergänzenden Veranstaltungen, Freifächern, Kursen etc. wählen. Doch nicht nur das: Das Auslandssemester mit seinen zahlreichen Partneruniversitäten sowie auch Projekt- und Abschlussarbeiten ermöglichen Wahl- und Gestaltungsmöglichkeiten und machen das Studium zu einer individuellen Erfahrung.

Grundsätzlich besteht Anwesenheitspflicht bei allen Lehrveranstaltungen. Überschreitet die Fehlzeit pro Lehrveranstaltung 25%, so wirkt sich dies auf den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung aus.

Eine Befreiung von der Anwesenheitspflicht kann in begründeten Ausnahmefällen (z.B. Krankheit, Behördengänge sowie weitere persönliche Gründe) nach schriftlichem Antrag inkl. Nachweis des/der Studierenden durch die Studiengangsleitung genehmigt werden.

Das berufsermöglichende Zeitmodel „Job-friendly time model“ ermöglicht Studierenden bis zu einem gewissen Ausmaß neben ihrem Studium zu arbeiten und Berufserfahrungen zu sammeln.

In Vollzeit-Studien finden Vorlesungen und Seminare wochentags statt, geblockte Einheiten ermöglichen eine intensive Auseinandersetzung mit einzelnen Thematiken.

Im Studium "International Business & Law" finden die Lehrveranstaltungen grundsätzlich von Mittwochmittag bis Samstagnachmittag statt und umfassen bis zu 8 Unterrichtseinheiten pro Tag. Im Ausnahmefall können die Zeiten aber auch abweichen und der Unterricht und/oder Prüfungen außerhalb der angegebenen Zeiten stattfinden.

IBL VL Zeiten

Im Rahmen des Masterstudiums haben Studierende die Möglichkeit, aus folgenden Wahlvertiefungen zu wählen: Digital Business (Lehrveranstaltungen Digital Business Law und Digital Management) oder International Human Resource Management (Lehrveranstaltungen International Personnel Management, International and European Labor Law, International Leadership). Darüber hinaus bietet das Auslandssemester eine Möglichkeit zur Individualisierung des Curriculums. Die Masterarbeit ermöglicht eine weitere Vertiefung der Kenntnisse in einem bestimmten Bereich.