Chris Grünberg

Projektleiter in der Produktentwicklung, MEGGLE Food Ingredients & Solutions

Chris Grünberg
Chris Grünberg ©MEGGLE GmbH & Co. KG

Studiengang: Lebensmitteltechnologie & Ernährung (Master)

Chris Grünberg ist bereits seit März 2019 bei uns im Unternehmen als Projektleiter in der Produktentwicklung von MEGGLE Food Ingredients & Solutions tätig. Am 01. September 2021 hat Chris Grünberg sein berufsbegleitendes Studium für den Master of Science (M.Sc.) im Studienfach Lebensmitteltechnologie & Ernährung mit Bravur abgeschlossen. Wir beglückwünschen ihn dafür recht herzlich und freuen uns, dass er uns ein paar Fragen zu seiner Person und Tätigkeit bei MEGGLE beantwortet.

Herr Grünberg, möchten Sie uns kurz schildern wovon Ihre Masterarbeit handelt?
Für die Masterarbeit habe ich mich mit der Herstellung von sprühgetrocknetem Caseinat beschäftigt. Dabei ging es hauptsächlich um die Recherche der theoretischen und rechtlichen Grundlagen, der Experimentdurchführung im Labor- und Technikumsmaßstab sowie um die Erstellung von Prozess- und Kalkulationsmodellen im Vergleich zur Caseinfließbetttrocknung und Caseinatextrusion.

Wo haben Sie Ihr Masterstudium absolviert?
Das Masterstudium habe ich berufsbegleitend am MCI | Die Unternehmerische Hochschule® in Österreich absolviert. Die Organisationsform und dessen Zeitmodell haben es mir möglich gemacht, parallel zu meinem Vollzeitjob das Studium überwiegend an Abenden und an den Wochenenden absolvieren zu können. Die bunte Mischung aus Technologie, Chemie, Ernährungsmedizin, Analytik, Lebensmittelrecht, Qualitätssicherung und Wirtschaftslehre haben mich überzeugt, diesen Schritt gehen zu wollen.

Wie gestaltete sich der Bearbeitungsprozess Ihrer Masterarbeit bei MEGGLE?
Die ersten Gespräche bzw. die Grobkonzeption der Arbeit hat ca. 1 Jahr vor Fertigstellung begonnen. Die finale Freigabe bzw. die Genehmigung zur Bearbeitung habe ich im November 2020 bekommen. Gestartet habe ich mit viel Büroarbeit und Recherche in Büchern, Fachzeitschriften, Patentschriften Gesetzestexten und Abschlussarbeiten rund um dieses Thema. Danach habe ich diese gewonnenen Informationen im Labor- und Technikumsmaßstab in die Tat umgesetzt und meine ersten eigenen praktischen Erfahrungen dazu gesammelt. Die Phase, die am längsten gedauert hat war die anschließende Generierung und Verarbeitung der Daten durch z.B. Laboranalysen. Am Ende musste ich die Arbeit zu Papier bringen und es verständlich darstellen, bevor schließlich am 01.09.2021 die finale Präsentation inkl. mündlicher Abschlussprüfung über das gesamte Studium stattgefunden hat. 

Können Sie uns etwas zu Ihrer Position und Ihren Aufgaben bei MEGGLE erzählen?
Als Projektleiter bin ich hauptsächlich für die Produktgruppe der sprühgetrockneten Emulsionen zuständig. Dazu gehören unsere Edifett SCP´s (Backemulgatoren), Edifett HWP´s (Aufschlagmittel), Edifett Fettpulver (Creamer), Megglite´s (Kaffeeweißer) und Foamer. Ich begleite ein Projekt von der Ideen- und Konzeptionsphase bis zur Übergabe an die Produktion oder Vorliegen der gewünschten Ergebnisse.

Wie sieht dann ein gewöhnlicher Arbeitsalltag in der Produktentwicklung von MEGGE Food Ingredients & Solutions aus?
Mein Arbeitstag ist sehr vielseitig und abwechslungsreich, da ich immer mehrere Projekte parallel bearbeite. Aufgaben wie neue Rohstoffe testen, Rezepturen erstellen, Pilotversuche im Technikum oder Großversuche in der Produktion planen und durchführen sowie die Bewertung der Produktqualität sind dabei mein Tagesgeschäft. Ich bin ständig in engem Austausch mit den entsprechenden Fachabteilungen wie Produktmanagement, Vertrieb, Marketing, Einkauf, Produktion, Qualitätssicherung und Logistik.

Warum haben Sie sich im Bereich der Lebensmitteltechnologie für ein milchverarbeitendes Unternehmen entschieden?
Dafür muss ich ein paar Jahre zurückblicken. Noch vor meinem Bachelor und Masterstudium habe ich eine Berufsausbildung zum Milchtechnologen absolviert. In dieser Zeit habe ich die Herstellung von Milchprodukten hautnah miterlebt und viele praktische Eindrücke gesammelt. Mich fasziniert dieser unglaublich vielseitige Rohstoff „Milch“ so sehr, da sich damit unzählig viele Produkte herstellen oder Prozesse gestalten lassen. Mir war es deshalb wichtig, diese gesammelten Eindrücke später im Berufsleben auch vertiefen zu können. Aus diesem Grund bin ich dem Molkereisektor treu geblieben.

Interview: MEGGLE GmbH & Co. KG, Business Group Food Ingredients & Solutions (www.MEGGLE.com)
https://www.meggle-foodingredients.de/news/blick-hinter-die-kulissen-interview-chris-gruenberg/