Wirtschaftsingenieurwesen | Master

Jetzt online bewerben

Short Facts
  • Organisationsform: Berufsbegleitend | Deutsch
  • Studiendauer: 4 Semester | 120 ECTS
  • Voraussetzungen: Bachelor- oder gleichwertiger Bildungsabschluss in einschlägigen Studiengängen bzw. anderen Studiengängen mit einem bestimmten Ausmaß facheinschlägiger Inhalte
  • Akademischer Grad: Master of Science in Engineering | MSc oder M.Sc.
  • Nächster Studienstart: Herbst 2019
    Bewerbung: laufend

Vor dem Studium

Vor dem Studienstart tauchen so manche Fragen auf: Welche Voraussetzungen müssen für die Zulassung zum Studium erfüllt sein und bis wann muss die Bewerbung eingereicht werden? Wie bewirbt man sich? Welche Forschungsschwerpunkte bietet das Studium und welche Berufsfelder stehen nach dem Studienabschluss offen? Die Antworten auf diese Fragen gibt die nachfolgende Übersicht zum Studium.

Übersicht

Lektorin beantwortet die Fragen von Studierenden

Durch die Absolvierung des berufsbegleitenden Masterstudiums Wirtschaftsingenieurwesen haben Absolventen und Absolventinnen Führungspotenzial erworben und generieren einen Mehrwert für Wirtschaft und Gesellschaft.

Im berufsbegleitenden Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen am Management Center Innsbruck werden vertiefende Kenntnisse und Methodenkompetenzen im Bereich Produktionstechnik & Management sowie die notwendige Handlungskompetenz in den wirtschaftswissenschaftlichen Hauptdisziplinen gelehrt. All dies passiert vor dem Hintergrund der aktuellen Anforderungen und Herausforderungen der Industrie.

Ziel ist die Ausbildung von multidisziplinär agierenden Ingenieuren und Ingenieurinnen mit Schlüsselkompetenzen im Bereich Wirtschaft & Management, die über die nötige Kompetenz verfügen, komplexe Problemstellungen an der Schnittstelle von Produktion und Management zu erfassen und zu analysieren. Voraussetzung für die Teilnahme am Masterstudium ist ein vorangehender technischer Bachelorstudiengang.

Der Studiengang richtet sich u.a. an Absolventen und Absolventinnen der Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen sowie Bio- und Lebensmitteltechnologie, Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik und Mechatronik. Es werden aber auch Studierende zugelassen, deren Studienplan ein bestimmtes Ausmaß an technischen Inhalten aufweist.

Kontakt
Gerhard Hillmer
FH-Prof. Dr.-Ing. Gerhard Hillmer, MSc Leiter Department & Studiengang +43 512 2070 - 4100

Bei Fragen zum Studium kontaktieren Sie uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel:+43 512 2070-4100


Beratungssituation zwischen MCI Mitarbeiter und Bewerberin

Zulassung

Bewerbungen zum Studiengang werden laufend entgegengenommen. Die vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen werden online eingereicht. Bewerbungen für mehrere Studiengänge am MCI parallel sind möglich und willkommen, sofern die Motivation zu den gewählten Studien schlüssig dargelegt werden kann. In diesem Fall ist die endgültige Studienwahl im Anschluss an die durchlaufenen Aufnahmeverfahren zu treffen.

 

Bewerbungsfrist

Aufnahmeprüfung &
Interview

Termin 1* 19.11.2018 03.12.2018
Termin 2 04.02.2019 18.02.2019
Termin 3 01.04.2019 15.04.2019
Termin 4 03.06.2019 17.06.2019

 

*empfohlen für Bewerber/innen aus EU -Drittstaaten

Zum Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen sind Absolventen/-innen technischer Bachelorstudiengänge sowie Absolventen/-innen von fachnahen, technisch-naturwissenschaftlichen Bildungseinrichtungen zugelassen (z.B. akademische Abschlüsse in ingenieurwissenschaftlich- technischer oder naturwissenschaftlich-technischer Ausrichtung). Ein Brückenkurs ist zu belegen, wenn Bewerber/-innen über einen Bachelorabschluss verfügen, der zu bestimmten Bereichen zu wenig ECTS aufweist.

  • Werdegang (30%)
  • Schriftliche Aufnahmeprüfung (20%)
    (General Engineering – 50%, Produktionsmanagement – 25%, Allgemeine BWL – 25%)
  • Kommissionelles Bewerbungsgespräch (50%)

Studentin erklärt zwei Mitstudierenden einen technischen Plan an der Wand

Im Studium

Ein MCI-Studium zeichnet sich aus durch inhaltliche Qualität, Wirtschaftsnähe sowie Internationalität. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus der Wirtschaft sammeln Studierende schon während ihres Master-Studiums wertvolle Praxiserfahrung. Persönlichkeitsentwicklung wie auch der Erwerb von sozialen und interkulturellen Kompetenzen bilden gleichermaßen einen wesentlichen Bestandteil des Studiums wie die Vermittlung von umfassendem fachlichem Know-how.

Wirtschaftsingenieurwesen

Zusätzlich zu den verpflichtenden Lehrveranstaltungen in den Bereichen Produktions-, Prozess- und Projektmanagement ist eine Spezifizierung durch Wahlpflichtmodule aus den Bereichen Fertigungstechnik bzw. Verfahrenstechnik möglich. So können Studierende ihre Kenntnisse auf jenem Gebiet vertiefen. Zudem stehen laufend fachübergreifende praxisorientierte Projekte sowie Fallstudien auf dem Programm.

Großer Wert liegt auf der Förderung des eigenständigen wissenschaftlichen Arbeitens. Diese neu erworbene Kompetenz kann schließlich im Rahmen der Masterarbeit unter Beweis gestellt werden, die häufig in Kooperation mit einem Unternehmen verfasst wird. 

Facts

Organisationsform
Berufsbegleitend | Deutsch
Semesterzeiten
Wintersemester: Anfang September bis Anfang Februar
Sommersemester: Mitte Februar bis Mitte Juli
Aufbau
1.-3. Semester: Kernstudium
3. Semester: Internationales Semester (an Partneruniversität oder am MCI)
4. Semester: Masterarbeit und Masterprüfung
Studienbeitrag
Für Studierende aus EU- & EWR-Staaten: EUR 363 / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag.
Details und Informationen für Studierende aus Drittstaaten finden Sie unter Zulassung.

Module im Überblick

Fach%
Vertiefung General Engineering inkl. Produktionsmanagement,
Wahlmodule in den Bereichen Fertigungstechnik
25%
Technische Projektarbeiten 10%
Vertiefung General Management 30%
Wissenschaftliche Methoden inkl. Masterthesis 35%

Studienplan

 1234
Mathematik 2 | 4      
Wahlpflichtmodule Verfahrenstechnik        
Fluidverfahrenstechnik 3 | 4      
Feststoffverfahrenstechnik   3 | 4    
Anlagenbau & Prozesstechnik     2 | 4  
Wahlpflichtmodule Fertigungstechnik        
Materialwissenschaften 3 | 4      
Moderne Fertigungsmethoden   3 | 4    
Simulation & Optimierung     2 | 4  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Management Accounting & Controlling 4 | 4      
Managerial Economics 1 | 1      
Vertrags- & Unternehmensrecht 3 | 4      
Investition & Finanzierung   3 | 4    
Human Ressource Management   1 | 2    
Changemanagement   1 | 2    
Leadership & Organisationsentwicklung   1 | 1    
Innovation & Start up     1 | 2   
Strategisches Management     2 | 2  
Sourcing & Procurement     1 | 1  
Marketing & Produktmanagement     2 | 2  
Vertriebs- & Distributionsmanagement     2 | 2  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Produktionstechnik & Operations I, II, III 3 | 4  3 | 4  3 | 4  
Manufacturing Execution Systems    3 | 4    
IT-based Business Management      2 | 4  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Integratives Projekt I, II, III 3 | 5  3 | 5  3 | 5  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

 1234
Applied Research & Development I, II, III 2 | 4  2 | 4 2 | 4   
Masterseminar        4 | 4
Masterarbeit        26


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  • Betriebsingenieurwesen mit Schwerpunkt Prozessoptimierung
  • Key Account Management
  • Entwicklungsingenieur
  • Supply Chain Management
  • Projektingenieur
  • Technischer Einkauf & Logistik
  • Technische Betriebsleitung
  • Distributionsmanagement
  • Vertriebsingenieurwesen
  • Unternehmensberatung
  • Produktmanagement
  • Unternehmensführung

Studieren im Ausland

Eine wesentliche Komponente jedes MCI-Studiums bildet Internationalität. Diese spiegelt sich in der Zusammensetzung des Lehrkörpers, der Studierenden, des Studienplans und der zu bearbeitenden Projekte wider. Im Rahmen eines MCI-Studiums haben Studierende die Möglichkeit, ein Semester an einer der zahlreichen Partnerhochschulen zu verbringen oder ihre Masterarbeit im Ausland zu verfassen.

Forschung & Entwicklung

Die konsequente Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis ist ein zentrales Anliegen der Unternehmerischen Hochschule®. Aus diesem Grund wird den Studierenden bereist während des Studiums Gelegenheit geboten, erworbene Kenntnisse in der Praxis anzuwenden. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Organisationen unterschiedlicher Größe und Branchen ist dabei ein wesentlicher Grundpfeiler. Von dieser Zusammenarbeit profitieren nicht nur unsere Studierenden, sondern ganz wesentlich auch unsere Praxispartner.

Smart Production & Organization

Sich immer schneller wandelnde Anforderungen an Unternehmen sowie deren Produktionsanlagen, Prozesse und Organisationsstrukturen stellen laufend wachsende Herausforderungen dar. Die Evaluierung neuer Produkte oder Geschäftsmodelle und passender Produktionsprozesse sowie die Modernisierung von Bestandsanlagen ist die Grundlage zukünftiger Wettbewerbsfähigkeit.

Partner (Auswahl)

Ferchau Engineering • E.Egger • Roche • Swarovski • PDA Group • Infineon • Wacker • VTU • Deloitte • Chemgineering • GE Jenbacher • Sandoz

Nach dem Studium

Das Studium wird mit dem akademischen Grad eines Master of Science in Engineering, kurz MSc, abgeschlossen und entsprechend beurkundet (Abschlusszeugnis, Diplomurkunde, internationales Diploma Supplement, etc.). MCI Alumni sind berechtigt, ihren akademischen Grad in Verbindung mit der Marke „MCI“ zu führen, um in einem zunehmend intransparenten Bildungs- und Wissenschaftsmarkt Vertrauen und Orientierung zu bieten. Beispiel: BA (MCI).
Source: GZ BMWF-52.330/0195-I/6/2013

Success Stories

Mit dem Absolventenclub MCI Alumni & Friends fördert das MCI Kontaktpflege, berufliche Laufbahn, persönliche Entwicklung und Image des MCI und seiner Absolventen/innen. Wir freuen uns, wenn unsere Absolventen/innen über ihren Abschluss hinaus mit uns in Kontakt bleiben und uns an ihren vielseitigen Karrieren teilhaben lassen:

Fragen und Antworten

Eine Bewerbung ist auch ohne Bachelor-Urkunde möglich und empfiehlt sich, um sich den Wunsch-Studienplatz frühestmöglich zu sichern. Der Bewerbung wird in diesem Fall ein aktuelles Transcript of Records beigefügt. Im Falle einer Aufnahme ins Studium wird die Bachelor-Urkunde vor Studienstart nachgereicht.

Mehrfachbewerbungen sind möglich und willkommen, jedoch sollten die Gründe für die Mehrfachbewerbung im Rahmen des Motivationsschreibens schlüssig dargelegt werden. Im Falle einer Studienplatzzusage für zwei oder mehr Studiengänge ist die endgültige Wahl nach Beendung des Aufnahmeverfahrens zu treffen.

Es werden jene Personen für das Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen zugelassen, die einen akademischen Abschluss in ingenieurwissenschaftlich-technischer oder naturwissenschaftlich-technischer Ausrichtung nachweisen können.

Die schriftliche Aufnahmeprüfung ist online-basiert und kann auch aus dem Ausland absolviert werden. Für das kommissionelle Aufnahmegespräch können Bewerber/innen wählen, ob dieses vor Ort am MCI oder online via Skype geführt werden soll.

Unter dem Punkt „Zulassung“ auf der jeweiligen Studiengangsseite finden sich Vorbereitungsunterlagen für das schriftliche Aufnahmeverfahren. Bewerber/innen erhalten zudem nach Einlangen ihrer Bewerbung beim Studiengang ein Informationsschreiben, das auch Empfehlungen zur Vorbereitung auf das schriftliche Aufnahmeverfahren beinhaltet.

Von Staatsangehörigen aus folgenden Ländern wird ein Studienbeitrag in der Höhe von EUR 363,- pro Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag eingehoben:

  • EU-Bürger/-innen
  • EWR-Bürger/-innen inkl. schweizer Bürger/-innen
  • Personen aus Drittstaaten, die lt. FHStG §2 unter die Personengruppe gemäß §1 der Personengruppenverordnung (BGBl II Nr. 340/2013 idgF.) fallen.

Von Staatsangehörigen aus Drittstaaten, die nicht den oben genannten angehören, beträgt der Studienbeitrag wie folgt:

  • Bachelorstudiengänge: EUR 5.000,- / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag
  • Masterstudiengänge: EUR 7.000,- / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag

Eine genaue Überprüfung der eingereichten Dokumente über die Staatszugehörigkeit erfolgt im Rahmen des Aufnahmeverfahrens. Bewerber/innen aus Drittstaaten können mit ihrer Online-Bewerbung ein Ansuchen auf ein Stipendium einreichen.

In Vollzeit-Studien finden Vorlesungen und Seminare wochentags statt, geblockte Einheiten ermöglichen eine intensive Auseinandersetzung mit einzelnen Thematiken.

Einige Studien werden am MCI auch in Form eines berufsbegleitenden Studiums angeboten. Ein berufsbegleitendes Studium ist so organisiert, dass die Studierenden einer Beschäftigung im vollen Ausmaß nachgehen können. Inhalte und Umfang des berufsbegleitenden Studiums entsprechen jenen eines Vollzeit-Studiums. Die Lehrveranstaltungen und Seminare finden in der Regel geblockt an Freitagnachmittagen (ca. 13 bis 22 Uhr) sowie Samstagen (8 bis 17 Uhr) statt.

Grundsätzlich besteht Anwesenheitspflicht bei allen Lehrveranstaltungen. Überschreitet die Fehlzeit pro Lehrveranstaltung 25%, so wirkt sich dies auf den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung aus.

Eine Befreiung von der Anwesenheitspflicht kann in begründeten Ausnahmefällen (z.B. Krankheit, Behördengänge sowie weitere persönliche Gründe) nach schriftlichem Antrag des/der Studierenden durch die Studiengangsleitung genehmigt werden.

Ein Brückenkurs muss dann belegt werden, wenn im Bachelorstudium Inhalte, die für das Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen notwendig sind, nicht gelehrt wurden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz