Industrial Biotechnology

Course contents
  • König Burghard
    In enger Abstimmung mit Prof. Renneberg werden die jeweils zuvor geschulten vielfältigen Facetten der Biotechnologie als publiziertes Lehrbuchwissen ergänzt um Erfahrungen aus dem realen Industrieleben. Nach einem Überblick über Produkte der modernen Biotechnologie im alltäglichen Leben wird aufgezeigt welche hochkomplexen Molekülstrukturen ökonomisch heute nur fermentativ bzw. durch deren chemoenzymatische Modifikationen zugänglich sind. Großtechnische Fermentationen, deren Aufarbeitung und Optimierung werden behandelt. Insbesondere die chemisch sensiblen Beta-Lactam-Antibiotika wurden schon früh mit Hilfe von Enzymen modifiziert. Hier hat es vielfältige Optimierungen aus Umwelt-, Qualitäts und Kostengründen gegeben sowie strukturelle Modifikationen zur Bekämpfung von Resistenzen. U.a. am Beispiel des Humaninsulins werden über Lehrbuchwissen hinausgehende reale Prozessoptimierungen auf allen Ebenen inklusive des späteren Einsatzes sequenzspezifischer Prozessenzyme behandelt.