Logos der Akkreditierungsstellen AACSB und FIBAA
A | A | A

World Café für Familienunternehmen am MCI

Dienstag, 18. April 2017

Spannender Austausch zwischen Wirtschaft und Hochschule –Perspektivwechsel und Dialog ermöglichen kreative Impulse und spannende Einsichten für Familienunternehmen und Studierende

Ein besonderes Format hat sich Anita Zehrer, Leiterin des Zentrums Familienunternehmen am MCI, gemeinsam mit ihrem Team ausgedacht, um einen sinnvollen Dialog und Austausch zwischen Wirtschaft und Hochschule zu fördern. Ausgewählte Familienunternehmer/-innen trafen in einem „World Café“ auf knapp 60 Studierende der Masterstudiengänge „International Business & Management“ sowie „Entrepreneurship & Tourismus“.

Ziel war es, die Studierenden mit den Besonderheiten der für die heimische Volkswirtschaft so wichtigen Familienunternehmen vertraut zu machen. Für die Unternehmer/-innen sollte sich, so der Plan von Anita Zehrer, die Gelegenheit zur aktiven Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen ergeben. Ein großartiges Format, das unbedingt wiederholt werden sollte, lautete unisono das Resümee von Unternehmer/-innen und Studierenden. Besonders geschätzt wurden die gegenseitige Offenheit sowie die klugen Fragen der Studierenden, die spannende Impulse und neue Perspektiven in die Diskussion brachten.

Aufgeteilt in neun Gruppen, setzten sich die Studierenden zur Vorbereitung mit jeweils einem für Familienunternehmen besonders relevanten Thema auseinander und formulierten konkrete Fragestellungen, die es mit den Unternehmer/-innen zu bearbeiten galt. Diskutiert wurden Themen wie Internationalisierung, Nachfolge, Innovation, Entrepreneurship und unternehmerisches Verhalten, Umgang mit Konflikten, Wachstum. Jede Gruppe konnte jeden Unternehmer jeweils eine Viertelstunde lang zu ihren Fragen interviewen. Am Ende der Veranstaltung stand eine zusammenfassende Präsentation. Abschließend werden die Studierenden eine schriftliche Reflexion ihrer Ergebnisse und Erfahrungen verfassen, die den Unternehmer/-innen zur Verfügung gestellt wird.

Das MCI dankt folgenden Unternehmer/-innen für ihre Mitwirkung: Thomas Auer (Auer Holzmanufaktur), Andrea Berghofer (Adler Lacke), Mario Gerber (Gerber Hotels), Elisabeth Hauser (Hotel Stanglwirt), Susanne Neuhauser (Idealtours), Wolfgang Sief (SIKO GmbH), Andrea Speckbacher (Eurogast), Harald Ultsch (Hotel Schwarzer Adler, Harrys Home Hotels) sowie Martin Wetscher (Wetscher GmbH).

Stimmen:

Mario Gerber, Gerber Hotels, Kühtai: „Es war ein toller Abend mit super interessierten Studenten!“

Harald Ultsch, Hotelgruppe Familie Ultsch: „Ein gelungenes Format. Es war spannend, welche Fragen die Studierenden bewegen.“

Andrea Berghofer, Adler Lacke: „Es hat mir großen Spaß gemacht. Ich bin sehr beeindruckt von den professionellen Fragen der Studierenden. Gratulation!“

Anita Zehrer, Leiterin des Zentrum Familienunternehmen am MCI: „Ich bin zum einen begeistert vom Enthusiasmus der Studierenden, zum anderen von der großen Bereitschaft der Familienunternehmerinnen und - unternehmer, die Fragen der Studierenden zu beantworten. Das Forum ist praxisnah, setzt Impulse für die Zukunft und ist nur eines von vielen neuen innovativen Formaten, die das Zentrum für Studierende und Familienbetriebe anbietet.“

Unternehmerpersönlichkeiten beim World Café des Zentrum Familenunternehmen am MCI:
Im Gespräch mit Studierenden und Professoren:
Unternehmer Harald Ultsch (Hotel Schwazer Adler und Harrys Home Hotels)
Mario Gerber von der Hotelgruppe Gerber
Gelungene Abschlussveranstaltung:


Zentrum Familienunternehmen
Masterstudium International Business & Management
Masterstudium Entrepreneurship & Tourismus

Pressekontakt & Rückfragen:
Mag. (FH) Ulrike Fuchs
+43 512 2070-1527
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen