05. Januar 2021

MCI Student erhält österreichischen Staatspreis

Würdigungspreis des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung | Preisträger Florian Entleitner gründet mit Ergebnissen von Masterarbeit ein Start-up

Florian Entleitner erhielt den Würdigungspreis des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung 2020. ©Jasmin Anibas
Florian Entleitner erhielt den Würdigungspreis des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung 2020. ©Jasmin Anibas

Florian Entleitner, Masterstudent des Studiengangs Umwelt- Verfahrens- und Energietechnik, hat den Würdigungspreis des Bundesministers 2020 erhalten.

Mit seiner Masterarbeit ‚Simulation und Validierung des Wärmedurchgangs in Lamellenpaketverdampfern mit Propan als Kältemittel‘ gelang es Entleitner durch ein neuartiges Verfahrenskonzept, den Wärmedurchgang im Verdampfer und somit die Energieeffizienz von Luftwärmepumpen gegenüber dem derzeitigen Branchenstandard deutlich zu verbessern. Die Ergebnisse seiner Masterarbeit führten sogar zur Gründung des Technologie Start-ups ‚LAMBDA‘, welches hocheffiziente Wärmepumpen mit natürlichem Kältemittel entwickelt und produziert.

Sein wissenschaftlicher Betreuer, MCI-Professor Ing. Dr. Aldo Giovannini betont: „Herr Entleitner hat ein besonders spannendes und aktuelles Thema gewählt. Die Ergebnisse seiner Arbeit leisten einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der ökologischen und kostengünstigen Beheizung von Gebäuden.“

Der Würdigungspreis des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung wurde 1990 eingerichtet und steht im Range eines Staatspreises. Mit diesem Preis, der aus Mitteln der Studienförderung finanziert wird, werden jährlich die besten 50 Diplom- und Masterabschlüsse an allen österreichischen Universitäten und Fachhochschulen (von insgesamt rund 16.000 Abschlüssen) ausgezeichnet.

Artikel teilen

Kontakt

Ansprechperson

Mag. Susanne Gutsche | Presse & Projektmanagement Marketing & Communications
Mag. Susanne Gutsche Presse & Projektmanagement +43 512 2070 - 1527