20. September 2018

Kirche - Quo vadis?

Im Rahmen der Distinguished Lecture Series am Management Center Innsbruck begrüßte die Unternehmerische Hochschule als ersten Gast im neuen akademischen Jahr S.E. Hermann Glettler, Bischof der Diözese Innsbruck.

Ein Bild mit den Teilnehmern der Podiumsdiskussion

© MCI

Im Rahmen der Distinguished Lecture Series am Management Center Innsbruck begrüßte die Unternehmerische Hochschule als ersten Gast im neuen akademischen Jahr S.E. Hermann Glettler, Bischof der Diözese Innsbruck.

Bischof Hermann Glettler wurde 1965 in der Marktgemeinde Übelbach in der Steiermark geboren. Seine Schullaufbahn schloss er am Bischöflichen Seminar und Gymnasium in Graz ab. Glettler studierte Theologie und Kunstgeschichte in Graz, Tübingen und München. Am 23. Juni 1991 wurde Hermann Glettler zum Priester für die Diözese Graz-Seckau geweiht. Nach Kaplansjahren in Judenburg-St. Nikolaus und Wagna verbrachte er ein Fortbildungsjahr 1998/99 in St. Nicolas des Champs in Paris. Von 1999 bis 2016 war er Pfarrer im Pfarrverband Graz St. Andrä-Karlau.

Im September 2016 wurde er zum Bischofsvikar für Caritas und Evangelisation in der Diözese Graz-Seckau bestellt.

Am 27. September 2017 wurde Hermann Glettler von Papst Franziskus zum Bischof der Diözese Innsbruck ernannt, die Bischofsweihe erfolgte am Samstag, 2. Dezember 2017 in der Innsbrucker Olympiahalle.

Die Veranstaltung wurde gemeinsam mit dem Consularischen Corps Tirol organisiert.